Abtreibung

nbonas
nbonas
10.04.2009 | 50 Antworten
Hallo

Habe einen Test gemacht der positiv ausgefallen ist.
Nun bin ich schwanger.Aber wir möchten das Kind nicht.
Wir haben schon 2 Kinder und nun auch noch ein drittes ich glaub
das würde unser finanziell gross Belasten.
Außerdem habe ich meine Probezeit in meine neuen Job überstanden
und möchte auch weiter arbeiten.
Ich weiss nicht was ich machen soll.
Wie läuft so eine Abtreibung ab.Wird es ambulant gemacht oder ist es mit
Krankenhausaufenthalt verbunden?

Würde mich über Hilfe freuen.

Grüsse
Nicole
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

50 Antworten (neue Antworten zuerst)

50 Antwort
...
oh man schrecklich...guck mal untzer www.abtreibung.de!!!!!!!!!!
rafael2008
rafael2008 | 12.04.2009
49 Antwort
*kopfschüttel*
schön sowas hier im mamiweb zu schreiben zwischen frauen die seit monaten, jahren probieren und nicht schwanger werden oder welche die sternenkinder bekommen haben. das thema abtreibung ist heikel. ja. ich habe auch darüber schonmal links gepostet, aber nur zur abschreckung! gib einfach mal bei google bilder abtreibung ein, da kommen ganz viele links die du dir gern mal anschauen kannst. vielleicht helfen die dir bei deiner meinungsfindung! gib dem kind eine chance, weiter gehts immer! das wichtigste ist das du für deine kinder da bist, jeder hat angst vor finanziellem ruin aber irg.wie geht es immer weiter! wie erwähnt gibts auch genug frauen die nicht schwanger werden können, schon drüber nach gedacht es zur adoption freizugeben? dein kind hat keine schuld dran, gebt ihm eine chance!!!!
Gina1982
Gina1982 | 10.04.2009
48 Antwort
@stippy25
egal, ob trotz verhütung oder ohne, DAS KIND trägt an seiner entstehung keine schuld, ist aber der mensch, der es auszubaden hat. warum hast du dein kind nicht zur adoption freigegeben? und ich greife nur diejenigen an, die es sich so leicht machen, jemanden anderes für das eigene fehlverhalten zur verantwortung zu ziehen. kein verhütungsmittel bietet 100%igen schutz vor schwangerschaft. wer sich verantwortungsvoll für sex hält, muss halt auch verantwortungsvoll bereit sein mögliche konsequenzen zu tragen. da kannst du mir mit argumenten kommen, wie du lustig bist. fakt ist kein kind muss sterben, weil man es nicht will. einziges argument ist eine medizinische notwendigkeit!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 10.04.2009
47 Antwort
stimmt
Sternenmami @ da muß ich dir recht geben, habe 2 FG gehabt und das ist der alptraum wenn man eine schlechte naricht bekommt...
lucyzicke
lucyzicke | 10.04.2009
46 Antwort
also eigentlich weiß ich nimmer, was ich dazu noch schreiben soll
denn es wurde schon alles gesagt. Ich kann dir nur soviel sagen, ich habe 4 kinder verloren und ich habe danach schwere depressionen bekommen mit diversen Folgestörungen, an denen ich immer noch zu knabbern hab. Und dazu bin ich selber ein adoptiertes kind. überleg es dir wirklich gut, denn abtreibung ist und bleibt mord an einen lebewesen und das ist es schon, denn das Herzchen schlägt bereits. Lieber adoption als morden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2009
45 Antwort
ich
begreif wohl echt besser als du es ist doch wohl ne frechheit 1 wie du die leute hier anredest...!!!so und das sind deine worte oder nicht??? Und das Argument, man kann sich ein Kind nicht leisten, ist ja wohl... Selbst bei HartzIV bekommt man sein Kindergeld. Fürs 3. Kind 170, -€/Monat. Laut Mindessatz der ARGE gäbe es für ein Kind unter 14 Jahren 211, -€. Das macht ein Minimum von 381, -€, die jedem deutschen Kind mindestens monatlich zur Verfügung stehen. Davon kann man ein Kind sehr wohl ernähren und kleiden ..... Ich finde das du dir das mit dem argument ziemlich einfach machst...wie ich schon geschieben habe wird sie ihre gründe haben.. Auch ich bin vor jahren in solch einer situation gekommen...Habe Abgetriebe und jaaaaaaaa ich habe verhütet und bin trotzt pille schwanger geworden----Stell dir vor!!! Und Ich habe mir die endscheidung nicht leicht gemacht denoch war es die richtige lösung ich habe es aus finanziellen gründen gemacht und weil mein damaliger mann suchtkrank war... finde man sollte einfach niemanden angreifenbloss weil irgendwas einigen damen nicht passt sei es einstellung oder egal was..finde auch einiges nicht toll was manche menschen machen verurteile ich sie deswegen oder greife sie dermassen an?
stippy25
stippy25 | 10.04.2009
44 Antwort
hallo
pueppivw hat recht.ich habe mir das auch mal angesehen.abtreibung finde ich echt traurig.das kind kann nichts dafür das es jetzt in deinem bauch ist.da muss man sich vorher gedanken machen.aber es ist deine entscheidung.jeder tickt anders.ich wäre echt dagegen.
yunushülya
yunushülya | 10.04.2009
43 Antwort
@stippy25
du scheinst des lesens mächtig zu sein, warum dann nicht auch des begreifens dessen, was du liest? wo bitte habe ich gesagt "der staat zahlt ja...kein problem"? es geht hier nicht darum unüberlegt kinder in die welt zu setzen, für die der statt die verantwortung hat. jeder hat sein handeln VORHER zu überdenken. kann er das nicht, muss er/sie die konsequenzen tragen. aber es gibt immer leute, bei denen für mich der begriff "über leichen gehen" ganz neue bedeutung erhält.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 10.04.2009
42 Antwort
danke :-)
moppelchen du sprichst mir aus der seele hast ein klares däumchen verdient
tigerminchen
tigerminchen | 10.04.2009
41 Antwort
@max2001
mein mann ist zur zeit auch alleinverdiener, da unsere beiden jüngsten gerade einmal 18 und 3, 5 monate alt sind. natürlich will man seine kinder aus eigener kraft und harter arbeit großziehen, um nicht beim staat betteln zu müssen, aber bevor ich ein schlechtes gewissen hätte, notfalls hartzIV zu beantragen, hätte ich tausendfach ein noch viel schlechteres gewissen, mein kind zu töten.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 10.04.2009
40 Antwort
ne klar
moppelchen der staat zahlt ja...........kein problem....
stippy25
stippy25 | 10.04.2009
39 Antwort
Hach, ist das nicht herrlich einfach?
Wenn denn halt ein Kind entsteht, ohne dass es sich vorher bei Mami und Papi seine Lebensberechtigung eingeholt und gebettelt hat, dass es kommen darf, muss es halt die Konsequenzen tragen und eine gebührliche Strafe in Kauf nehmen. Wo kämen wir denn da hin, wenn die Kinder machen können, was sie wollen? Wenn sie einfach so, ohne Erlaubnis entstehen? Genau, da gibt es nur eine angebrachte Strafe: den Tod! Soll es halt sehen, ob es daraus lernt, wenn der Absauger es in Fetzen reisst. Ich höre mich brutal an? Iwo, brutal ist es, eine Abtreibung mal eben so zu entscheiden, weil man ein Kind nicht WILL. Die sicherste Verhütungsmethode ist KEINEN SEX zu haben. Kann man nicht darauf verzichten, sollte man sich vorher die möglichen Konsequenzen überlegen, anstatt das Kind, das nicht gefragt wurde, ob es gezeugt werden will, umzubringen. Die Mutter leidet auch unter dem Eingriff? Sicher! Ich kenne einige, die das tun. Aber am meisten hatte das Kind zu leiden, dass keine Fürsprecher, keine eigene Meinung hatte, dessen Herz schlug, um zu leben und dass erst ins Leben geschubst und dann gausam wieder herausgerissen wurde. Bei einem medizinisch notwendigen Eingriff sehe ich es anders, aber mir fehlt jegliches Verständnis für jemanden, der sein Kind eben einfach nicht will. Ich habe 5 Kinder, nicht alle geplant, aber trotz manches Schocks am Anfang unbedingt geliebt! Wenn ich mir vorstelle, ein Arzt wäre von mir oder meiner Krankenkasse bezahlt worden, damit er MEIN KIND tötet, würde ich mich fühlen, als hätte ich einem Auftragskiller einen Job erteilt. Und das Argument, man kann sich ein Kind nicht leisten, ist ja wohl... Selbst bei HartzIV bekommt man sein Kindergeld. Fürs 3. Kind 170, -€/Monat. Laut Mindessatz der ARGE gäbe es für ein Kind unter 14 Jahren 211, -€. Das macht ein Minimum von 381, -€, die jedem deutschen Kind mindestens monatlich zur Verfügung stehen. Davon kann man ein Kind sehr wohl ernähren und kleiden . Jede Familie hat ein Anrecht auf Mietzuschuß, wenn sie unterhalb des Mindestsatzes liegt. Also, komm mir hier keiner, dass kein Geld für ein Kind da ist. Bestenfalls das Argument "Kein Geld für irgendwelchen Luxus" würde hier zutreffen. Aber wer gesunde Kinder hat, die glücklich und geliebt aufwachsen, der hat den größten Luxus. Man muß es nur erkennen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 10.04.2009
38 Antwort
Gehe einfach mal zu so einer Beratungsstelle.
um raus zu finden ob es für dich das beste ist abzutreiben. Manchmal ist man anfangs auch nur etwas verwirrt oder sich den Gefühlen nicht klar. Nehme deine bessere Hälfte mit den es geht euch 2 Was an. Entscheide danach was du willst. Vielleicht ist so eine Adoption ja eine möglichkeit um andere Glücklich zu machen die es nicht können. Lasse dich nur gut beraten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2009
37 Antwort
...
Wenn jemand um Hilfe fragt, wie hier, dann versuche ich ihr doch zu helfen, oder? Dafür ist doch ein solches Forum. Und ich finde es ehrlich gesagt nicht "Hilfe", jemand da drin zu unterstützen, sondern wahrhaftige Hilfe anzubieten. Das Wichtigste ist, dass man hier nicht jemand angreift, sondern von Herzen hilfreiche Antworten gibt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2009
36 Antwort
ich weis
man sollte niemanden verurteilen und sowas muss jeder selber entscheiden, aber sieh dir bitte mal unter you tube "abtreibung" an und dann entscheide ob du das DEINEM BABY wirklich antun willst.es gibt immer ne lösung.meine das nicht böse.einfach mal gucken und entscheiden
pueppivw
pueppivw | 10.04.2009
35 Antwort
lucyzicke
schon ok
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2009
34 Antwort
Richtig
aber was ist mit denen, die ihre kinder nach der Geburt töten??????????????????????????????????????? Weil sie nicht klar kommen oder von staat nicht beachtet werden. und die kinder sozialfälle werden. Ich liebe kinder vom ganzen herzen. aber wenn es nicht anders geht dann ist es für mich ok. ich habe niemanden dazu geraten, sonder habe es lediglich zugestimmt. wer lesen kann ist klar im vorteil.
max2001
max2001 | 10.04.2009
33 Antwort
ja genau
PapaToni @ ich wunderte mich nur etwas...meine es aber in guten bereich..
lucyzicke
lucyzicke | 10.04.2009
32 Antwort
hallo
ja ich habe zwei kinder, aber ich würde auch kein drittes mehr haben wollen, aber ich kann nicht mehr schwanger werden, da ich Sterilisiert bin. ich lebe lieber von meinen eigenen Geld und kann meinen kinder zwar auch nicht alles gönnen aber ich habe ein gutes gewissen, klar geld ist nicht alles aber ein schönes leben mit meinen beiden ohne die hilfe vom staat, ich hätte ein schlechtes gewissen deswegen. Ich brauche niemanden anzubetteln wo und wie ich meine sachen, essen usw. zusammenbekomme. Und ich lebe mit dem gewissen alles eine geschafft zu haben und meinen Kinder ein super Zukunft bieten zu können, da sie von mir erleben, das man für das Geld hart arbeiten muss. und das ist bei harzt 4 empfängern nicht so. Ich wohne leider in einer Gegend, wo nur bzw. ausschließlich hartz 4 leute wohnen und ich höre immer wie schlecht es denen geht. also warum soll ich ein kind zeugen wenn ich das geld dafür nicht habe!!!! Und ich rede nicht von den alleinerziehenden Müttern das ist etwas ganz anderes. Aber wenn ich eine family haben will muss ich arbeiten gehen und das geht, wer sagt das geht nicht , ist zu faul zum arbeiten. Das ist meine Meinung. Übrigens meine Schwester hat damals auch mit 16 Jahren ein Kind abgetrieben. hat heute zwei kinder gehen beide arbeiten und haben sich ein Haus gekauft. leben glücklich zusammen. also ist es unterschiedlich wie es einem mitnimmt.
max2001
max2001 | 10.04.2009
31 Antwort
::::::::::
ist doch egal ob HARZT4, es gibt immer ne möglichkeit eine lösung zu finden... Beim Zeugen wird auch nicht überlegt wo und wann welche uhrzeit...
lucyzicke
lucyzicke | 10.04.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Spätabtreibung ?!
31.10.2014 | 30 Antworten
Abtreibung ja oder nein ?
18.01.2013 | 43 Antworten
Abtreibung
28.11.2011 | 19 Antworten
Schwanger nach abtreibung?
20.03.2011 | 42 Antworten
Heikle Frage Ist Abtreibung Mord?
12.11.2010 | 41 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading