Hat jemand von euch schon ein Windei gehabt? mit oder ohne Happyend?

Schleier2013
Schleier2013
26.08.2014 | 27 Antworten
diese windei geschcihte macht mich verrückt :-(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
27 Antwort
ja es muss alles gut ausgehen egal wie das ist das wichtigste. hauptsache gesund entweder zu zweit oder ich allein. Danke
Schleier2013
Schleier2013 | 27.08.2014
26 Antwort
Ich kann das natürlich jetzt nicht hundert pro sagen was es bei dir ist aber ich druecke dir die Daumen und hoffe das alles gut wird
Mum1987
Mum1987 | 27.08.2014
25 Antwort
@Mum1987 das sticht aber 20 std am tag und meist nur links
Schleier2013
Schleier2013 | 27.08.2014
24 Antwort
das muss aber nicht zwingend ein schlechtes zeichen sein.Vielleicht waechst da grad einfach was weiter
Mum1987
Mum1987 | 27.08.2014
23 Antwort
vielen dank das ihr eure Erfahrungen so schreibt da sieht man wie unterschiedlich alle sein kann. ich warte jetzt die Woche mal ab und werde sehen was der Arzt dann sagt und werde auch meine Meinung mitteilen. ich hab halt ständig ein ziepen und stechen im unterleib als ob ich die tage bekommen würde. das Beunruihgt mich schon etwas.
Schleier2013
Schleier2013 | 27.08.2014
22 Antwort
Eine leere Fruchthöhle wird als windei bezeichnet oder nicht?und das war es ja bei mir wie es mir die aerztin weiss machen wollte.Bis ich zu einem anderen arzt gegangen bin
Mum1987
Mum1987 | 27.08.2014
21 Antwort
@Mum1987 JA, dann war da aber ein Dottersack vorhanden und somit war es kein Windei <
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2014
20 Antwort
@Schleier2013 Es kommt auch drauf an, wie sich dein HCG verhält. Wenn er nicht sinkt, kann auch keine Blutung kommen, mit der das Windei abgeht. Steigt er weiter, besteht die Möglichkeit, dass sich dort doch noch was entwickelt. Und ich denke, dein Arzt sollte nicht nur einfach abwarten, sondern deinen HCG-Wert nehmen, um sich ein Bild zu machen und dich nicht im UNgewissen zu lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2014
19 Antwort
@Moppelchen71 Endlich mal einer, der die "Götter" in weiß nicht vergöttert!
Pusteblume201
Pusteblume201 | 27.08.2014
18 Antwort
Ich schließe mich Pusteblume201 in dem Punkt an, dass ich nicht verstehen kann, warum man immer gleich unters Messer gehen soll. Im Magazin beschrieb ich einmal "Meine selbstbestimmte Fehlgeburt". In der 9.SSW stellte der FA fest, dass mein Kind um die 6. SSW abgestorben war. Es war also tatsächlich auch etwas da, was eine Infektion hätte hervorrufen können. Natürlich zückte er gleich den Überweisungsschein und wollte sofort einen termin in der Klinik machen. Regelrechte panikmache, als ginge es bereits um Leben und Tod. Ich hatte jedoch noch keine Infektion. Mein Körper hatte begonnen, selbst zu agieren. Also wollte ich ihm die Chance geben und erst ins KH gehen, wenn mein Körper es von allein nicht schafft. Dazu braucht er aber, u.U., auch Zeit und das kann bis zu 8 Wochen dauern. Wir hatten eine hitzige Debatte in der Praxis, weil ich eben nicht sofort zur Ausschabung bereit war. Man muss eben auch bedenken, dass eine Ausschabung auch Narben in der Gebärmutterwand hinterlassen kann, die bei einem natürlichen Abgang nicht entstehen. Also beriet ich mich mit meiner Hebamme und ließ mir genau erklären, auf welche Zeichen ich achten muss, wenn es zu einer Infektion - die nur zustande kommt, wenn die Fruchthülle nicht mehr intakt ist - kommt. Starke Schmerzen, Fieber und übel riechender Ausfluss, sind da die deutlichsten Anzeichen, die man auch kaum übersehen kann. Sicher, ich musste auch seelisch einfach Abschied nehmen, um loslassen zu können, was nicht einfach war. Zwei Tage nach der Diagnose waren mein Körper und meine Seele soweit im Einklang, dass wir beide loslassen konnten und ich bekam richtige Wehen. In den Morgenstunden des dritten Tags begannen dann die starken Blutungen und keine zwei Stunden später erfolgte dann der Abgang, inkl. sehr viel Gebärmutterschleimhaut. Das geschah völlig schmerzlos, abgesehen eben von Wehen, die ein bisschen an Übungswehen erinnerten und Menstruationsschmerzen. Danach waren die starken Blutungen umgehend wesentlich schwächer, hielten 8 oder 9 Tage an und dann hatte mein Körper mit allem abgeschlossen. Wäre das alles nicht so "einfach" verlaufen, dann wäre ich natürlich auch in die Klinik gegangen. Aber warum rein vorsorglich? Wenn noch keine Komplikationen vorhanden sind, muss man sich diese doch nicht zurecht legen, um Eingriffe zu rechtfertigen. Zig tausende Jahre haben die Körper von Frauen funktioniert, mit zwar gelegentlichen Komplikationen, aber in hoher Prozentzahl ebeninstinktsicher. Und in der heutigen Zeit, mit dem medizinischen Fortschritt, Antibiotika und verbesserten Operationsmethoden soll der weibliche Körper plötzlich seine gesamten natürlichen Fähigkeiten verloren haben? Nein, ich würde nur zur Ausschabung gehen, wenn deutlich zu erkennen ist, dass mein Körper das nicht allein schafft und sich eine Infektion entwickelt . Eher nicht, da kann mir ein Arzt versuchen Angst zu machen oder sich die Puste sparen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 26.08.2014
17 Antwort
Hallo bei mir war es leider auch so. Ich hatte ein Windei, hab auch immer gehofft, viel im Internet gelesen, mir Hoffnung gemacht aber leider blieb die Fruchtblase leer und ich musste zur AS. Dafür bin ich direkt im nächsten Zyklus schwanger geworden und mein Sohn ist jetzt 5 Jahre alt. Ich wünsche dir von Herzen alles gute
jato
jato | 26.08.2014
16 Antwort
Mir wurde damals in der 7.ssw von einer Frauenärztin gesagt das sie nur eine leere Fruchthülle sieht da aber schon mehr zu sehen sein muesste.Ich sollte mir keine grossen Hoffnungen machen das da noch was kommen wuerde.Ich sollte in zwei wochen nochmal zur Kontrolle.Da ich es aber nicht ausgehalten habe bin ich am naechsten Tag zu einem anderen Frauenarzt.Er guckt und siehe da alles da.Sogar mit Herzschlag.Er meinte da hat sie nicht richtig geguckt.Meine angeblich leere Fruchthülle ist heute 10 Monate alt.
Mum1987
Mum1987 | 26.08.2014
15 Antwort
Schön wär's aber die Natur regelt nicht alles selber in solchen Fällen und auch bei schwerst behinderten Kinder kann davon keine Rede sein. Viele Windeier gehen nicht ab und es kann dann zu Infektionen kommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2014
14 Antwort
Natürlich würde ich dir wünschen, dass dem alles nicht so wäre, aber man muss sich einfach immer wieder vor Augen halten, dass all das vollkommen normal ist und erfahrungsgemäß würde ich sagen, dass jede 2. Frühschwangerschaft vorzeitig endet. Drücke dich einfach mal
Pusteblume201
Pusteblume201 | 26.08.2014
13 Antwort
Prinzipiell würde ich einer Ausschabung nicht zustimmen. Der Körper merkt eigentlich, wenn etwas nicht stimmt und trennt sich selber. Das ist Mutter Natur. Warum sich immer sofort unter's Messer legen lassen? Ich würde erstmal warten und eine Hebamme zu Rate holen. Ich befürchte es leider, dass es ein Windei ist, auch in Anbetracht dessen, dass ich weiß, was bei mir in der 9. SSW auch schon alles zu sehen war. Dein Körper weiß was in solchen Fällen zu tun ist. Und ein natürlicher Abgang ist was ganz anderes als ein Eingriff in den Körper. Vorausgesetzt dafür natürlich, dass du das physisch und psychisch durchhälst, dass du etwas Leeres womöglich länger in dir trägst. Als ich mich gegen eine Ausschabung gewehrt habe wäre mir die Ärztin am liebsten an die Gurgel gesprungen, aber ich bin 2 Monate später auch wieder schwanger geworden und nun strampelt etwas gewaltig in mir. Letzendlich musst du für dich entscheiden, was für dich das richtige ist.
Pusteblume201
Pusteblume201 | 26.08.2014
12 Antwort
@Schleier2013 Bei 3 Frauen, die die Story auch noch irgendwo im Internet verbreitet haben? Es ist möglich, dass ein Embryo früh zu sehen ist aber der Herzschlag dann z.B. ab der 9.SSW. Aber wenn gar nichts da ist dann kommt auch nichts
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2014
11 Antwort
@Schleier2013 Wenn es dich nicht stört das Windei dann lass es bis zur 38.SSW im Körper. Bei mir wäre das Ding schon lange weg.Ich würde zustimmen. Musst du aber natürlich nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2014
10 Antwort
@Schleier2013 hab mich heut schon etwas ihformiert und bei paar frauen war dann in der 11 SSW doch was da :-( mich nervt diese warterei im ungewissen.
Schleier2013
Schleier2013 | 26.08.2014
9 Antwort
@HelenaundEric also meinst soll ich der ausschabung zustimmen nächste woche wenn nix zu sehen ist?
Schleier2013
Schleier2013 | 26.08.2014
8 Antwort
@Schleier2013 Nein das ist ausgeschlossen.Wenn du jetzt schon so weit bist dann kommt da nichts mehr. Das mit dem Eckenhocker hast du falsch verstanden. Wie gesagt, man spricht nur bis zur 7.SSW von eventuellen Eckenhockern. Du bist jetzt ca.9.SSW, wenn es kein Windei wäre dann würde man schon relativ viel sehen. Mein Frauenarzt konnte bei der ersten Fruchthöhle den Dottersack bestens sehen, beim Windei war keiner vorhanden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Verdacht auf Windei Ss
25.03.2018 | 6 Antworten
Windei oder Eckenhocker :( Hilfe! ! !
12.04.2017 | 2 Antworten
Windei 8 SSW - noch Hoffnung ?
22.12.2015 | 10 Antworten
Windei schon in der 4.Woche sichtbar?
19.11.2014 | 12 Antworten
7 SSW nur leere Fruchthöhle! Windei?
11.03.2013 | 11 Antworten
windei, wer weiß was das genau ist
25.06.2012 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading