Kündigung des Kita Platzes

Jessi1980
Jessi1980
13.05.2011 | 8 Antworten
Kind geht seit dem 01.05.2011 in einen Kindergarten. Die Mutter möchte das Kind aber wieder aus dieser Einrichtung heraus nehmen, da sie auf einige Missstände hingewiesen wurde, durch einen öffentlichen Elternabend, der durch die Elternvertretet einberufen wurde. Die Erzieher können z.B. nicht immer gleich mit den Kindern auf Toilette gehen, da diese zu weit entfernt sind und wenn eine Erzieherin mal nicht anwesend ist, kann die andere die Gruppe nicht alleine lassen. Folglich muss das Kind anhalten, oder aber in die Hose machen... Wie dem auch sei, soll das Kind jetzt ab dem 01.08.2011 eine andere Kita besuchen. Der Vertrag könnte am kommenden Dienstag unterschrieben werden.

Im Kindergartenvertrag steht folgende Klausel:
Das Kindergartenjahr endet zum Ende der Sommerferien des Kalenderjahres. Die schriftliche Kündigung muss immer mit einer 3 monatigen Frist erfolgen. Diese Regelung gilt auch für zwischenzeitliche Kündigungen während eines Kindergartenjahres.

Kann die Mutter trotzdem kündigen? Das Ende des Kindergartenjahres wäre in diesem Jahr der 13.08.2011
Oder ist die Mutter verpflichtet ihr Kind bis zum Ende des Kindergartenjahres 2012 in dem Kindergarten zu belassen? Denn die Mutter möchte nicht für 2 kitas zahlen müssen.

Mit freundlichen Grüßen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
haja
das steht doch darin. 3 Monate vorher kündingen und das Jahr ende immer am Ende der Sommerferien.
Baby_Xx
Baby_Xx | 13.05.2011
2 Antwort
hmmm
hmm bei uns in der kita geht ein kiga jahr von 1.8- 31.7... aber ich denke bei solchen missständen kann sicher doch bestimmt auch eher gekündigt werden, würde ich zumindest machen, das ist ja ne zumutung, dass das kind in die hose machen muss, nur weil der kiga unterbesetzt ist, oder die toilette zu weit weg ist... tzzz sowas hab ich ja echt noch nie erlebt... absolute frechheit sowas
butterfly970
butterfly970 | 13.05.2011
3 Antwort
...
ist doch deutlich geschrieben das drei monate vorher kündigen muss aber sie bezahlt trotzdem
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2011
4 Antwort
ich würde...
eine Außerordentliche Kündigung vorschlagen, diese wär ja sofort möglich... allerdings muss ein Grund orhanden sein, sprich Unzumutbarkeit der Fortsetzung....und ich denke, dass dies in diesem Falle gegeben ist...
Corie
Corie | 13.05.2011
5 Antwort
wenn sie jetzt kündigt
was sie kann muß sie den august noch doppelt bezahlen...danach ist sie raus :-) steht doch klar drinnen das sie auch zwischenzeitlich kündigen kann...nur muß sie immer die 3 monate einhalten...sprich 3 monate weiter beitrag zahlen lg
Maxi2506
Maxi2506 | 13.05.2011
6 Antwort
@Maxi2506
Ja so habe ich das auch verstanden. Also einen Monat doppelt zahlen, lasse ich mir ja noch gefallen :)
Jessi1980
Jessi1980 | 13.05.2011
7 Antwort
...
von meiner tochter der kiga macht es so das man von z.b. 1.5zum 1.6. kündigen kann. wenn man nicht zufrieden ist. wir haben in unseren vertrag auch stehen das es nur zu den sommerferien geht. aber das muß man am besten mit der kindergartenleitung besprechen. mein kiga ist echt kulant in dieser sache.
1977-Nicki
1977-Nicki | 14.05.2011
8 Antwort
..
wie es schon gesagt wurde..kündigt sie jetzt, wäre es nur der august der noch mitbezahlt werden müsste als doppelzahlung..steht klar drin, dass man auch während dem kiga jahr unter einhaltung der 3mo kündigungsfrist kündigen kann
gina87
gina87 | 14.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Wie viel kostet eine Kita/ein KiGa?
28.05.2012 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading