Guten Morgen Mädels!

Gina1982
Gina1982
18.04.2009 | 11 Antworten
Habe hier schon öfter was von der Blutgruppe Mann-Frau gelesen, mit positiv und negativ. Ich hab da noch nicht so richtig durchgeblickt. wenn einer von beiden positiv ist un der andere negativ, h.d. man muss irg.welche Spritzen bekommen in der schwangerschaft oder wie? Bekommt man dann zwingend Fehlgeburten? wir üben ja auch grad ich muss aber ehrlich gestehen ich weiß absolut garnicht was wir für eine Blutgruppe haben?! muss man das extra testen lassen? hab eh schon panische angst mal ne fehlgeburt zu bekommen, denk immer viel zu viel nach :(
Danke für eure antworten! :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
oh interessant!
dankeschön ihr lieben also mein freund meinte grad er ist 0 resusfaktor positiv, meine mom meinte ich auch :)
Gina1982
Gina1982 | 18.04.2009
10 Antwort
---
Danke , @ janinePotsdam-wenn man das so liest kann man angst bekommen-aber ich bin ein lebender beweiss wie schon gesagt habe 2 süße gesunde kinder
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009
9 Antwort
Also...
...wenn du schwanger bist wird deine BG festgestellt. Solltest du Rhesus negativ sein, wird man dir in der 28SSW eine Spritze geben die die Ausbildung von sog. Antikörpern verhindern soll. Nach der Geburt nimmt man aus der Nabelschnur des Kindes Blut ab und kontrolliert die kindliche Blutgruppe. Ist das Kind ebenfalls Rhesus negativ bekommst du keine weitere Impfe. Bei Rhesus positiv schon. Die Impfe in der Ss ist umstritten weil sie wie alles im Leben auch negative Nebenwirkungen haben kann. In einer intakten Ss kommt es nicht zur Vermischung von mütterlichem und kindlichem Blut. Bei einer Fg wird bei Rhesus negativen Müttern immer gespritzt weil dann eine Vermischung beider Gruppen möglich ist. Bei der ersten Ss ist das Kind nicht gefährdet. Nach der Geburt, wenn die Placenta geboren wird, kann es ebenfalls zur Vermischung kommen. Um dann die Ausbildung von Antikörpern bei der Mutter zu verhindern spritzt man dieses Anti D. Für das erste Kind ist die BG nicht wichtig jedoch für alle folgenden Kindern. Versäumt man nach der Geburt des ersten Kindes die Impfung und die Mutter bildet Antikörper so können diese das weitere Kind schädigen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009
8 Antwort
SO DAS HABE ICH JETZT IM NET GEFUNDEN
Wenn eine erstgebärende Mutter mit rhesus-negativem Blut ein Baby erwartet, dessen Blut rhesus-positiv ist, so entstehen daraus in der Regel keine Probleme. Mutter rhesus-negativ und Baby rhesus-positiv Während der Schwangerschaft kommt es nur selten vor, dass rhesus-positives Blut des Babys in den Blutkreislauf der Mutter gelangt . Bei der Geburt ist die Wahrscheinlichkeit allerdings höher. Ist es zu einer solchen "Blutübertragung" gekommen, befindet sich im mütterlichen Blutkreislauf zunächst sowohl rhesus-negatives, als auch rhesus-positives Blut. Rhesus-positives und rhesus-negatives Blut im Blutkreislauf der Mutter Das Immunsystem der Mutter reagiert jedoch sofort auf diese "Fremdkörper", indem es Antikörperchen bildet, die die roten rhesus-positiven Blutkörperchen zerstören. Das Immunsystem der Mutter reagiert mit Antikörperchen Bei der nächsten Schwangerschaft mit einem rhesus-positiven Baby könnten diese noch immer vorhandenen Antikörper der Mutter in den Blutkreislauf des Babys gelangen, dort die rhesus-positiven Blutkörperchen angreifen und mehr oder weniger zerstören. Durch diesen Verlust roter Blutkörperchen kommt es zu einer "Blutarmut" mit einer Verminderung des Sauerstoffgehaltes im Blut des Babys. Risiko bei einer erneuten Schwangerschaft
janinePotsdam
janinePotsdam | 18.04.2009
7 Antwort
hi
ich kann das auch nur so weitergeben wie es mir eine ärztin erklärt hat weil ich diese frage auch stellte mit positiv und negativ.der körper entwickelt wohl im laufe der zeit antikörper die beim ersten kind noch nicht sind.erst nach der ersten entbindung.
janinePotsdam
janinePotsdam | 18.04.2009
6 Antwort
versteh sowieso nicht..
warum das in der ersten egal ist wenn man negativ ist, und in der zweiten kann man plötzlich ne ss-vergiftung bekommen?! komisch
Gina1982
Gina1982 | 18.04.2009
5 Antwort
@janinePotsdam
dann muß das neu sein den als ich meinen 1ten vor 11 jahren bekam habe ich in der schwangerschaft auch die spritze bekommen-lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009
4 Antwort
---
es geht auch nicht darum welche blutgruppe der mann hat -sobald die frau rhesus negativ bekommt sie die spritze -lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009
3 Antwort
hi
also es ist so, beim ersten kind spielt es noch keine rolle welche blutgruppe du oder dein mann hat.es ist nur wichtig ab dem zweiten!hast du zum beispiel negativ und dein mann positiv dann könntest du oder dein zweites kind in der schwangerschaft eine blutvergiftung bekommen.aber du würdest nach der geburt des ersten eine spritze bekommen und das problem wäre erledigt!aber nochmals keine angst beim ersten ist es noch nicht so! übrigens lasse dich aber dennoch testen welche blutgruppe du hast ist ja schon wichtig für dich falls dir mal was passiert! LG janine
janinePotsdam
janinePotsdam | 18.04.2009
2 Antwort
hi
also bin in der 32ssw. bei mir hat keiner gefragt, was mein mann für eine blutgruppe hat..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009
1 Antwort
---
also ich bin rhesus negativ und mein mann rhesus possitiv-wir haben 2 gesunde kinder-richtig man bekommt eine spritze habe glaube ich in der 28 schwangerschaftswoche bekommen -spätestens wenn du schwanger bist dein blutgruppe eh ermittelt-mach dir darum keinen kopf-mein 1ter hat meine blutgruppe und mein 2ter hat die blutgruppe von meinem mann-lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009

ERFAHRE MEHR:

morgen mädels
07.03.2013 | 20 Antworten
Guten morgen Mädels
08.10.2011 | 3 Antworten
guten morgen zusammen
14.10.2010 | 8 Antworten
guten morgen,
21.06.2010 | 90 Antworten
Guten Morgen Mädels, vorsicht lang
28.01.2010 | 12 Antworten
GUTEN MORGEN IHR LIEBEN
09.11.2009 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading