⎯ Wir lieben Familie ⎯

Vaterschaft / uneheliches Kind

ref-on-ice
ref-on-ice
17.05.2010 | 21 Antworten
Hej ihr Lieben,

ich bekomm ja ein uneheliches Kind.

Wie ist es dann mit dem Namen?
Der Anerkennung des Vaters?
Sorgerecht?
Etc

Vlt habt ihr ne Ahnung :)

Grüße Tanja
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
huhu
also ch kenne es so das wenn du sagst du kennst ihn nicht wird nichts eingetragen und du bist die einzioge wo drinn steht aber wenn du willst die können sie ihn ausfindig machen
papi26
papi26 | 17.05.2010
2 Antwort
....
Meine Tochter hat meinen Namen, wir wollen heiraten und da mein Freund dann meinen Namen annehmen wird, hat die Kleine meinen. Wenn ich seinen genommen hätte, hätte Sie seinen Nachnamen. Er hat eine Vaterschaftsanerkennung vor der Geburt angegeben - so war alles klar. Sorgerecht ist dann erst einmal bei der Mutter, aber du kannst es jeder Zeit beim Jugendamt in ein gemeinsames Sorgerecht wandeln. Mein Freund studiert aber wo anders und ist daher nicht immer da - im Notfall kann er also nicht mit unterschreiben, demnach habe ich noch das alleinieg Sorgerecht. Ich könnte nicht einmal einen Reisepass beantragen für meine Tochter, ohne Unterschrift meines Freundes , wenn das Sorgerecht gemeinsam wäre.
deeley
deeley | 17.05.2010
3 Antwort
Na ja
Du kannst dem Kind natürlich und innerhalb der ersten fünf Jahre fkt. der Namenswechsel beim Kind ohne Theater . Passiert dann automatisch durch die Eheschließung . Das Sorgerecht kann er auch bekommen, muss dann beim Amt geklärt werden . Frage doch einfach beim Standesamt nach . die können dir das auch noch mal genau sagen . LG, xelibri
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2010
4 Antwort
.....
Nachname kannst du Dir dann aussuchen, und der Vater muss dann die Vaterschaft anerkennen glaub ich.
nadsche1983
nadsche1983 | 17.05.2010
5 Antwort
Standesamt
hab ich gefragt und die haben mich zum Jugendamt geschickt und das Jugendamt hasse ich wie die Pest --
ref-on-ice
ref-on-ice | 17.05.2010
6 Antwort
@ref-on-ice
Aber Du wirst um das Jugendamt nicht herum kommen. Dort muss man ja auch den KITA Gutschein später beantragen.
deeley
deeley | 17.05.2010
7 Antwort
du bestimmst im prinzip alles
du kannst den namen bestimmen . der vater muss zustimmen. wird beim standesamt erledigt. das sorgerecht liegt bei unehelichem kind alleinig bei dir, es sei denn der vater erkennt die vaterschaft an und ihr lasst das sorgerecht teilen, vater muss zustimmen steht der vater auch in der geburtsurkunde und man hat hinterher keinen hickhack. beim jugendamt kostet die vaterschaftsanerkennung und sorgerechtsverteilung nix, beim standesamt glaube ich 20 euro .
izabelka
izabelka | 17.05.2010
8 Antwort
@deeley
KITA Gutschein?
ref-on-ice
ref-on-ice | 17.05.2010
9 Antwort
ich
würde NIE das Sorgerecht teilen wenn man NICHT verheiratet ist. Ich habe bei Geburt meines Sohnes auch den Namen vom Vater angegeben und habe zugleich die Beistandschaft am Jugendamt beantragt. Ich habe mich um nix kümmern brauchen! LG
wassermann73
wassermann73 | 17.05.2010
10 Antwort
guten morgen
ich bekomme auch ein uneheliches Kind. Da es ein Junge wird darf er den Namen des Vaters annehmen und geheiratet wird dann in zwei Jahren. Wir waren zusammen beim Jugendamt . Er hat die Vaterschaft anerkannt und wir haben geteiltes Sorgerecht beantragt, d. h. alles was über das Kind entschieden wird, entscheidet ihr ab dann zusammen. Kann auch nur vor dem Familiengericht wieder gelöst werden und auf einen der Elternteile übergeben werden. Erst durch mein Einverständnis durch unterschriften ging das und zur Bestätigung muss dann auch er unterschreiben.
claudi1982
claudi1982 | 17.05.2010
11 Antwort
also
der name ist automatisch deiner außer du gibst seinen nachnahmen ich weiß ja nicht wie euer verhältniss ist aber getrennt lebend würde ich dir auf alle fälle raten das alleinige sorgerecht zu beantragen das muss er dann auf dem ja unterschreiben in der geburtsurkunde musst du keinen vater angeben das ist dir überlassen schau aber das er auf dem ja die vaterschaft annerkennt nur dann hast du anspruch auf unterhalt da gibt es so viele komplizierte lücken wenn du dir nicht ganz sicher bist dann rede mit einem anwalt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2010
12 Antwort
@wassermann73
da gebe ich dir recht! Ich würde es auch kein 2tes mal machen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2010
13 Antwort
Hallo
Ich bin und bleibe der meinung so lange man nett Verh. ist sollte das Alleinige Sorgerecht bei der Mutter bleiben man kann nicht einschätzen wie sich eine beziehung entwickelt, wenn beide das Sorgerecht haben aber nicht Verh. sind ist eine trennung immer eifacher und der Kindesvater kann zudem der Mutter ganz schön schwierigkeiten machen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2010
14 Antwort
huhu
ich habe auch ein unheheliches kind.also sorgerecht mußte beantragt werden und er hat eine vaterschaftsanerkennung gemacht . was ich auch nicht mehr machen würde, da wir nicht mehr zusammen sind . jetzt hat er seinen namen u ich kanns nicht ändern-lol
zauberengel
zauberengel | 17.05.2010
15 Antwort
!
also mein krümmel trägt den nachnamen des papas das sorge recht habe ich für den kleinen! aber auch nur weil wirs noch nicht geschafft haben zum jugendamt zu gehn. ich weiss das der papa immer der papa bleibt und deswegen kann er auch das geteilte bekommen!
virginia19
virginia19 | 17.05.2010
16 Antwort
Huhu
ich habe auch ein uneheliches Kind und ich habe das alleinige sorgerecht die Vaterschaft hat er nicht annerkannt weil ihm die 12 euro der geburtsuhrkunde zu viel war, ist mir auch ganz recht so ich will von dem A . nichts mer hören. Wenn Leonie älter ist und es versteht bespreche ich es mit ihr und wenn sie mag kann sie ihn dann auch kennenlernen. Muss dazu sagen Er hat Sie einmal gesehen seitdem hat er nix von sich hören lssen. ich habe ihn mermals angeboten zu kommen das er seine Tochter sieht ihm waren andere sachen wichtiger.
Neuronet13
Neuronet13 | 17.05.2010
17 Antwort
hallo
also ich habe den riesen fehler gemacht und habe das geteilte sorgerecht mit dem vater meines grossen sohnes . heute bereue ich es, er hat auch die vaterschaft annerkannt . bei meinem kleinen sohnemann habe ich das "alleinige sorgerecht" sein vater hat die vaterschaft annerkannt . !! das sorgerecht vom grossen seinen vater werde ich jetzt einklagen das ich das alleinige habe . aber beide kids haben meinen nachnamen lg Ani
anitin
anitin | 17.05.2010
18 Antwort
Verhältnis
Also der Vater des Kindes, mein Freund und ich sind ja noch zusammen, nur seine Eltern pfuschen mir ein bisschen zu sehr rein. Ich möchte Ihn schon in die Geburtsurkunde eintragen lassen, weil er ist einfachd er Vater vom Söhnchen. Seine Eltern bringen halt so Sachen wie: am Anfang der SS: Es muss ein Junge werden, wegen Stammhalter. Heiraten kann man danach auch noch und sowas braucht das Kind nicht und bla. Dass ich aber mich etwas sicherer fühle wenn ich verheiratet bin interessiert nicht Jetzt wo rauskam dass es ein Junge wird: Das Kind MUSS min. 3 mal die Woche zu denen Ich darf vor der Niederkunft nichts einkaufen, weil das bringt ja unglück Ich muss das und das Essen, darf das und das nicht machen und bla. Grad dass ich noch ohne Erlaubnis atmen darf : ( JOa soviel dazu .
ref-on-ice
ref-on-ice | 17.05.2010
19 Antwort
@Seeelfe
du hast vollkommen recht man wünscht sich natürlich das es für immer hält aber ich bin froh das alleinige zu haben nach der trennung wollte er mir nur schaden mit immer was auch nur ging hätte er dann auch noch sorgerecht gehabt hätte ich noch mehr probleme gehabt du darfst dann nichts mehr alleine entscheiden er kann immer nachkommen und sagen er ist dagegen und dann gibt es rießen ärger
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2010
20 Antwort
@ref-on-ice
ich gib dir echt den guten tat , behalte das alleinige surgerecht und das alleinigeaufendhaltsbestimungsrecht, die dinge die gerade schilderst würden bei semptliche allarmglocken einschalten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2010
21 Antwort
Vaterschaft
Ich habe die vaterschaft auch nach der geburt anerkennen lassen das ist auf jedenfall wichtig für den unterhalt des kindes! Und das ganze Prozedere dauert auch nur fünf minuten beim Jugendamt also keine stundenlange sitzung mit den leuten ich mag das jugendamt auch nicht aber sie helfen einem jedenfalls mein berater steht mir immer zur verfügung wenn ich mir bei etwas nicht sicher bin ich habe aber das alleinige sorgerecht da meine tochter bei mir lebt ansonsten könnte ich ja auch nichts für sie machen was anträge und so angeht !
cevaspeedy
cevaspeedy | 18.05.2010

ERFAHRE MEHR:

Vaterschaft anzweifeln
11.01.2018 | 24 Antworten
Bestimmung der Schwangerschaftswoche
21.08.2013 | 27 Antworten
muss man den vater angeben?
01.04.2013 | 21 Antworten
vaterschaft u. gericht - bitte hilfe
15.10.2012 | 3 Antworten
vaterschaftsanerkennung
27.04.2012 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x