Kennt jemand auch Ängste in der Schwangerschaft?

kolibri2011
kolibri2011
16.11.2011 | 6 Antworten
kolibri2011 Hallo, ich bin neu hier. Ich bin in der 11. Woche schwanger und warte sehnsüchtig auf die Ultraschalluntersuchung und die Nackenfaltenmessung. Undere erste Tochter habe ich vor 10 Jahren bekommen. Sie war nicht geplant und es musste auch eine Fruchtwasseruntersuchung gemacht werden, weil die Nackenfaltenuntersuchung grenzwertig war. Wir haben aber eine ganz gesunde Tochter bekommen. Jetzt wagen wir es nochmal, aber meine Ängste das das Baby nicht gesund sein könnte sind schrecklich. Kennt jemand die Ängste auch? Freu mich auf Antworten kolibri2011
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ängste
Ich glaub jede werdende Mutter hat Ängste, die hatte ich auch extrem, ich wünsch Dir alles gute!
Karin75
Karin75 | 16.11.2011
2 Antwort
hey Kolibri
Ich bin auch in der 11. SSW ^^ und habe auch oft angst, das irgendwas mit den kindern sein könnte...:/ Habe jetzt am kommenden Montag einen Termin und bete, dass alles gut geht!
Sprachmaus
Sprachmaus | 16.11.2011
3 Antwort
...
mein drittes kind wurde mit einer schlimmen fehlbildung geboren! wir mussten unglaubliche ängste durchstehen, auch nach der geburt... nun haben wir es aus diversen gründen nochmals gewagt. wir haben vorher alles geklärt was die fehlbildung betrifft und es besteht keinerlei wiederholungsrisiko...war eine sogenannte laune der natur! trotzdem hatte ich auch vorallem anfangs mit ängsten zu kämpfen. denn es kann immer irgendwas sein und jedem passieren. aber ich habe meinem gefühl vertraut. habe viel kontakt zu meinem baby im bauch und ich habe vollstes vertrauen in mein kind. es "fühlt sich" völlig gesund an und auch alle untersuchungen bestätigen das bisher. ich musste lernen das positive in den vordergrund zu rücken und meine ängste in den hintergrund! es hat gut funktioniert liebe deinen körper und deine schwangerschaft! freue dich auf das kind und hab vetrauen in dieses. das klingt jetzt vielleicht alles ein bisschen gefühlsdusselig, aber genau so meine ich das
tate
tate | 16.11.2011
4 Antwort
also
bei mir lagen eigentlich keinerlei faktoren vor, aber ich hatte trotzdem angst, dass etwas mit dem kind sein könnte. und ich hatte ganz furchtbare angste ne schlechte mutter zu sein, oder vor sozialen faktoren wie arbeitslosigkeit oder sowas... wer keine angst hat dem fehlt es vermutlich nur an fantasie aber ich denke das liegt auch viel an den hormonen...ich sag nur lyonerwurstbrot ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2011
5 Antwort
...
ich hab erstaunlicherweise weniger angst vor einem kranken kind als in der ersten ss, und dabei besteht ein relativ hohes risiko, dass, wenn es ein junge wird, dieser die bluterkrankheit hat. wir haben uns beide male bewußt gegen eine nackenfaltenmessung entschieden, eine fruchtwasseruntersuchung wär nie in frage gekommen . im falle einer missbildung/behinderung kann man pränatal wenig machen, eine abtreibung kam für uns nicht in frage. also wozu? klar ist es gut, vor der geburt über fehlbildungen bescheid zu wissen, um sofort dementsprechend reagieren zu können, aber die erkennt man meist auch im organscreening. damit machen einen die anderen untersuchungen nur verrückt, grade die nackenfaltenmessung mit ihren ungenauen aussagen...
ostkind
ostkind | 16.11.2011
6 Antwort
@ostkind
das sehe ich genau so! solche untersuchungen sind wenig aussagekräftig und gefährden das kind nur unnötig....
tate
tate | 16.11.2011

ERFAHRE MEHR:

Angst Utrogest abzusetzen
02.11.2016 | 1 Antwort
38. ssw - kennt das jemand?
02.09.2013 | 4 Antworten
11 und 12 ssw. Ängste .
14.05.2013 | 11 Antworten
Woher kommen Ängste und Depressionen?
08.04.2013 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading