Benötige Hilfe zum Thema Mietrecht und Kaution

Nutellafee89
Nutellafee89
20.05.2015 | 11 Antworten
Guten Morgen ihr Lieben
zum 01.12.2014 bin ich aus meiner alten Wohnung augezogen. am 03.12.2014 fand die Übergabe der alten Wohnung statt, an diesem tag bekam ich noch kein übergabeprotokoll da die lichtverhältnisse in der wohnung gegenabend natürlich schlecht waren, so wollte sich der eigentümer der wohnung die wohnung nochmals bei licht anschauen. gesagt getan, nach mehreren wochen bekam ich dann auch endlich die kopie des übergabeprotokolls wo alles i.o. drin stand. nun warte ich auf die rückzahlung meiner kaution. ich habe dort schon paar mal angerufen, jedes mal werde ich vertröstet und hingehalten, das letzte mal vor einem monat, da wurd emir gesagt: ja wir wissen das wir werden evrsuchen die kaution nächste woche zu überweisen....das wäre dann vor 3 wochen so weit gewesen. gestern habe ich kontoauszüge geholt.... wieder nichts... es k... mich sooo an. wann kann ich denn jetzt tun? danke für die antworten jetzt schon mal
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo, Du könntest ihnen eine Frist stellen und sollte diese nicht eingehalten werden einen Anwalt einschalten. Dies schriftl und per Rückmelde-einschreiben damit du auch was in der Hand hast dass sie es bekommen haben und wer es angenommen hat. einfach ein schriftstück aufsetzen mit der Frist und auch gleich dazu schreiben dass nach ablauf der frist ein Anwalt eingeschaltet wird. Oder du wendest dich an den Mieterschutzbund.
Sabi77
Sabi77 | 20.05.2015
2 Antwort
guten morgen ich habe das gleiche durch hatte mich auch in Verbindung gesetzt mit dem Vermieter sie dürfen das Geld bis zu einem Halbenjahr einbehalten zumindest die hälfte mir wurde auch noch nicht alles zurückgezahlt muss da auch nochmal anrufen aber das ist leider immer so das man die Kaution nicht auf anhieb zurück bekommt leider
Mam2015
Mam2015 | 20.05.2015
3 Antwort
ok dann werde ich heute mal ein schreiben aufsetzen. die behalten wohl die hälfte oder so sowieso ein für die eventuelle nachzahlung der betriebskosten die sich für 2014 ergeben könnte oder eben nicht. ist dies denn rechtens oder müssten die mir alles auszahlen? es nervt halt weil die einen immer hinhalten. die können ja sagen es dauert noch aber das machen die nicht...schlimm wenn man SEINEM geld nachrennen muss
Nutellafee89
Nutellafee89 | 20.05.2015
4 Antwort
Sie dürfen für Nebenkostennachzahlung etwas einbehalten. Allerdings können die Nebenkosten sofort nach deinem Auszug ermittelt werden. Es müssen ja immerhin die Zählerstände abgelesen und auch eine NK-Abrechnung erstellt werden. Den anderen Teil der Kaution müssen sie allerdings meines Wissens innerhalb von 6 oder 8 Wochen, sofern keine Mängel in der Wohnung vorliegen, an den Mieter zurück überwiesen werden
steffi2606
steffi2606 | 20.05.2015
5 Antwort
Du kannst nichts tun!Dein ehemaliger vermieter hat das Recht deine Kaution 6 Monate lang einzubehalten nach 6 Monaten muss er die Kaution dann auszahlen das waere bei dir Ende Juni 2015.Erkundige dich doch mal bei deinem zustaendigen Verbraucherschutz Amt die helfen und beraten dich auch in solchen Faellen gegen eine geringe gebuehr von ich glaube 10 bis 15 euro.
butterblume1981
butterblume1981 | 20.05.2015
6 Antwort
Alles quak mit kaese dein Vermieter darf deine Mietkaution 6 monate lang einbehalten so ist laut Gesetzt geregelt danach muss er erst auszahlen!
butterblume1981
butterblume1981 | 20.05.2015
7 Antwort
Unser Mietvertrag endete damals am 30. November. Die Kaution haben wir auch erst im September des folgenden Jahres bekommen. Die Heizung wurde immer im Juli abgelesen und so hatte die Vermieterin das Recht, die Kaution zu ihrer Sicherheit so lange zu behalten. Gibt leider immer welche, die offene Rechnungen nicht mehr zahlen.
Haselmaus123
Haselmaus123 | 20.05.2015
8 Antwort
Vielen dank für die abwarten ist natürlich mal gut zu wissen dass die schon das rexht haben die Kaution länger einzubehalten. Jedoch hätte der Vermieter mir das ja auxh sagen können. Habe den ja ein paar mal angerufen um zu fragen wann ixh mit der Zahlung rechnen könnte. Jedes mal vertröstet er mich u meinte ach ja wir versuchen es nächste Woche mit zu überweisen. Das kam mir immer so unprofessionell rüber...
Nutellafee89
Nutellafee89 | 20.05.2015
9 Antwort
Ja wenn er keine genauen Gründe nennt, kommt das schnell so rüber, als ob er die Kaution selbst einstecken will. Uns hat sie damals gleich gesagt, dass sie auf die Jahresrechnung von Brunata im Juli warten muss. Da waren unsere Anteile rausgerechnet bis November.
Haselmaus123
Haselmaus123 | 21.05.2015
10 Antwort
Der Vermieter kann die Kaution bis zu 6 Monate einbehalten und dann erst auszahlen. Wenn aber alles gut ist, sollte das eig schneller gehen. Wir zum Beispiel sind am 1.4. ausgezogen und hatten jetzt Anfang Mai schon fast die komplette Mietkaution zurück. Die Vermietung hat sich bei uns 50€ für die Betriebskostenabrechnung gelassen. Wann wir da das wiederbekommen weiß ich noch nicht.
sunshine296
sunshine296 | 21.05.2015
11 Antwort
Die Hälfte der Kaution darf bis zu 6 Monate einbehalten werden und die andere Hälfte sogar bis zur nächsten Betriebskostenabrechnung als Sicherheit. Du kannst zur Zeit gar nichts machen außer weiter hinterher zu telefonieren und zu fragen wie lange sie die noch einbehalten wollen.
KeSaTa
KeSaTa | 21.05.2015

ERFAHRE MEHR:

Nochmal zum Thema Plazentaverkalkung
07.09.2015 | 14 Antworten
Hilfe vermietetes Haus wird verkauft.
02.06.2014 | 16 Antworten
Mietrecht- Kündigung Mietvertrag
23.09.2013 | 16 Antworten
mietrecht
26.06.2013 | 12 Antworten
von oben nur getrampel
15.05.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading