Essen im Kindergarten - Rechte der Eltern

Saridia
Saridia
07.10.2011 | 15 Antworten
Hallo :)
Kennt sich vielleicht einer von euch aus was man als elternteil machen kann? Heute beim Elternabend wurde uns von der Stadt mitgeteilt, dass sich das Essen von 15€ auf 60€ im Monat erhöhen soll. Bisher wurde im Kindi immer selbst gekocht mit den kindern zusammen, was man jetzt nicht mehr machen möchte. Nun wurde einfach ein Vertrag mit einer Firma geschlossen, die Fertigessen liefert, welches im Konvektomat warm gemacht wird für 2, 80€ die Kinderportion. Für viele Eltern total überzogen! Alternativen für ein günstigeres Essen wurden gar nicht gesucht - da für den Erwerb des Konvektomaten wohl Verträge für diese spezielle firma laufen sollen... ähmmm? wir eltern wurden nicht gefragt (es wurde wohl mit dem elternbeirat zusammen beschlossen). vor 5 wochen erst hab ich nen vertrag unterschrieben für 15€ essensgeld. ich sehe es nicht ein, so viel geld für fertigessen zu bezahlen. das können die doch net so einfach durchdrücken? zumal der Konvektomat 3.000euro kostet! und prinzipiell ist ja alles im kindi vorhanden zum selbst kochen - für das geld hätte man bei 60 Kindern doch echt ne andere lösung finden können. was kann man da machen? wieviel bezahlt ihr im Monat fürs essen? im zweifelsfall wird mein kind dann wohl zu hause mittag essen, bin grad hausfrau und koche sowieso mittags für den kleinen - aber andere eltern haben diese möglichkeit nicht, da sie berufstätig sind... (schlagen)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das ist in der Tat viel Geld
ich zahle 23 Euro Essengeld und bei uns wird auch geliefert und zum Teil erst in der Kita warm gemacht. Auf den Essensanbieter haben wir Eltern keinen Einfluss.
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.10.2011
2 Antwort
....
also wir bezahlen pro essen 3 euro also im sep. hat er 22 mal mitgegessen und morgen zahlen wir dafür 66 euro. ich fende es auch sehr viel geld. vor den ferier hatten wir auch einen anderen lieferant da kostete ein essen 2, 50 und nach den ferien hieß es so es gibt einen neuen und der kostet mehr... ich denke da kann man leider nichts gegen machen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2011
3 Antwort
Hallo
Also erstmal ist der Elternbeirat dazu da, die Meinung und Rechte der Eltern an die Kita zu bringen und durchzusetzen und er ist verpflichtet euch über die Sitzungen zu informieren . Des weiteren finde ich den Preis echt heftig. Wir bezahlen 2, 15 Euro für Mittag und Getränke, allerdings sind wir auch im "Osten".
TheBigL
TheBigL | 07.10.2011
4 Antwort
hey
ich zahle 50 euro aber für ne küchekraft die alles selbst und frisch macht da, eigentlich sind die meist teurer als bei som lieferdings, also bei uns ist es so *g*
-Nina-
-Nina- | 07.10.2011
5 Antwort
essenpreise
Hey, wir zahlen pro monat 23€ nd es wird selbst gekocht in der Kita
kleinemaus1992
kleinemaus1992 | 07.10.2011
6 Antwort
...
bei uns warens 2, 85€ für ein mittagessen... und dann noch frühstücksgeld und geld für getränke und zwischensnack wenn das kind bis 16 uhr betreut werden soll... wir durften auch netterweise essen bezahlen die unser sohn nicht bekommen hat weil er nicht da war zum essen oder krank war...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 07.10.2011
7 Antwort
Puhhhh das ist heftig,
wir zahlen zwar auch 2, 65 EUR pro Essen, aber das kommt von nem Caterinservice und wird frisch gekocht und heiß geliefert . Da ist der Preis berechtigt. Allerdings suchen wir nach ner Möglichkeit, das Essen günstiger zu halten, damit sich ALLE Eltern das leisten können, da unsere Stadt bei H4-Beziehern das Essen nicht bezuschußt und für die sind 2, 65 pro Tag schon viel Geld. Ich bin auch im Elternbeirat und kann mir das gar nicht vorstellen, dass das da einfach so beschlossen wurde, grad weils auch so viel teurer ist. Unser Kita achtet sehr darauf, dass auch Geringverdiener mit allen Kosten klarkommen. Schließ Dich mit ein paar anderen Eltern zusammen und besteht auf nen Termin mit dem Elternbeirat und der Leitung. In dem Gespräch sollen die Euch erklären, wieso weshalb warum das einfach so beschlossen wurde!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2011
8 Antwort
ich teile deine meinung
meine beiden sind seit august im kiga und ich war echt erstaunt, dass zusätzlich zu den 100€ betreunug pro kind von nur 8uhr-12.30uhr noch 2, 10€essensgeld täglich pro kind und 2, 50€ getränkegeld monatlich pro kind anfallen. einen monat haben meine kinder dort jeden tag ihr mittagessen bekommen, danach habe ich wegen den kosten beschlossen selber zu kochen. ich würde auch eher vorziehen, so wie es bei meiner freundin läuft, den kindern mittagessen mit zu geben, was dort war gemacht werden kann, immernoch besser als industiefutter von einer firma liefern zu lassen.
twinangel
twinangel | 07.10.2011
9 Antwort
Ich zahl
ein bisschen unter 3 euro für ein essen... Das kommt dann so um die 50 euro im monat- aber es wird alles frisch gekocht von einer köchin... Für fertigessen würd ich nichts bezahlen, dann isst mein kind zu hause
Mum-von-Sam
Mum-von-Sam | 07.10.2011
10 Antwort
es wurden schon
alternativen vorgeschlagen - allerdings erlaubt der dafür zuständige von der stadt nicht, dass anderes essen in dem konvektomaten warm gemacht wird, da er diesen NUR für diese eine firma bereitstellt. zudem ist allerdings alles im kindi vorhanden um essen anders warm zu machen....und es gibt lieferanten, die bereits warm liefern, für einen bruchteil des geldes.... ich verstehe es nicht....
Saridia
Saridia | 07.10.2011
11 Antwort
Essen insgesamt
Insgesamt zahle ich 33€... 5€ fuer Fruehstueck, 5€ fuer Vesper, 23€ fuer Mittag .... und dann kriegen se inne Kita zwischen Fruehstueck und Mittag n "Obstfruehstueck" wofuer ich aber nichts zahlen muss , wird von der Kita gezahlt
kleinemaus1992
kleinemaus1992 | 07.10.2011
12 Antwort
....
wenn dann hätte man nur die möglichkeit bei stadt gegen vor zu gehen...die einrichtung selber wird da auch nich viel für können...hier wurde in einer stadt auch das essengeld für die städtischen kigas angezogen...das soll nun nach einkommen der eltern berechnet werden..spich besserverdiener zahlen mehr fürs essen und geringverdiener weniger, obwohls das gleiche essen is usw... bei uns kommt das essen auch von ner kantine jeden tag frisch...frühstück und vesper werden im kiga zubereitet..insgesamt bezahl ich für frühstück, mittagessen und vesper und eben snacks zwischendurch und getränke 2, 25€ pro tag...mittag is da mit 1€ noch was das teuerste..frühstück und vesper sind cent beträge wir haben aber keinen einfluss auf die wahl der kantine oder auf die gerichte die die kita raussucht ..is ne private kita und wir haben keinen elternrat
gina87
gina87 | 07.10.2011
13 Antwort
Bei uns im Kiga
gibt es 3 mal in der Woche Mittagessen+Nachtisch, das kostet 1, 50€ pro Tag . Es ist superlecker und wird von einer Firma fertig und heiß geliefert, es muss nur ausgeteilt werden. Meine Tochter isst nict dort, da ich eh jeden Tag mittags daheim koche. Doch die andren Kinder+Eltern sind sehr zufrieden mit dem Essen. Ich finde diese Art bei euch unmöglich, würde das mir auch nicht gefallen lassen und das Gespräch mit dem Träger der Einrichtung suchen. Ausserdem ist der Elternbeirat dazu da ZWISCHEN Eltern und Kigaleitung zu vermitteln, da wurde ja völlig versagt. Es sich nicht bieten lassen, Träger nach ner günstigeren Alternative suchen lassen. Das ist ein Nogo! Lg Sandra
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2011
14 Antwort
hmm.....
wie gesagt, das geht von der stadt aus , nicht vom kindergarten...
Saridia
Saridia | 07.10.2011
15 Antwort
@Mama_von_Romy
doch, das wird von der arge bezuschusst... man müsste nen antrag übers bildungspaket stellen... läuft unter sozialer teilhabe...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 07.10.2011

ERFAHRE MEHR:

Hilfe Essen KiGA
11.05.2012 | 51 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading