Hilfe vermietetes Haus wird verkauft.

scorpz
scorpz
02.06.2014 | 16 Antworten
Liebste Damen und Herrn,
Ich hab folgende Situation. Ich wohne mit meinem Sohn 2 1/2 jahre und meiner Frau ( schwanger) noch 6 wochen bis zur Geburt in einem Einfamilienhaus zur Miete. Wir wohnen im EG und ein Bekannter wohnt im OG zur Miete. Der Eigentümer muss das Haus verkaufen. Was passiert nun mit uns. Müssen wir aus dem Haus ausziehen? Können wir bei einer Eigenbedarf klage auch klagen? Muss der neue Vermieter uns eine Wohnung stellen?

Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Trotz Verkauf seid ihr als Mieter geschützt. Allerdings kann der neue Eigentümer Eigenbedarf anmelden und dann müßt ihr fristgerecht raus. Das geht aber nur, wenn Verwandte 1. Grades einziehen, das heißt Sohn oder Tochter des Vermieters. Nichten, Enkel, Geschwister fallen nicht unter Verwandschaft 1. Grades.
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.06.2014
2 Antwort
hmm ... gilt doch für die gesammte Familie :-/ Hier kannst du erstmal nachlesen, was wäre wenn ... http://www.finanztip.de/kuendigung-wegen-eigenbedarf/
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.06.2014
3 Antwort
Wir hatten mit unserer alten Wohnung so einen Fall. Zu Frage 1: Kommt ganz auf den Fall an Frage 2: Nein, wenn der Vermieter auf Eigenbedarf plädiert dann muss man ausziehen.Gehört schließlich ihm die Wohnung Zu Frage 3: Nein, muss er nicht.Ihr hättet eine Frist von ca.3 Monaten oder das, was im Mietvertrag steht.In der Zeit müsst ihr euch etwas Neues suchen, logischerweise
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.06.2014
4 Antwort
Beim kauf übernimmt er eure mietverträge. Aber kann irgendwann Eigenbedarf anmelden. Hier gilt glaube 9 Monate Kündigungsfrist.
daven04
daven04 | 02.06.2014
5 Antwort
@HelenaundEric Stimmt garnicht, im Eigenbedarffall sind es mehr das weiss ich von meinem Onkel. Und ich glaube das war eine mindestfrist von 9 Monaten muss Vermieter gewähren.
daven04
daven04 | 02.06.2014
6 Antwort
Ich drück es mal etwas blöd aus aber weiß nicht wie ich es anders schreiben soll. Der Käufer kauft euch als Mieter mit sprich er übernimmt mit einem Kauf sowohl rechte als auch Pflichten. Wenn er nun dort selber einziehen will muss er wie jeder andere Vermieter Eigenbedarf anmelden, dass geht jedoch erst ab da wo er auch im Grundbuch steht vorher sind solche Kündigungen nichtig. Wie lange die Frist ist hängt davon ab wie lange ihr dort wohnt. Unter 5 Jahre 3 Monate Über 5 Jahre 6 Monate Mehr als 8 Jahre 9 Monate Kündigungsfrist. Neuen Wohnraum muss er euch nicht zur Verfügung stellen. Man könnte einen Einspruch einlegen wegen besonderer härte, aber das ihr damit Erfolg habt bezweifle ich. Verklagen kannst du jeden den du willst aber in diesem Fall liegt kein Grund vor also wäre auch das sinnlos.
Jacky220789
Jacky220789 | 02.06.2014
7 Antwort
Die üblichen Kündigungsfristen sind bei der Kündigung wegen Eigenbedarfs zu beachten. Je nach Mietdauer betragen sie drei, sechs oder neun Monate
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.06.2014
8 Antwort
Hier kannst du das auch nochmal nachlesen. http://www.mietrecht.org/eigenbedarf/eigenbedarf-nach-hauskauf/
Jacky220789
Jacky220789 | 02.06.2014
9 Antwort
Wenn ihr seit 10 Jahren in der Wohnung wohnt, dann gelten 9 Monate Kündigungsfrist, wenn ihr 6 Jahre lang in der Wohnung wohnt dann gelten die 6 Monate Kündigungsfrist, und wenn ihr bis zu 5 Jahren in der Wohnung gewohnt dann gelten die 3 Monate Kündigungsfrist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.06.2014
10 Antwort
@daven04 nie im Leben.Wir hatten eine Kündigungsfrist von 3 Monaten in dem Fall mit der alten Wohnung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.06.2014
11 Antwort
die Kündigungsfrist ist tatsächlich von der Wohndauer abhängig. Bei 2 1/2 Jahren sind es also 3 Monate Kündigungsfrist
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.06.2014
12 Antwort
bleib erstmal ruhig, es wird ja noch ein bissel dauern, zu eurer Absicherung würde ich schon mal nach was anderem schauen, wenn es ein Einfamilienhaus ist, geht mal davon aus, das der neue Eigentümer da auch selber drin wohnen will.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.06.2014
13 Antwort
@Jacky220789 dem stimme ich zu 100% zu! Also keine Panik!
BLE09
BLE09 | 02.06.2014
14 Antwort
@Aurora39 Kommt drauf an - man kann ein Haus auch als Anlägerwohnung kaufen, also um Einnahmen zu haben. Tut man sich eher selten an, dass man ein Haus mit 2 Mietern drin kauft, um diese dann über Eigenbedarf rauszuklagen ... geht ja meist über's Gericht, und kann teuer sein ... da kauft man doch eher ein leerstehendes Haus ;) Also zuallerserst bekommt ihr mal nen neuen Vermieter.
BLE09
BLE09 | 02.06.2014
15 Antwort
ääääh Anlegerwohnung ;)
BLE09
BLE09 | 02.06.2014
16 Antwort
Kann sich wohl auch um wohndauer richten. 9 Monate war es bei meinem Onkel. Er hatte sich vorher beraten lassen und das ordnungsgemäß durchgeführt.
daven04
daven04 | 02.06.2014

ERFAHRE MEHR:

Nebenkosten bei nem haus mieten?
27.09.2014 | 9 Antworten
Haus von meinen Eltern übernehmen
17.09.2012 | 8 Antworten
Wie Eltern aus dem Haus bekommen?
11.04.2012 | 5 Antworten
Haus mieten ja oder nein?
22.03.2012 | 17 Antworten
Haus kaufen-kridit ohne eigenkapital
07.01.2012 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading