Hebamme

Trouble
Trouble
19.02.2009 | 8 Antworten
Hey sagt mal wie wichtig war euch eigentlich eine Hebamme. Was mich noch interessiert hattet ihr eine normale oder eine Beleghebamme? Eure Meinungen und Erfahrungen interessieren mich sehr!
Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Ich
war bei meiner Hebamme schon im Geburtsvorbereitungskurs und sie war dann auch die Beleghebamme im KH. Und hinterher war sie dann so rund um die zehn Mal noch bei mir daheim. Das war echt prima. Man hat ja soooooo viele Fragen und die werden mit allen Tipps und Tricks beantwortet.
Colle77
Colle77 | 19.02.2009
7 Antwort
...
hatte im kh eine die halt da war, kannte aber alle von meinen kh-aufenthalten und für zuhause eine die ich mir gesucht habe. sie war aber nur 4 mal nach der geburt da, weil es ganz gut geklappt hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009
6 Antwort
also
ich hab meine hebamme erst bei der geburt bekommen, hatte vorher keine, hab mich dann mit der die an dem tag dienst hatte geeinigt das sie die nachsorge auch gleich übernimmt, hat auch so greicht, vorher hät ich keine gebraucht und danach kam sie 5wochen lang 1mal die woche zum gucken und das wars
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009
5 Antwort
Hallo
Ich hatte eine ganz normale Hebamme im Kh, die halt immer grad dienst hatte. und bin teilweise echt auf die nase gefallen. Zum Leidwesen von mir und meinem Kind. Bei der geburt werd ich mir wahrscheinlich eine aussuchen bzw mir nicht alles gefallen lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009
4 Antwort
hallo
mir war meine Hebamme sehr wichtig. Ich war in einer Hebammenpraxis für Hausgeburtshebammen. Die begleiten aber auch Schwangere die ins Krankenhaus gehen. Da ich mit meinem FA in der Schwangerschaft plötzlich nicht mehr klar kam, ist fast alles über die Hebammen gelaufen. Die Vorsorge war aber beim Arzt. Auch nach der Entbindung war ich dankbar über die intensive Betreuung. Meine Hebamme kam in den ersten 8 Wochen regelmäßig, ich kann sie aber immer noch jederzeit anrufen, wenn was ist . Mittlerweile brauch ich sie nicht mehr, aber bis mein kleiner 9 monate alt war hab ich sie noch regelmäßig angerufen, wenn ich Fragen hatte.
nelly9980
nelly9980 | 19.02.2009
3 Antwort
Mir wurde meine Hebamme von meinem FA empfohlen.
Das war ganz günstig, denn sie war in der Praxis von meinem FA. War zufrieden mit ihr, aber unbedingt gebraucht hab ich sie eigentlich nich. Bei der Geburt war dann eh ne andre Hebamme dabei. Die war auch nett, aber ich hab sie dann nur noch 2 Mal zu mir nach Hause komm lassen, um Melissa wiegen an anschauen zu lassen. Sonst brauchte ich sie nich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009
2 Antwort
...
Also ich fand die Nachsorge durch die Hebamme für mich echt wichtig, gerade beim ersten Kind ist man ja noch dankbar für jeden Tip. Und die kennen ja doch immer so ein paar Tricks und Kniffe, die man noch nicht kennt.
Schatzi24806
Schatzi24806 | 19.02.2009
1 Antwort
hatte
eine normale hebamme und ich muss sagen, ich würde es immer wieder machen. hab bei ihr den geburtsvorbereitungskurs gemacht und hätte sie am liebsten bei der geburt dabeigehabt, jedoch hatte sie keinen dienst zu diesem Zeitpunkt. nach der geburt war sie immer für mich und meinen kleinen da und ich war sehr froh darüber. vermisse sie sogar jetzt ein wenig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Muss man sich eine Hebamme holen ?
08.01.2014 | 18 Antworten
Hebamme suchen?
27.11.2012 | 7 Antworten
Hebamme zwingend nötig?
05.05.2012 | 43 Antworten
Hebamme hat meinen Muttermund abgetastet
27.09.2011 | 10 Antworten
Wann eine Hebamme suchen?
14.07.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading