Anzeige - alter Vermieter!

PrittStift6
PrittStift6
16.04.2011 | 19 Antworten
Folgendes :

Eine Freundin von mir ist umgezogen zum 01.04.
Der alte Vermieter meldete sich nicht mehr zur Wohnungsübergabe.
Nun kam ein Schreiben von ihm, dass er bereits rechtliche Schritte eingeleitet hat, eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.
In der Wohung war einiges kaputt; Badezimmertür; Löcher in die Wand geboxt, Türen zertreten.
Das war der Ex-Freund meiner Freundin (auch Vater ihrer Tochter) Er war paarmal da, ist dann ausgerastet, wenn ihm ein Pieps nicht gepasst hat und schlug dort halt die Türen kaputt, Löcher in die Wand.
Meine Freundin war alleine als Mieterin eingetragen. Er wusste auch nicht, dass der Ex-Freund das war. Das wollte meine Freundin ja erklären, bei der Wohnungsübergabe.
So, nun hat sie die Anzeige, sagte dem Vermieter auch schon, dass sie bereit ist, für die Kosten der Reperatur aufzukommen, nur sollte er doch bitte die Anzeige zurück ziehen. Das kann er angeblich nicht (verwirrt) Er will nun auch eine Anzeige gegen den Ex-Freund machen (wobei ich denke, dass das meine Freundin machen muss - im Falle des Falles würde sie dies auch tun)

Wie stehen ihre Chancen, dass sie aus der Sache rauskommt und der Ex-Freund dafür zur Rechenschaft gezogen wird?

Als er ausrastete war nie jemand dabei, ausser die 4jährige Tochter.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
....
nunja...da sie mieterin war und nich er, müsste sie ihn wegen sachbeschädigung anzeigen...ob das am ende dann aber zur verhandlung kommt wenns keine weiteren zeugen gab is ne andere sache...würde denk ich eher eingestellt werden aus mangel an beweisen und sie bliebe so oder so auf den kosten sitzen...davon geh ich jetzt zumindest mal aus.... an ihrer stelle hät ich diese mängel, da sie ja nich durch sie verursacht wurden, bei der kündigung schon angegeben und/oder erwähnt, damit der vermieter direkt bescheid weiß...so ginge er vielleicht davon aus..naja ausgezogen, wird schon alles okay sein..is nu nich alltäglich das ne wohnung so hinterlassen wird...ne übergabe zurück an den vermieter hätte aber so oder so stattfinden müssen...ich würd ggf erstma beim mieterschutzbund nachfragen wie sich das in dem fall verhält...
gina87
gina87 | 16.04.2011
2 Antwort
...
schön erstmal, dass dieses Arschloch in Gegenwart seiner Tochter derart ausrastet und die Wohnung verwüstet. Wenn ihr Ex bei der Polizei aussagt, dass er es nicht war, steht Aussage gegen Aussage. Die Kleine wird wohl kaum aussagen können... Aber wenn deine Freundin den Schaden beseitigt, ist es doch ok. Vielleicht hat sie ja Verwandschaft oder jemanden im Bekanntenkreis, der handwerklich begabt ist. Dann soll sie das dem Vermieter sagen, damit sie sich Massen an Kosten spart. Der wird nämlich mit Sicherheit einen professionellen Handwerker engagieren und deiner Freundin dann die Rechnung schicken..
goldfischi
goldfischi | 16.04.2011
3 Antwort
...
das kann deine Freundin vergessen.. so scheisse wie die situation ist! SIE war die MIETERIN also trug sie auch die verantwortung für die wohnung! das einzig gute an der sache ist..das sie dieses Arschloch wohl entgültig abserviert hat.. leider gottes muss sie die schäden beseitigen oder die kosten tragen :-( das einzige was sie machen kann ist SELBST eine anzeige stellen..aber da steht dann aussage gegen aussage :O(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
4 Antwort
@goldfischi
Ja, der ist wirklich ein Arschloch !! Die Kleine hat das halt mitbekommen und sich aus Angst sogar immer unter dem Bett versteckt. Ich denke, wenn es hart auf hart kommt, könnte das Jugendamt eventuell mit der Kleinen mal sprechen und hintenrum heraus bekommen, dass der Vater das war und nicht die Mutter selbst. Ja, ich denke ihr Vater würde das dann alles wieder reparieren. Nur lässt der Vermieter sich darauf irgendwie nicht ganz ein und sagt, er könnte die Anzeige nicht zurück ziehen. Er meint, ob er der Polizei dann sagen soll, dass es plötzlich doch keine Sachbeschädigung war ?! Klar kann er die Anzeige zurück ziehen, er hat sie ja auch gestellt und wenn er das damit begründet, dass meine Freundin nun selbst für den Schaden aufkommt.
PrittStift6
PrittStift6 | 16.04.2011
5 Antwort
ich frage mich ersteinmal
warum deine freundin ausgezogen ist ohne die mängel zu beseitigen? ich meine es versteht sich von selbst das man das vor umzug macht oder? egal ist dabei was der ex gemacht hat und ob der vermieter erscheint bei der übergabe hätte sie dies vorher getan wäre nun keine anzeige da...auch wenn sie die schäden jetzt reparieren lassen will so hat sie sich bei auszug ebensowenig korrekt verhalten wie der vermieter wenn er also auf die anzeige besteht kann sie nichts machen...sie sollte die schäden sofort beseitigen dann besteht vielleicht die hoffnung das er ein einsehen hat ich habe ...sorry...verständnis für den vermieter...so sollte niemals eine wohnung hinterlassen werden...die privaten umstände spielen dabei keine rolle lg
Maxi2506
Maxi2506 | 16.04.2011
6 Antwort
@Anilein26
Sie ist ja bereit die Kosten zu tragen. Auch wenn es sie es wirklich ätzend findet nun für so ein Arsch noch Geld zu investieren. Ihr geht es darum, dass sie die Anzeige los werden möchte, nur lässt der Vermieter sich nicht darauf ein, dass sie die Reperatur bezahlt und er die Anzeige zurück zieht. Sie hat Angst, das deswegen das Jugendamt kommt und im schlimmsten Fall ihre Kleine mitnimmt. Nur weil ihr Ex-Freund rumspinnen musste und sie die Anzeige nun am Hals hat. Wobei ich nicht glaube, dass das Jugendamt in so einem Fall gleich das Kind mitnimmt. Meine freundin ist klein und zierlich, für die Türen kaputt zu treten oder gar Löcher in die Wand zu boxen müsste sie schon Superkräfte haben.
PrittStift6
PrittStift6 | 16.04.2011
7 Antwort
...
so wie du es formulierst scheint er ihre wohnung ja aber öfter betreten und dort randaliert zu haben. hoffentlich lernt sie draus und lässt ihn jetzt erst garnicht mehr herein. wenn sie bei der polizei aussagt, dass sie sich mit dem vermieter geeinigt hat..wird schon alles gut gehn. was soll schon passieren. solang der vermieter nicht lügt und behauptet, sie würde sich gegen alles wehren wird schon alles gut. macht euch mal keinen kopf
goldfischi
goldfischi | 16.04.2011
8 Antwort
@PrittStift6
sie ist die mieterin...somit allein verantwortlich für alles was in der wohnung passiert...dem vermieter ists doch egal ob es nun sie war oder der ex...das muß sie mit dem ex klären...er vermieter klärt es nur mit ihr warum hat sie das alles bnicht schon längst beseitigt? ehrlich solche mieter würde ich mir selbst nicht reinholen wenn ich das vorher wüßte...und ich würde mich beim vorvermieter erkundigen :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 16.04.2011
9 Antwort
Blöde Frage?!?
Wenn der Ex die Wohnung deiner Freundin demoliert , wieso zieht sie das nicht an??Somit wäre bewiesen dass sie das nicht war und würde jetzt mit dem Vermieter keinen stress haben...
thereallife
thereallife | 16.04.2011
10 Antwort
Zeigt sie ihn nicht an
Sollte das heißen, sorry blödes iPhone da!
thereallife
thereallife | 16.04.2011
11 Antwort
@thereallife
das ist denke ich nicht ganz richtig :-) auch wenn sie ihren ex anzeigt...und bewiesen ist das sie es nicht war...so hat sie vor dem vermieter trotzdem die volle verantwortung dafür zu tragen...nur sie ist mieterin...das eine ist geschäftsache...das andere privat sie alleine wird also von ihm zur verantwortung gezogen...sie alleine muß ersteinmal den schaden begleichen hätte sie dies schon getan...dann hätte sie auch keinen stress gehabt mit dem vermieter :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 16.04.2011
12 Antwort
@Maxi2506
Mich intersierte eher die Frage wieso die Frau sich wortlos die Wohnung von so einem Affen kaputt machen lässt!!!?????Den würde ich nach den ersten Mal garnicht mehr reinlassen!
thereallife
thereallife | 16.04.2011
13 Antwort
naja
da gehört nicht nur ne anzeige her sondern auch das jugendamt, wenn sie ihre tochter bei so einem wahnsinnigen lässt! meine ehrliche meinung! der vermieter ist im recht, es ist sein eigentum, und wenn das nicht vohrer beseitigt wurde kann er ganz recht denjenigen anzeige der sein "eigentum" demoliert hat!
kloibi100
kloibi100 | 16.04.2011
14 Antwort
was ich aber nicht verstehe...
wenn der ex so ne randale in der wohnung geschoben hat..warum hat sie nicht am selben abend noch die polizei gerufen?? dann hätte sie ne anzeige machen können wegen sachbeschädigung und vandalismus..so hätte sie jetzt schon das verfahren durch ..hätte das geld und der schaden hätte behoben werden können... ich hätte auch direkt an dem abend den vermieter angerufen, ihm gesagt: pass auf hier ist es eskaliert einige sachen sind kaputt aber ich bin dabei das alles zu richten.. dann wäre der vermieter doch niemals auf die idee gekommen sie anzuzeigen! so fühlt der vermieter sich verarscht!seine immobilie iss hinüber..klar das er da sauer ist! und was das jugendamt angeht... warum hat sie denn angst das sie das kind weggenommen bekommt? wenn in der neuen wohnung alles tiptop iss dann brauch sie auch keine angst haben! das jugendamt holt ein kind nicht raus, weil die alte wohnung "kaputt" gemacht wurde..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
15 Antwort
@thereallife
Warum sie ihn damals nicht angezeigt hat, keine Ahnung ! Ja, das hätte sie machen können, dann wäre der Ärger jetzt nicht. Warum sie ihn immer wieder reingelassen hat ? Er war bzw. ist ja der Vater ihrer Tochter, er kann gut manipulieren, ja, dumm von ihr, dass sie sich immer wieder drauf eingelassen hat, wenn er ihr erst wieder sagte, er mache keinen Streß.
PrittStift6
PrittStift6 | 16.04.2011
16 Antwort
@kloibi100
Mal ganz vorsichtig !!! Sie ist von dem Typ jetzt schon längere Zeit getrennt. Er ist immer wieder zu ihr gekommen, eigentlich wegen der Kleinen oder um Sachen zu klären ! Er hat die Kleine NIE angepackt und sie hat immer versucht ihn rauszuschmeißen, wenn er wieder Streß schob, auch ihrer Kleinen zu liebe ! Sie lässt ihre Kleine auch ganz bestimmt nicht mit dem alleine, das Jugendamt weiß, wie er tickt !
PrittStift6
PrittStift6 | 16.04.2011
17 Antwort
@Anilein26
Ja, das stimmt schon. Sie hätte da schon vorher handeln sollen, auch ihn anzeigen oder gar zur Polizei gehen. Ich denke einfach, dass sie auch Angst dann vor ihm hatte. Wegen dem Jugendamt und der Kleinen, in der alten Wohnung war ja auch alles tip-top, aufgeräumt, sauber, alles, nur halt, dass die demolierten Türen/Wände dort waren durch den Freund. Wegen der Anzeige, die nun gegen SIE läuft, hat sie Angst dass das Jugendamt denkt, sie wäre das wirklich gewesen. Aber auch wie schon geschrieben, sie ist klein und zierlich und kann sicherlich keine Löcher in Wände boxen. Ihre Wohnung ist immer tip-top, egal wann man dahin kommt, sie kümmert sich liebevoll um ihre Kleine. Nur das sie durch ihren Ex nun so ein Quark an der Backe hat. Klar, sie hätte früher reagieren SOLLEN, nun ist es aber leider nicht mehr rückgängig zu machen und sie möchte einfach nur die anzeige los werden. Sie ist ja auch bereit, dass zu bezahlen nur der Vermieter nicht bereit, die Anzeige zurückzuziehen.
PrittStift6
PrittStift6 | 16.04.2011
18 Antwort
@thereallife
ich kann mich da ein wenig reinversetzen, da ich 11 jahre mit so einem mann zusammenwar bzw ihn sogar geheiratet hatte nur hatten wir kein kind aber du hast schon recht...wenn ich weiß wie er ist und sogar schon getrennt bin...da würde ich ihn auch nicht reinlassen :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 16.04.2011
19 Antwort
Die Tochter kann eine aussage
Beim Anwalt machen. Normalerweise wird sowas nicht gewertet, aber in einer ähnlichen Situation hat schon mal ein 4 jähriges Mädchen ausgesagt, was der Vater mit der Mutter gemacht hat. Dabei wollte die Mutter das sich das Mädchen raus hält. Ohne dem Kind hätte die Mutter die Scheidung nicht so schnell durch gezogen bekommen, denn der Anwalt wollte, dass die Mutter erstmal mit dem Vater ein versöhnungsurlaub macht. Das brauchte die mutter nach der Aussage ihrer Tochter nicht mehr. Versuchte, wenn es nicht klappt - ok. Allerdings würd ichs dann erstmal mit dem Anwalt besprechen, ehe die Anzeige läuft und der Anwalt die Aussage von der kleinen nicht wertet. LG
teeenyMama
teeenyMama | 16.04.2011

ERFAHRE MEHR:

Anzeige wegen Leistungsbetrug
18.07.2016 | 12 Antworten
Anzeige wegen unterschlagung
15.12.2015 | 36 Antworten
Anzeige gegen den Kindergarten
06.09.2014 | 42 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading