Ich bin so wütend!

Muckelchen1982
Muckelchen1982
18.04.2011 | 22 Antworten
Ich hatte letztens schon mal eine Frage zum Thema Lärmbelästigung gestellt.
Heute um Punkt 15 Uhr ging es mal wieder los...in einer gewaltigen Lautstärke...habe dann wieder beim Ordnungsamt angerufen und nach meiner Anzeige gefragt, die ich Anfang April aufgegeben hatte. Da wurde ich an eine Dame weitergeleitet, die sagte, sie wäre heute um kurz nach halb drei dort gewesen und es wäre ruhig gewesen. KLar...ich sagte auch nie, dass es 24 Stunden am Tag geht... und ich sagte, dass es aber seit drei noch lauter als sonst ist und das Ja schon zeigt, dass es reine Provokation ist. Habe vom Lärmprotokoll erzählt, dass ich nur noch Migräne habe und die Kinder ständig aus dem Schlaf gerissen werden. Und was sagt die dumme Kuh (sorry)??? Sagt, man könnte ihm ja auch nicht das Musikhören verbieten, das würde seine Persönlichkeitsrechte verletzen und zwischen 6 und 22 Uhr darf er tun was er wollte... was er ja aber nicht tun würde, da er selbst ein Kind hätte, das Mittagsschlaf macht und um 19 Uhr ins Bett geht! (SEine Freundin hat ein Kind, das aber nicht dort wohnt und nur sehr selten da ist.) ICh dachte am Telefon ich muss ausrasten!!!! ICh musste mich dermaßen zusammenreißen, damit ich nicht ausfallend werde! Das verletzt seine Persönlichkeitsrechte??? Und was ist mit meinen??? Polizei ist unterbesetzt, hat keine Zeit...Hausverwaltung sitzt woanders und kümmert sich nicht, andere Nachbarn trauen sich nicht, da er stadtbekannte Schläger als Kumpels hat... ich wünschte, wir hätten das Geld wieder umzuziehen... :( aber das ist einfach nicht machbar... :(
Sorry für den langen Text... bin einfach nur noch verzweifelt.... :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
äh sorry aber meinst du es richtet sich alles nur nach dir?
die zeiten sind gesetzlich vorgeschrieben...ab 15 uhr darf es auch wieder laut werden und ab 22 uhr sollte ruhe sein wenn dein kind also noch um 15 uhr schläft...pech derjenige scheint sich an die vorgeschriebenen zeiten zu halten lege dein kind entweder eher hin oder nehme es so wie es ist und meinst du nich auch das polizei, ordnungsamt ect wichtigere probleme haben als deine migräne oder dein kind? lg
Maxi2506
Maxi2506 | 18.04.2011
2 Antwort
...
Es ist a) nicht nur zu "erlaubten" Zeiten, sondern auch nachts bis nach Mitternacht! Und b) heißt es nicht, dass außerhalb der Ruhezeiten bis zum Anschlag Musik laufen darf.... der der die Anzeige aufgenommen hat, hat mir das auch bestätigt. ERlaubt ist Zimmerlautstärke!!!
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 18.04.2011
3 Antwort
@Maxi2506
Das find ich aber auch etwas hart - es sollte ein vernünftiges Maß herrschen. Das der Mann ab und an mal lautere Musik hört ist sicher ok, aber regelmäßig und vor allem in einer NICHT normalen Lautstärke ist auch nicht ok. Man sollte eine gewisse Lautstärke nicht überschreiten - da wird man doch sonst bekloppt.
deeley
deeley | 18.04.2011
4 Antwort
deine sorgen möchte ich haben...
sooooo laut kann die musik bei dir ja gar nicht ankommen.... meine fresse, geh in den wald wo es ruhig ist wenn es dich SO stört... ich find sowas unter aller sau mit anzeige und ordnungsamt... wahrscheinlich wärst du mit freundlichen worten viel viel weiter gekommen... sorry aber ich hatte auch mal so nachbarn die wegen jeden pups einen aufstand gemacht haben... schlimm sowas!
bluenightsun
bluenightsun | 18.04.2011
5 Antwort
Bis 22 uhr kannst du so laut sein wie du willst dafür kann dein
vermieter dich nicht mal raus werfen. Dann geh zum analt und lass dich von dem beraten was du tun kannst den die Hausverwaltung müsste sich normalerweise egal wo die sitzen kümmern meine hausverwaltung ist auch weiter weg aber bei der ersten und letzten beschwerde kam 24 std. später ein rundschreiben wo drin stand das sie das weshalb ich mich beschwert habe nicht dürfenund das es sofort unterlassen werden muss.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 18.04.2011
6 Antwort
@deely
So sehe ich es auch..wenn es ab und zu mal lauter wäre...kein Thema... aber ständig diese Bässe....stundenlang...bis nachts....ich kann oft nicht einschlafen, weil alles nur boch hämmert im Kopf... und ich lege meine Kinder immer halb eins hin...und es darf doch nicht sein, dass ich den Rhythmus meiner Kinder beim schlafen wegen anderer ändern muss...
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 18.04.2011
7 Antwort
@deeley
ob es menschlich in ordnung ist ist ein ganz anderes thema...gesetzlich ists ok und weder polizei noch ordnungsamt können da etwas machen ich finde es nicht schlimm wenn auch täglich solch ein lärm ist...wir wohnen auf dem land...täglich lärm von traktotren ect...und nicht zu ruhezeiten toleranz auf beiden seiten ist angebracht sie sollte mal mit ihm reden...ohne vorwürfe ect lg
Maxi2506
Maxi2506 | 18.04.2011
8 Antwort
@Maxi2506
Du, es ist aber etwas anderes wenn der Traktor vor dem Haus fährt, als wenn der in der Etage über dir durch die GEGEND brettert. Ich wohne in Berlin an einer stark befahrenen Straße - zudem haben wir hier extremen Fluglärm, aber das ist alles nicht so schlimm, wie wenn meine Nachbar mal wieder seine Boxen testet. Die Bässe spürt man und es dröhnt. Das ist echt ein UNTERSCHIED.
deeley
deeley | 18.04.2011
9 Antwort
...
Wir haben es auf die nette weise probiert... mein Freund war mit einem Bier drüben und hat ihn normal darum gebeten...es passierte nichts! Und so laut man möchte ist definitiv nicht erlaubt... und ICh bin nicht kleinlich...ich höre keinen einzigen der anderen Nachbarn... Und wenn einer eine Party ankündigt ist auch das okay... aber nicht ständig... und es ist sehr laut!
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 18.04.2011
10 Antwort
@bluenightsun
Ich glaube, du hattest noch nie nen wirklich lauten Nachbar. Lärm kann KRANK machen - das ist ein ernstzunehmendes Problem und keine Lapalie. ich finde es nicht in Ordnung Ihren Unmut so abzuwerten. Ich kenn das, wenn man mal ne halbe Stunde sich hinlegen will, weil das BABY einen schon nicht schlafen lässt und dann dröhnen Böden und Wände.
deeley
deeley | 18.04.2011
11 Antwort
...
Wir haben letzte Woche auch zufällig jemanden kennengelernt, der ihn kennt und mit ihm geredet hat. Hatte ihm sogar angeboten, dass er meinetwegen aufdrehen kann so laut er will, wenn unser Auto nicht da ist...sonst halt Zimmerlautstärke. Auch das hat er nicht angenommen.
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 18.04.2011
12 Antwort
@deeley
leben und leben lassen...boxengedröhn sollte nicht jeden tag sein...aber auch 2-3 mal die woche von anderen geduldet werden die ansichten bzw der lebensstil von "singels" und eltern ist eben en völlig anderer aber wie gesasgt deswegen zum ordnungsamt oder der polizei...ein no-go sie haben andere probleme und bezahlt wird es durch unsere steuergelder manche sind aber auch zu empfindlich und meinen alles muß so laufen wie sie es gerne hätten :-) und das finde ich ist hier der fall :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 18.04.2011
13 Antwort
@Muckelchen1982
lol....er muss sich da nicht nach euch richten.... er darf bis 22 laut sein...AB 22 Uhr muss er zimmerlautstärke einhalten....
bluenightsun
bluenightsun | 18.04.2011
14 Antwort
@Muckelchen1982
hast du dich mal gefragt WARUM er so provokant ist??? hast du nett mit ihm geredet oder dich gleich aufgeregt? noch schlimmer hast du direkt das oa oder die polizei eingeschaltet? hinterfrage dein verhalten...wie man in den wald hineinruft so schallt es hinaus :-) toleranz sollte euer aller anliegen sein...so klappts auch mit dem nachbarn :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 18.04.2011
15 Antwort
...
Ehrlichgesagt finde ich es schade, dass mich hier anscheinend nur eine versteht. Habe gerade mal die Zeiten der letzten 7 Tage zusammengerechnet....von der Zeit wo wir zuhause waren, war über 30 Stunden sehr laute Musik... davon insgesamt 13 Stunden nachts... schön, wenn das für niemanden ein Problem ist... ich finde es schlimm... Gerade abends...wo man auch mal runterkommen möchte...
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 18.04.2011
16 Antwort
@Muckelchen1982
nachts ist nicht ok...aber bis 22 uhr schon :-) du antwortest aber nicht auf unsere sachen...wie bist du mit ihm umgegangen? warst du nett oder nicht? es geht hier nicht nur um verstehen...sondern um rechte, toleranz und netten umgang :-) er hat das recht von morgens 8 bis um 12, weiter von 15 bis 22 uhr laut zu sein du hast natürlich auch recht...aber anstatt die polizei oä einzuschalten solltest du das NETTE gespräch suchen und zwar von anfang an :-) du kannst nicht erwarten das es immer leise ist...er kann nicht sagen das er jeden tag laut ist das ist mit toleranz gemeint...trefft eine regelung...ohne polizei, ohne böse worte lg lg
Maxi2506
Maxi2506 | 18.04.2011
17 Antwort
@Maxi2506
jetzt muß ich mich doch mal kurz mit einklinken!!!! sie hat es doch geschrieben, daß sie es schon nett versucht hat, und dann ein bekannter!!!! also ich finde das auch nicht okay!!!!! würde mich da auch aufregen, aber zur polizei oder OA würde ich jetzt ned rennen!!! erst mitm mieter selbst mal reden, vielleicht auch 2-3 mal, wenns dann ned besser wird zum vermieter, und wenns dann ned besser wird dem vermieter schriftlich zuerst ne mietminderung androhen!!! dann muß aber was passieren!!! ehrlich gesagt, warum sollte sie die kinder jetzt "umgewöhnen" mit ihrem schlaf???? würde bei meinem süßen ned gehen!!!! ich lege meine "lauten" termine immer auf ne uhrzeit wo ich weiss daß er wach ist!!! wir hatten auch mal kurz so ein sch*** junges päärchen hier bei uns, auch noch arbeitslos!!!!! die waren den ganzen tag ruhig, erst abends gings los!!!!! bis um 3 oder 4 uhr!!! den tag haben die gepennt uns in der nacht war halligalli!!!! da war ich schon ss, aber auch noch arbeiten.
Sabine-Siegi
Sabine-Siegi | 18.04.2011
18 Antwort
...
Gerade weil wir keinen Stress wollten war mein Freund nach der ersten lauten Nacht NACH der Geburt mit einem Bier drüben...und wollte die Sache auf diese Weise aus der Welt schaffen. Wie gesagt...mal wäre kein Thema! ES nützte nichts... beim klingeln reagier er nicht. ER hat betrunken über unserem Balkon gehangen und gepöbelt...hat gegenüber meinem Freund Drohgebärden gemacht als er mit seinen Kumpels zusammenstand... und nach Monaten wo nichts genutzt hat...wie sollen wir uns helfen, wenn nicht auf dem offiziellen Weg?
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 18.04.2011
19 Antwort
@Sabine-Siegi
du hast im großen und ganzen recht aber du schreibst" warum sich das kind umgewöhnen muß" warum der andere mieter? meine kids interessiert es nicht die bohne ob eine bombe neben ihnen einschlägt oder nicht...sie sind lautstärke gewohnt ich bin früher über einer kneipe großgeworden...oft war da bis 4 uhr nachts halli galli und die kegelbahn...und genau unter uns trotzdem haben wir geschlafen wie die murmeltiere...weil wir es nie anders kannten :-) man macht oft aus einer mücke einen elefanten...die meisten kids wenn sie müde sind stören sich nicht im geringsten an lärm :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 18.04.2011
20 Antwort
@Sabine
Er ist auch arbeitslos, daher geht es auch immer erst mittags los... vormittags war es noch nie laut. An die Hausverwaltung hab ich mich gewendet. Die meinten, ich soll mich an Polizei und amt wenden, damit sie Gründe haben aktiv zu werden. Wir hatten vorher auch Nachbarn, die gern gefeiert haben, mit normaler Rücksicht...kein Problem! Oder Ich sag auch nichts wenn sein Hund durch die Wohnung rennt, oder doch mal das Kind... unsere laufen auch irgendwann und das hört man dann sicher auch... es geht ganz allein um stundenlange Bässe...
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 18.04.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

ratlos und wütend - Progestan ?
19.03.2016 | 6 Antworten
Maßlos wütend Anti-D Prophylaxe
24.02.2015 | 26 Antworten
Bin wütend und enttäuscht
16.01.2014 | 85 Antworten
ahh bin so wütend!
18.12.2009 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading