Abtreibung

sasi09
sasi09
25.04.2009 | 20 Antworten
Hallo, war heute mit einer Freundin unterwegs, da lief dann eine junge Frau vorbei, da meinte meine Freundin gleich, schau die hat abgetrieben! Finde das ist ein sehr trauriges thema und denke es gibt genug andere möglichkeiten als ein kind zu töten.
Ich denk mir dann immer sind die zu dumm zum verhüten echt, in erster linie ist es ja mein eigenes kind und daran sollte man denken!
Kann sowas gar nciht nachvolziehen.
Ich kann es zwar eineirseitz verstehen wenn ein Kind durch eine Vergewaltigung zu stande kommt, doch auch das Kind hat ein recht zu leben, vielleicht nicht bei der biologischen mutter aber vielleicht bei menschen die sich kinder wünschen aber keine bekommen!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
hallo
Finde deine Aussage über auch behinderte Kinder dürfen leben ist nicht schön. Wie du weißt war ich mit zwillingen schwanger und einer meiner zwillinge hatte trisumie 21 und starb. Hätte ich das vorher gewust hätte ich dieses Kind nicht zur welt gebracht. Diese Kinder sind schwer krank und haben es nur schwer in ihrem Leben also außere dich bitte nicht wenn du selber sowas nicht erlebt hast bitte. Du weißt garnicht wie das ist.
franziska77
franziska77 | 25.04.2009
19 Antwort
also ich finde auch,
das es jede frau für sich selber entscheiden sollte, klar is es keine gute sache, und es gibt auch andere möglichkeiten wie adoption und so, aber das muss man schon jedem selbst überlassen.manchmal ändern sich auch lebenssituationen, die nicht vorher sehrbar sind, man kann halt nicht alles planen, und die meisten frauen überlegen sich den schritt sehr genau, und haben lange damit zu kämpfen, das is keine leichtfertige entscheidung. aber alle fauen über einen kamm zu scheren, das geht einfach nicht.ich habe selber im bekanntenkreis jemanden, der diesen schritt gewählt hat, und glaubt mir sie hat immer noch damit zu tun, und das is schon 8 jahre her. ein wenig mehr tolleranz wäre nicht nicht, und vorallem erst nachdenken und dann reden, man selber kann schneller in so eine situation kommmen als man denkt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2009
18 Antwort
Oh mein Gott
Wie primitiv.... Schmeisst doch gleich Steine auf die Frau oder verbrennt sie auf dem Scheiterhaufen In was für einer Welt leben wir denn eigentlich??Wer will über andere urteilen? Mir kommt gleich das brechen bei so viel Intoleranz
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2009
17 Antwort
Also
Also meine persönliche Meinung ist, wenn man keine Kinder will dann kann man gefälligst verhüten, manche Frauen sollten vorher mal ihr Gehirn anschalten bevor sie die Beine breit machen. Ich bin voll deiner Meinung und gegen Abtreibung, wenn so ein kleines Leben ersteinmal in einem wächst dann hat man doch auch gefühle für das Baby. Sorry Leute wenn ihr keine Kinder wollt dann schaltet beim Sex euer Gehirn ein .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2009
16 Antwort
Abtreibung
Angst ist sicher einer der Hauptgründe für diesen Schritt. Ich denke jeder einzelne ist ein Stück weit dafür verantwortlich die Menschen zu verantwortungsvollem Handeln zu erwecken! Die Welt können wir nur dann verändern, wenn wir gerade solchen Frauen offen gegenüber stehen und Wege suchen, solche Verzweiflung und Angst garnichterst aufkommen zu lassen. Dazu gehört auf Einer Seite bessere Aufklärung, auf der anderen Seite Toleranz, Fürsorge und Verständnis unseren Mitmenschen gegenüber. Jeder von uns ist ein Stückweit dafür verantwortlich die Gesellschaft in diese Richtung zu verbessern, existenzängste und Verachtung durch andere zu minimieren und damit Leben zu wahren
scarlet_rose
scarlet_rose | 25.04.2009
15 Antwort
das
ist leider das größte Problem wo wir haben wie man es macht ist es verkehrt , Babyklappe, adoption oder sonstiges wenn man soetwas macht wird man ja sofort an den Pranger gestellt!!! Und ich glaube das dies einer der gründe ist warum manche ihr baby gebären und tötten und dann vertsecken aus angst vor der gesellschaft auf diese reaktionen und strafenden blicke klar so ein junges mädl mit 16 oder 17 hat vor so etwas natürlich angst denn man wird dann leider behandelt wie einer der jemanden quallvoll getötet hat und genau ist das Problem unsere heutigen gesellschaft...Lieber babyklappe oder in einer bank aussetzen als es zu töten zu vergraben oder in der gefriertruhe oder sonst wo zu verstecken...
131008
131008 | 25.04.2009
14 Antwort
Wenn man nach den anderen Möglichkeiten geht
dann kann man auch ein behindertem Kind das Leben "gewähren" oder das Kind aus einer Vergewaltigung! Also so ist das nicht! Aber ich würde nicht sagen: Wie kannst du abtreiben? Manche sind seelig am Ende wenn sie hören sie sind schwanger! Habe selber jemanden in der Familie, sie hatte die Spirale und ist schwanger geworden. Sie war KURZ davor abzutreiben. Entschied sich aber gegen die den Abbruch! Viele Frauen können es mit sich nicht vereinbaren das wachsene Leben in einem zu spüren und es auszutragen. Sie spüren es dann ab einem bestimmten Monat und hassen sich selber dafür. Also ächtet die Damen nicht die dies tun sondern versucht auch die Damen zu verstehen oder gar zu erfragen wieso/ weshalb/ warum!
mum21
mum21 | 25.04.2009
13 Antwort
...
Ich verurteile keine frauen die so was machen, es bleibt jedem selbst überlassen, aber auch behinderte Kinder haben ein recht auf leben, es kommt aber auch immer auf die Behinderung an, wie ein kind mit Drisomie 21 oder leichte behinderungen ist oft dankbar das es leben darf.
sasi09
sasi09 | 25.04.2009
12 Antwort
Ich
denke des ist eine Sache des Umstands also wie es entstanden ist, die Umwelt usw. Trotzallem sollte man die Frauen nicht verurteilen wenn sie sowas getan haben, vorallem wenn man nicht weiß warum ist das total unfair. Sie muss damit leben.... Glg, Luna
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2009
11 Antwort
Ich
denke, dass muss jeder werdende Mutter für sich selbst entscheiden. Ich finde es auch nicht gut, wenn Kinder selbst Kinder in die Welt setzen. Was haben diese Kinder für eine Zukunft? Keine tollen Aussichten. Es gibt sicher auch Ausnahmen aber auch genug andere Fälle. Hier bei uns im Haus wohnt ein Ehepaar, sie 22, er 31. Mittlerweile zwei Kinder, sie keine Ausbildung, kein Schulabschluss, er geht auch nicht arbeiten. Hartz IV eben. Die Kinder bekommt man nie zu Gesicht. Wir haben zwei Hunde, mit denen sind wir jeden Tag nach der Arbeit und am Wochenende unterwegs. Aber die beiden gehen nicht mal mit ihren Kindern vor die Tür!!! Beide Kinder hinken in der Entwicklung hinterher, aber einfach nur, weil sie sich nicht drum kümmern. Und das finde ich sehr traurig, denn die Kinder sind nicht schuld daran. Und da frage ich mich schon so ab und zu, ob es für die Kinder vielleicht nicht besser gewesen wäre, wenn sie das Licht der Welt nicht erblickt hätten. Das hört sich vielleicht grausam an aber es ist meine Meinung. Bin selbst im 5. Monat schwanger und kann mir nicht vorstellen, mich so wenig um mein Kind zu kümmern. Einfach nur traurig.. Und alle sehen zu... Aber wie ich schon sagte, jede Mutter sollte das für sich selbst entscheiden, es gibt sicher viele Beweggründe, die eine Mutter dazu bewegen aber zum Glück ja auch viele, die eine Mutter davon abhalten, :-) Also, ich möchte nur jeden bitten, nicht über andere zu urteilen, nur weil sie ein Kind abgetrieben haben, denn mit Sicherheit ist es ihnen auch nicht leicht gefallen und sie hatten ihre Beweggründe dafür....
maya2006
maya2006 | 25.04.2009
10 Antwort
zu den "anderen Möglichkeiten"
Ja, die gibt es. Doch leider ist man heutzutage wenn man einen anderen Weg geht auch nicht sehr angesehen und geächtet. Wer ein Kind zur Adoption frei gibt erntet dafür keine Komplimente, keinen Respekt sondern vielfach Verachtung und böse Fragen. Ebenso ein Kind in die Babyklappe zu geben ist keine Sache, die angesehen wird. NAtürlich sind das alles mögliche Wege, die man gehen kann/sollte, aber dann muss die Gesellschaft erstmal daran arbeiten, solche Wege gesellschaftsfähig und vernpnftig zu gestalten
scarlet_rose
scarlet_rose | 25.04.2009
9 Antwort
also ich persönlich...
...könnte nie im leben abtreiben, find es immer wieder schlimm , wie bei abtreibungen vorgegangen wird, auch diese kleinen menschen haben gefühle und wollen leben... egal in welcher situation man steckt, man findet immer eine lösung um es nicht zu tun...
sekerbebek1984
sekerbebek1984 | 25.04.2009
8 Antwort
ich denke
das es bei behinderten kinder etwas anderes ist denn man muss davon abwägen wie das kind leben muss.. Eine freundin von mir hat leider einen behinderten Bruder und er sagt oft warum habt ihr mir das angetan warumhabt ihr mich nicht abgetrieben.. Meine freundin ist odt fix und fertig weil ihre eltern natürlich jedes mal am boden zerstört sind weil sie dachten sie tuen im was gutes aber durch die ständigen lästereien über behinderte sitzt er nur in seinem zimmer und vegetiert vor sich hin.. Das ist natürlich sehr traurig ... Aber ich denke die frage war jetzt auf frauen bezogen die einfach wegen einem verhütungsfehler abtreiben das finde ich nicht okay aber bei behinderung oder sonstiges anraten vom arzt ist es vielleicht "leider" manchmal besser, so schlimm es auch sein muss.. lg
131008
131008 | 25.04.2009
7 Antwort
...
ich geb hausengel recht wir kennen die gründe nicht ich selbst würde nicht abtreiben aber ich finde es muss jede mutter selbst entscheiden. und wenn jemand vergewaltigt worden ist kann ich es verstehen erst der seelische schmerz und dann durch höllische schmerzen bei der geburt?? da kann ich es verstehen genauso wie bei einer behinderung es kann nicht jeder damit um.
Petra1977
Petra1977 | 25.04.2009
6 Antwort
ja dieser meinung
bin ich auch.viele frauen können einfach keine kinder kriegen und das ist ziemlich traurig.mädels tragt eure kinder aus und gebt sie in hände die sich danach sehnen kinder zu haben!
tucky
tucky | 25.04.2009
5 Antwort
Bin deiner
Meinung Bin aber auch zur Zeit ungeplant Schwanger in der. fast 15.Woche, vertrage die Pille seit meinem kleinen nicht mehr. Aber Abtreibung käme mir nie in den Sinn Werde bald 24 Jahre und habe bald 3 Kinder 5 Jahre, 21 Monate und im Oktober das kleine Bin glücklich das sie da sind...
kuckuck123
kuckuck123 | 25.04.2009
4 Antwort
Abtreibung
Abtreibung ist ein unheimlich schweres Thema, dass sich auf alle Ebenen der Natur- und Geisteswissenschaft hinwegzieht und in allen Wissenschaftsbereichen die Massen teilt. Eine richtige Lösung gibt es nicht. Ich selbst bin aus moralisch-emotionaler Sicht auch Abtreibungsgegner und kann nicht nachvollziehen wie Frauen einen solchen Schritt gehen können. Dennoch halte ich es für wichtig KEINE öffentliche Hetzjagt gegen Abtreibende Frauen zu starten, denn die meisten Mädchen und Frauen haben für die Abtreibung ihre Gründe und viele wissen keinen anderen Weg. Eine Sinnvollere reaktion als mit dem zeigefinger drauf zeigen und lästern wäre eine allgemeine Verbesserung der Sozialstruktur und Aufklärung!
scarlet_rose
scarlet_rose | 25.04.2009
3 Antwort
..
Bin da voll deiner Meinung es ist wirklich traurig ein Kind abzutreiben Es gibt für mich persönlich keinen grund abzutreiben ich meine hallo wir leben im jahre 2009!!!Als wer da sagt upss es war doch gar nicht geplant da krieg ich so einen hals ... hmm da kann man aber leider nix machen es gibt leider leider noch genug die ihr hirn nicht einschalten... Echt schade für die kleinen Würmer.. Bei solschen themen könnte ich manchmal
131008
131008 | 25.04.2009
2 Antwort
bin ganz anderer meinung
es ist schnell eine meinung gebildet und auch schnell gesagt, wenn die und die gründe vorliegen kann man eine abtreibung verstehen oder nach voll ziehen. allerdings bin ich eher der auffassung dass es jede frau selber entscheiden soll. wie denkst du z.b. darüber wenn das baby schwerst behindert zu welt gekommen wäre? vergewaltigung hin oder her wie denkst du darüber wenn der frauenarzt ihr geraten hat aus gesundheitsgründen müsste sie abtreiben lassen? was ist wenn das baby im bauch aufgehört hat zu leben? bitte verurteilt nicht direkt die frauen die sich für einen abbruch entschieden haben, egal was die leute über diese frau erzählen. keine frau trifft diese entscheidung mit leichten herzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2009
1 Antwort
Das ist wieder ein Thema
da wird man nie auf einen Nenner kommen. Finde es gut das es die Möglichkeit des Abruchs gibt, aber ich würde diesen Weg nie einschlagen!
mum21
mum21 | 25.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Spätabtreibung ?!
31.10.2014 | 30 Antworten
Abtreibung ja oder nein ?
18.01.2013 | 43 Antworten
Abtreibung
28.11.2011 | 19 Antworten
Schwanger nach abtreibung?
20.03.2011 | 42 Antworten
Heikle Frage Ist Abtreibung Mord?
12.11.2010 | 41 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading