Meine vergebliche suche nach dem Glück.

Silence1988
Silence1988
12.10.2016 | 18 Antworten
Hallo...
Wie man vielleicht sehen kann bin ich neu hier. Ich bin 28 Jahre alt und habe einen 7 jährigen Sohn. Mein Partner ist nicht Vater von Ihm. Wir versuchen seit 2 Jahren ein gemeinsames Kind zu bekommen... vergeblich.

Bereits vor meinem Sohn hatte ich 1 FG. Kurz danach wurde ich wieder SS. Mit viel komplikationen kam er dann 5 Wochen zu früh.
Im Jahr 2013 trennte ich mich von meinem exmann. Kurz nach der Trennung stellte man eine intakte SS fest. Ein Riesen schock. Nur damals hielt mich der Gedanke oben wozu es doch gut gewesen wäre...

Ende 2014, kam der Wunsch mit meinem neuen Partner ein gemeinsames Kind zu kriegen. Im Juli 2015 wurde ich dann auch schwanger. In der 5. Ssw war wieder alles vorbei. Auch Da kam ich schnell aus dem Loch heraus. Meinem Sohn und freund zuliebe.
Im Oktober wieder, positiv! Angst und Freude vermischten sich. In der 6.ssw war auch diese Ss als beendet erklärt worden. Doch 2 Wochen später fand ich mich im kh wieder. Eileitersschwangerschaft!!! Zusätzlich zur normalen. Ausschabung und op folgten.
Ich habe Monate gebraucht um das zu verkraften. Zumal eine gute Freundin mit mir gleichzeitig Ss wurde.
Ich sah keinen Sinn mehr im leben. Diese mitleidenden blicke und Worte machten es irgendwie nicht besser. Doch irgendwann kam ein Wendepunkt - nicht aufgeben!!!!
Im Mai 2016. Positiv! Doch schnell traten Blutungen auf und der Hcg wert sank... Das war schnell und unkompliziert verarbeitet. Es fühlte sich wie "gewohnheit" an.

August 2016: Schwanger! Panik stieg auf. Doch diesmal standen alle Zeichen auf grün. Wir waren happy, wenn auch verhalten. Herzaktivitäten waren zu sehen. Auch letzte Woche (9+1ssw) versicherte mir die Ärztin das alles in Ordnung sei.
Heute morgen bei der Vertretungsärztin der große schock. Das Baby ist seit 7+ gar nicht mehr gewachsen. Es waren gar keine herzaktivitäten zu sehen. Sie fragte immer wieder ob letzte Woche wirklich alles i.o. gewesen sei. Ich konnte ihr nur die Worte meiner Ärztin wiederholen... aber da kann schon kein Herz mehr gesehen worden sein. Wir sind verwirrt, geschockt, wütend. Haben Angst vor der zukunft.

Ich bin hier um Leute zum austauschen, beraten und vielleicht zum aufmuntern zu finden. Im Freundeskreis habe ich da nur wenige anlaufstellen... :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Unter anderem sind die Preise deshalb so günstig, weil da Frauen teilweise wie Nutzvieh die Kinder austragen-zu minimaler Bezahlung, um damit die Not ihrer Familie minimal zu lindern! Und damit Werbung zu machen...pfui Deibel!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2016
17 Antwort
Und nein! Nicht Hauptsache die preise sind günstig, sondern Hauptsache die Behandlung ist gut und die Ärzte kompetent. Und man kann sich den Stress und das Geld sparen extra in die Ukraine zu fahren und zurück. Totaler Blödsinn den du da von dir gibst. Übrigens sind wir hier in einem Forum, nicht in einem Beratungsgespräch! Hier sagt man du und nicht sie!
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 14.10.2016
16 Antwort
@Ketrain Bist gemeldet. Mal ehrlich, warum meldest du dich ständig wieder an und machst ihr Werbung für deine olle Klinik? Mal davon abgesehen dass das total unseriös ist wenn eine Klinik sowas nötig hat, müsstest doch mittlerweile gemerkt haben dass die meisten dich schon kennen und sofort melden. Spar dir also deine PseudoGeschichten aus dem "wahren" leben und hör auf verzweifelte Frauen mit deiner ungebetenen Werbung für belästigen. Zumal wir in Deutschland selbst solche Kliniken haben, falls die Indikation dafür und der Wunsch danach überhaupt vorliegt. Unterste Schublade ist das!!!! Damit rückst du deine ach so heiß geliebte Klinik nur in ein noch schlechteres licht. Eine gute Klinik hat sowas nicht nötig!!!! Zudem ist deine Geschichte total unglaubwürdig! Schäm dich! und dann auch noch beleidigend werden.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 14.10.2016
15 Antwort
@Ketrain Jetzt erzähl mal, wenn die Repro Klinik in der Ukraine so toll ist, was machen die denn bzgl der männlichen Krankheit. Wenn man schon Werbung macht, sollte man doch so informiert sein und Rückfragen beantworten können.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2016
14 Antwort
öhm....*gggg*
Brilline
Brilline | 13.10.2016
13 Antwort
@Dajana01 selbst du Kübel!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2016
12 Antwort
@Ketrain Was kann man denn in der Ukraine bzgl der "männlichen Krankheit" machen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2016
11 Antwort
Was ist denn die "Weibliche Krankheit"? Das klingt wie die Therapie der Hysterie ist eine Hysterektomie.....oder Opa starb am Herzschlag.... Was soll das sein?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2016
10 Antwort
"Ist die weibliche Krankheit", "Geduld mit Ihrem Mann"...reicht mir den Kübel!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2016
9 Antwort
@Ketrain Verpi...Dich!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2016
8 Antwort
@Ketrain Jaja... die ukrainische Klinik für Reproduktionsmedizin. Merkst Du was? Sie wird schwanger. Sie hat nur leider Fehlgeburten. Ich bin gespannt wann ich von Dir lese, dass Du diese Klinik empfiehlst gegen Fibromyalgie. Echt mal.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 13.10.2016
7 Antwort
Es kann aber auch gut an der Schilddrüse liegen. Vielleicht brauchst du dafür andere Präparate? Oder irgendwas besonderes an Vitaminen von beginn an? Oder diese gekbkörper?
MausiIn
MausiIn | 12.10.2016
6 Antwort
Wie kann man mit so einem Thema komplett abschließen? Klar momentan kAnn ich mir das nicht vorstellen... In meinem Kopf schwirren Grad viele fragen umher...
Silence1988
Silence1988 | 12.10.2016
5 Antwort
Wir waren Anfang des Jahres in einer KIWU klinik. Wir hatten beide das Gefühl das uNS eine künstliche befruchtung regelrecht aufgedrängt wurde. Im Bezug dessen wurde uns zur schnellen Heirat dringlich geraten. Wir fühlten uns sehr unwohl. Nach langem überlegen probierten wir es doch nochmal. Das Endresultat war ja nun erschütternd. Wir werden nächste Woche in ruhe drüber reden müssen wie es weiter geht. Am Freitag ist ja nun die AS. Die muss ich erstmal rum kriegen... Gesundheitlich liegt bei mir viel vor. Aber nichts was in Verbindung einer Schwangerschaft steht. Ausser meine Schilddrüsen unterfunktion. Die wird aber regelmäßig kontrolliert.
Silence1988
Silence1988 | 12.10.2016
4 Antwort
was wurde denn von ärztlicher Seite untersucht ?...so viele FG sollten ja mal medizinisch abgeklärt werden ....bezw. auch der Partner sollte untersucht werden... meine Schwägerin hatte auch so viele FG und eine Eileiterschwangerschaft....bei meinem Bruder kam ein Gendefekt raus , der dafür verantwortlich war / ist....Alles Gute....
130608
130608 | 12.10.2016
3 Antwort
Liebe Silence, es tut mir sehr leid, was Du, was ihr durchgemacht habt. Schlimm ist das. Ich möchte Dir aber raten zu prüfen, ob das Glück wirklich in einem weiteren Kind und nur so zu finden ist. Glück, das kann ganz verschiedene Gesichter haben. Vielleicht horchst Du nochmal in Dich hinein, ob es nicht noch anderes gibt, was Dich froh machen kann. Denn so viele Fehlgeburten sind einfach zu schlimm. Mach Dich nicht kaputt. Fixiert euch nicht darauf. Im eigenen Interesse.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 12.10.2016
2 Antwort
Wir wissen nicht ob und wann wir weiter machen. Ich muss mir so schon viele Vorwürfe anhören, wie "bescheuert" wir den seien, überhaupt noch an Kinder zu denken. Ich hätte ja 1 gesundes kind... Aber mein freund wird vermutlich nie ein eigenes haben... Diese seite der sache sieht niemand. Und genau das fühlt sich für mich furchtbar an. Er wünscht es sich so sehr...
Silence1988
Silence1988 | 12.10.2016
1 Antwort
Das tut mir furchtbar leid. So viele Fehlgeburten nacheinander mitmachen zu müssen ist echt hart.... Ich hatte im Januar/Februar eine. Ich schreibe extra diese zwei Monate, weil ich am 30.01. Abends die Blutungen bekommen hatte, ich hab den tag über aufgeräumt, überall gewischt und und und, betten frisch gemacht und so weiter. Abends hab ich dann die schmerzen bekommen. Mein mann meinte, es kommt davon weil ich zu viel gemacht habe. Und wieso ich denn "nur dann den Drang zum putzen und so weiter habe, sobald ich schwanger bin" das war echt hart, weil ich mindestens einmal die woche durchwische und alles aufräume und die Betten auch regelmäßig abziehe. Jedenfalls wollte ich an dem Samstag noch backen nachdem alles aufgeräumt war, weil ich am Sonntag ja Geburtstag habe, und da es ein Sonntag war, zu 100% jemand kommen würde. Er meinte ich soll alles lassen. (Die haben natürlich ne Überraschungsfeier bei meinen eltern geplant. Abends am Sonntag sind wir dann auch ins Krankenhaus und das kind ist seit 9+6 auch nicht mehr gewachsen. Ich war bei 9+4 beim Arzt, da war alles ok. 12+1 war dann die Ausschabung. Man macht sich verrückt warum? Wieso? Weshalb? Hab viele Vorwürfe bekommen warum es sein könnte und wieso es passiert ist und und und... naja einmal meine Periode bekommen und den Monat drauf blieb sie wieder weg. Nun bin ich in der 31. Woche
MausiIn
MausiIn | 12.10.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Glück oder schlechtes Gewissen?
26.11.2012 | 58 Antworten
ich hatte kein glück
19.04.2012 | 15 Antworten
Glück teilen
08.03.2012 | 17 Antworten
mal ne ganz dofe Frage
16.02.2012 | 25 Antworten
Glück direkt um die Ecke
18.01.2012 | 20 Antworten
Hatte ich viell Glück?
27.08.2011 | 2 Antworten
Toll ich hab echt n glück
20.05.2011 | 16 Antworten

In den Fragen suchen


uploading