Probleme wegen der Blutgruppen?

Kalistina
Kalistina
29.10.2008 | 8 Antworten
Hallo ihr lieben!

Wie ist das jetzt eigentlich mit den Blutgruppen? Gibt es da Probleme? Ich habe A+ und mein Freund hat A- kann es da zu Problemen kommen? Glaube gehört zu haben, dass nur anders herum zu Komplikationen kommen kann. Stimmt das? Mache morgen meinen zweiten Test und hoffe der zeigt dann schon was an. Da sich jetzt noch immer nix getan hat, bin ich guter Hoffnung, dass es doch geklappt haben könnte. :-)

Danke schon mal für eure Antworten! *freu*
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Hallo!
Du brauchst Dir keine Sorgen machen. Es ist nur bei Rhesus Negativen Frauen so das es Probleme geben könnte wenn Dein Mann Rhesus Positiv hat. Dann würdest Du in der Schwangerschaft schon eine Spritze bekommen weil man da ja die Blutgruppe nicht weiß und dann noch eine eventuell nach der Geburt wenn dein Kind Rhesus Positiv ist. Drück Dir ganz doll die Daumen das es geklappt hat und wünsch Dir alles gute. Liebe Grüße
mandy783
mandy783 | 29.10.2008
7 Antwort
wenn du negativ wärst und dein kind positiv
dann würdest du ne spritze bekommen.. aber wenn du positiv bist ist es glaube nicht so
Taylor7
Taylor7 | 29.10.2008
6 Antwort
habe das auch so verstanden..
dass es nur bei einer Rhesus negativen Mutter zu Problemen kommen kann, wenn das Kind positiv ist, da dann Antikörper gebildet werden. Da du aber selbst positiv bist, sind diese Blutkörperchen ja keine Fremdkörper
SchwarzLicht
SchwarzLicht | 29.10.2008
5 Antwort
hi
ich weiß nichts von problemen der elterlichen blutgruppen...du bekommt nur eine spritze falls dein kind eine andere blutgruppe hat als du ...
xxsweet1984xx
xxsweet1984xx | 29.10.2008
4 Antwort
A+
Wenn du A+ bist gibt es weniger probleme bei mir wurde gar nicht nach meinem freund gefragt. wenn du a- wärst würdest du nach der geburt nur eine spritze bekommen die die antikörper abtötet aber pei positv gibt es keine probleme
sunnylucky
sunnylucky | 29.10.2008
3 Antwort
also
soweit ich weiß kanns in der schwangerschaft nur probleme geben wenn du rhesus negativ wärst und dein kind rhesus positiv. also soweit du nen positiven rhesusfaktor hast, dürfte es gar keine probleme geben. es ist also egal, ob dein freund rhesus negativ ist. liebe grüße
miii
miii | 29.10.2008
2 Antwort
...
ich hab auch schon mal gehört, daß es wohl Blutgruppen gibt, die sich nicht miteinander vertragen und die Frauen dann immer Fehlgeburten haben, aber frag doch einfach deinen FA, dann haste Gewissheit und musst keine Angst mehr haben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2008
1 Antwort
warum probleme?
majka
majka | 29.10.2008

ERFAHRE MEHR:

Probleme nach dem KS
08.09.2013 | 7 Antworten
Ständiges unwohlsein in der ss :-(
01.04.2012 | 9 Antworten
Blutgruppen der Babies
11.02.2010 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading