Gibt es was womit die Wehen schneller kommen?

Tina83
Tina83
18.01.2010 | 17 Antworten
Hallo, bin das 2.mal Schwanger und Termin wäre normal am19. hab aber keine Lust mehr! Kann schon seit wochen nicht mehr schlafen, .. Meine erste Maus kam leider auch 6 Tage später, wenn es ginge würd ich mir diese Tage gerne ersparen. Von meiner Hebamme hab ich Gelsemium D 30 und Caulophyllum thalictroides D4 bekommen, nehme das seit 2 Tagen, aber es tut sich rein gar nichts.
Von diesen Wehencoctails wollte ich im Grunde die Finger lassen, .. habt ihr nicht nen Tipp, wie ich evtl Wehen bekommen kann?
Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
in 40 Min ist doch der 19.01.
lass es doch einfach auf dich zukommen. Dein Kind macht sich schon auf den Weg, wenn es bereit ist.
thereallife
thereallife | 18.01.2010
2 Antwort
-
Baden, Treppen steigen usw du hast so lange durchgehalten bald hast du es geschafft!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.01.2010
3 Antwort
ich weiß nicht genau aber viell. Himbeerblätter Tee...
hab ich auch getrunken, hab mein Sohn 2Wochen früher bekommen :-) Das macht den Muttermund weicher hab ich gehört. Alles gute! LG.Brunette
Brunette
Brunette | 18.01.2010
4 Antwort
sehr heißes fußbad
so das es gerade noch zu rtragen ist
RonjaW
RonjaW | 18.01.2010
5 Antwort
Wehen...
ja, da gibt es schon einigesTreppen steigen, Putzen, Sex
yannistern
yannistern | 18.01.2010
6 Antwort
@hoi9
Ganz heiß baden, hat mir auch geholfen. Hab am Ende sogar 2 mal am Tag gebadet. :-) LG
Brunette
Brunette | 18.01.2010
7 Antwort
Danke für die Ideen
Hab da ja schon einiges von versucht, aber scheinbar will mein Bauch nicht so wie ich, ....hat dann wohl seine Gründe.
Tina83
Tina83 | 18.01.2010
8 Antwort
cocktail
hey, also ich war auch ne woche drüber und hab mir dann nen cocktail gemixt...war echt lecker und hats gebracht! 1 banane 200 ml milch 4 EL rizinusöl und 1 p. vanillezucker das alles pürieren und dann in kleinen schlückchen verteilt über eine stunde trinken! viel glück das es bald vorbei ist =)
vanessa290887
vanessa290887 | 18.01.2010
9 Antwort
...
versuch mit himbeerblättertee, ingwertee, fußreflexzonenmassage, heiss baden. habe bei meinem 2.kind auch alles versucht u war auch nix... kam 4 tage später nach einleitung mit tabletten!!! viel erfolg und geduld!
ola73
ola73 | 18.01.2010
10 Antwort
Wehen
l.g.und viel Glück für Dich und deinen kleinen "Mitbewohner"
yannistern
yannistern | 18.01.2010
11 Antwort
...
Danke, daran hab ich auch schon gedacht, aber mein lieber man ziert sich! Er würde sonst alles tun, aber das leider zu diesem Zeitpunkt nicht mehr, ...die ängste haben wohl die meisten männer und man kann ihnen alles erklären, aber verstehen tun sie es nicht, ... Aber trotzdem danke. Ingwertee- dass hab ich auch schon gehört- hab keine knolle da, aber gillt das auch für Tees in denen ein bissl ingwer nur drin ist? Kann es ja mal versuchen.
Tina83
Tina83 | 18.01.2010
12 Antwort
Jeder Tag zählt
Hi, habe bei meinen zweiten Kind auch alles versucht. Putzen, Sex, treppen steigen, heiß baden und sogar diese tollen Wehencocktail. Außer das ich Bauchschmerzen und Durchfall hatte, hat das alles nix genützt. Das war 10 Tage vor Termin. Natürlich kam unser Kind genau am errechneten Termin und dann so schnell das wir es fast nicht in die Klinik geschafft hätten. Unsere Hebamme meinte, das da einfach gedult gefragt ist, jeder Tag im Bauch ist wichtig und zählt. Baby wird sich schon auf den Weg machen. Die Ruhe noch geniesen und nochmal in Ruhe einen schönen Film gucken oder so. Denn drinne geblieben ist doch schließlich noch kein Baby! Alles gute und viel Glück und ich drücke die Daumen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.01.2010
13 Antwort
@vanessa290887
Dies Cocktails mit Rizinus können richtig nach hinten losgehen. Es geht nicht nur auf den mütterlichen Darm sondern hat auch abführende Wirkung beim Kind was dann grünes Fw zur Folge haben kann. Nur um mal ein Risiko zu nennen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.01.2010
14 Antwort
hallo
ein glas wein oder sekt und heiss baden;-) lg
Atzin
Atzin | 18.01.2010
15 Antwort
Wehen
Na, dann lass deinen Mann mal ist ja ok.:-)Kleiner Tip, wenn du den Tee mit Ingwer trinkst mach dir bitte viel Honig rein.Ich habe den Tee mal getrunken pur, geschmäcker sind ja verschieden, aber halloooo boh der war echt nicht nach meinem Geschmack....aber, wie heißt es so schön soll ja nicht schmecken, soll ja helfen und DER TEE hilft!!!lg.
yannistern
yannistern | 19.01.2010
16 Antwort
@ heviane
es kann immer was passieren egal wovon man redet... bei uns hat es gott sei dank geklappt ;)
vanessa290887
vanessa290887 | 19.01.2010
17 Antwort
@vanessa290887
Ja, aber die Natur macht selten Fehler, der Mensch schon. Der Geburtszeitpunkt ist ein fein aufeinander abgestimmter, rein hormoneller Prozess. Der endgültige Start wird vom Kind gegeben. Die Nebennierenrinde des reifen, geburtsbereiten Kindes schüttet ein Hormon aus und erst dann entstehen Wehen. Um die Mutter vorzubereiten schüttet die Hirnanhangdrüse immer mehr Wehenhormone aus, die den Muttermund reifen lassen und den Körper auf das Abenteuer Geburt vorbereiten. Es ist ein fein aufeinander abgstimmtes Zusammenspiel zwischen der Mutter und dem Kind. Manchmal weht eine Frau mehrere Tage und Nächte leicht vor sich hin und der Muttermund geht langsam, Stück für Stück manchmal von der Frau völlig unbemerkt auf. Wenn nun diese Frau zum FA geht und bei der vag. Untersuchung ein mehr als reifer Befund ertastet wird, die frau dann auch noch am oder gar ein paar Tage über E.T. wird die Einleitung empfohlen. Misachtet wird aber meiner Meinung nach häufig, das ein Kind was die Geburt langsam steuert seinen Grund hat. Es schont sich und seine Mutter und zieht eine langsame Geburt, warum auch immer vor. Wenn man solche sanften Eröffnungen in Ruhe lässt kann es durchaus sein, das der Mm bis auf 6-7cm sanft eröffnet und es dann zu schnellen Wehen kommt um dem Kind Anstrengung zu ersparen. Die Geburten sind dann häufig sehr schnell. Nun kann ich mich als Geburtshelferin und als werdende Mutter entscheiden ob ich den schonenden Weg laufen lasse, weil die Natur nun einmal nur sehr selten Fehler macht, oder aber ich mich mit Wehenmitteln einmische, die den schonenden Vorgang beschleunigt und unter Umständen das Kind und die Mutter viel mehr stresst als gut wäre. Eingeleitete Geburten müssen nicht unbedingt als schmerzhafter empfunden werden aber, eine Einleitung hat bei ca. 50% der Frauen einen KS zur Folge weil entweder - die Einleitungsversuche nicht anschlagen und die Mutter nach mehreren Tagen des vag. Untersuchens entnervt das Handtuch schmeißt. -oder aber, wegen einer wahrscheinlichen Überdosierung die Herztöne schlecht werden. - die Fb vorzeitig springt, die Geburt aber immer noch nicht los geht und die Mutter eine Infektion entwickelt. - die Geburt unter einer meist frühzeitigen PDA ins stocken gerät weil irgendwann der Körper die Wehnmittel nicht mehr erkennt und es wegen Geburtsstillstand zum KS kommt. Eine Einleitung kann natürlich auch unproblematisch gelingen, aber die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und hoch medizierter Geburt sind sehr hoch und nicht gut zu kontrollieren. Die Gefahr in der Geburtshilfe liegt nicht im "nichts tun" sondern im vorschnellen "tun". LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2010

ERFAHRE MEHR:

wie fördere ich wehen am effektivsten?
06.01.2014 | 7 Antworten
Schneller werden
14.01.2013 | 8 Antworten
Womit habe ich das verdient?
05.03.2012 | 18 Antworten
bauch eincremen aber womit
14.05.2009 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading