Erstrimestersceening = Vorsorge Trisomie 21 ja oder nein?

arual
arual
17.01.2012 | 16 Antworten
Hallo Ihr Lieben, steh jetzt vor der FRAGE diese Vorsorge zu machen..
Hätte gern mal Eure Erfahrungen und Meihnungen dazu gehört ...

Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Hallo! Also ich hab die Untersuchung machen lassen - eigenltich um mich zu beruhigen... Die Nackenfaltenmessung war auch o.k., aber die Blutwerte waren nicht gut. Verdacht auf Trisome 21! Die Zeit bis zur Fruchtwasseruntersuchung war die Hölle - es ging mir so schlecht und ich hatte Angst, dass ich meinem Baby allein durch meine Angst schade. Meine kleine Maus ist kerngesund und fängt gerade an zu laufen.. Ich kann von der Untersuchung nicht direkt abraten, weil meistens ist es ja doch eine Beruhigung, aber ich habe schon von mehreren gehört, dass diese Blutwerte nicht in Ordnung waren und das Baby dann trotzdem gesund.
marli86
marli86 | 17.01.2012
15 Antwort
Habe ich nicht gemacht und würde ich auch nicht machen lassen und schon gar keine Fruchtwasserpunktion.
loehne2010
loehne2010 | 17.01.2012
14 Antwort
haben wir nicht gemacht
piccolina
piccolina | 17.01.2012
13 Antwort
hi ich habe diese vorsorge diesmal gemaht, alleine zur sicherheit und mich zu beruhigen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2012
12 Antwort
Ich habe es immer machen lassen. Bei meiner ersten Schwangerschaft musste ich nach einem auffälligen Bluttest gleich zur Feindiagnostik und zum Genetiker. Es wurde eine Fruchtwasserpunktion gemacht und alles war OK. Aber die 3 Wochen Wartezeit auf das Ergebnis waren die Hölle. In meiner 2. Schwnagerschaft wurde schon sehr zeitig eine Omphalozele festgestellt und das ist ein Indiz für weitere Schädigugngen. Dann war da noch eine auffällige Nackenfalte und es ging zur Plazentapunktion. Das Ergebnis wünsch ich niemanden. Unser Baby hatte auch noch Trisomie 18... Es war eine harte Zeit und die 3. Schwangerschaft dann eigentlich nur von Ängsten begleitet. Das wir eine Fruchtwasserpunktion machen lassen, war von vornherein klar, wurde auch frühstmöglich gemacht und unser kleiner Sohn wird jetzt bald 1 Jahr. Ich musste nie was bezahlen, da es ja eine Indikation für die Untersuchungen gab. Stell dir die Frage, was ein Negatives Ergebnis für dich bedeuten würde und dann entscheide.
Antje71
Antje71 | 17.01.2012
11 Antwort
Hallo, ich habe diese Vorsorge bei meinen beiden Kindern machen lassen und würde es jederzeit wieder tun. Die Blutuntersuchung und die Nackenfaltenmessung durch den Ultraschall haben ja keine Nebenwirkungen. Zum Glück war bei beiden Kindern das Ergebniss so gut das ich keine weiteren Untersuchungen wie Fruchtwasserpunktion gebraucht habe. VG Mandy
Gummiberchen
Gummiberchen | 17.01.2012
10 Antwort
@arual meine FÄ sagte mir da ich noch U 30 bin u bereits ein gesundes Kind geboren habe u es keinerlei Vorgeschichten in der Fam gibt ist es unnötig. Also hab ichs sein lassen.. haben mir zwei FÄ gesagt war ja beim Großen noch bei ner anderen FÄ
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2012
9 Antwort
ich hab sie nicht gemacht da es bei uns keine vorgeschichten gab ich noch sehr jung war wie du .. und ne nackenfaltenmessung hatte meinte meine ärztin auch das es eigendlich nicht von nöten wäre
Taylor7
Taylor7 | 17.01.2012
8 Antwort
Wir haben das nicht machen lassen, wir wollten unbedingt ein Kind.
wossi2007
wossi2007 | 17.01.2012
7 Antwort
@Muddl ich weiß nicht dadurch das es ehr nicht 100% ist, müsste man da eh noch weiter gehen, wenn da was wäre.. und allein diese untersuchung kostet 160 €.. ich weiß ja nicht ob ich da falsch liege aber für mich ist das geldschneiderrei.. türlich, wenn es um das wohl meines kindes geht achte ich nicht auf das geld...
arual
arual | 17.01.2012
6 Antwort
naja bei mir war ersttrimesterscreening die nackenfaltenmessung, und ultraschall und Blutentnahme nix mit fruchtwasser und so... fruchtwasseruntersuchung würd ich nicht machen...
rudiline
rudiline | 17.01.2012
5 Antwort
bin mitn zweiten Kind schwanger u haben es bei beiden NICHT machen lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2012
4 Antwort
@Rhavi mir haben jetzt schon mehre aus meinem verwantenkreis davon abgehalten, weil man ja bei dieses untersuchung nie ein 100% iges ergebnis bekommt.. viele meinen das man sich dann viel zu sehr verrückt macht.. und mal ganz ehrlich man kann die untersuchung von der fruchtwasserspiegelung bis zur 20.woche machen, wenn da raus kommt, dass was ist, könnte ich es mit mir eh nicht vereinbaren abzubrechen.. auch wenn ich es früher erfahren würde, könnte ich es wahrscheinlich nicht...
arual
arual | 17.01.2012
3 Antwort
ich habs bei beiden kindern nicht gemacht, keine fruchtwasseruntersuchung kein garnix
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2012
2 Antwort
Ich habe nur die Nackenfaltenmessung machen lassen. Da da nichts auffällig war, hab ich alles andere weggelassen. Du bist ja auch erst 20, das Risiko einer Trisomie 21 - Schwangerschaft ist also recht gering. Die Gefahr steigt mit dem Alter der Mutter. Ich muss gestehen, ich würde es lassen. Ich war auch noch keine 30 und hab es daher bei der Nackenfaltenmessung gelassen.
Rhavi
Rhavi | 17.01.2012
1 Antwort
also wir haben es machen lassen, einfach um zu wissen ob ales o.k ist oder nicht... bei trisomie haben die kinder ja oft auch noch andere schädigungen auf die man sich so viell. besser vorbereiten kann...
rudiline
rudiline | 17.01.2012

ERFAHRE MEHR:

Gesundheitsamt im Kindergarten?
12.09.2012 | 48 Antworten
U7 und wieder einmal zu großer Kopf
29.05.2012 | 22 Antworten
Messfehler bei 1 SS-Vorsorge?
04.04.2011 | 49 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading