Haus kaufen!

Nicolino
Nicolino
14.07.2009 | 20 Antworten
Mein mann und ich überlegen uns ein kleines Häuschen zu kaufen, aber wir haben leider keine besonders hohe Anzahlung zu verfügung!Mein Mann verdient aber wirklich sehr gut und wir könnten relativ hohe Raten zurück zahlen!
Wie habt ihr das denn so gemacht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo
ist ja ein guter Vorsatz, ein Haus kaufen zu wollen und sicher der Traum vieler, nur muss ich sagen, dass ich es nicht machen würde, wenn ich keine große Anzahlung machen könnte. Auch wenn dein Mann sehr gut verdient, so ist es doch in der heutigen Wirtschaftslage schnell möglich, dass sich das ändert, leider und das solltet ihr auf jeden Fall auch beachten, denn was bringt euch am Ende ein Haus, wenn ihr es eines Tages doch verkaufen müsst, weil ihr die Raten nicht mehr in der Höhe aufbringen könnt. Allerdings habe ich auch mal gehört, dass es eine bestimmte Versicherung geben soll, die solche Fälle überbrückt, wenn dein Mann arbeitslos werden sollte oder der Hauptszahler stirbt. Die soll aber wohl sehr teuer sein. Informiert euch mal. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2009
2 Antwort
@SweetMama78
Mein Mann hat einen sehr sicheren Job, soweit man das heute noch sagen kann!Also über Arbeitslosigkeit brauchen wir uns eigentlich keine Sorgen machen!
Nicolino
Nicolino | 14.07.2009
3 Antwort
huhu
also ich hab kein haus aber bin gelernte bankkauffrau bei nem baufinanzierer. im grunde sollte man ca 30% eigenkapital haben... wobei es heute auch schon komplettfinanzierungen gibt, das heißt ihr kriegt alles von der bank.schließlich habt ihr ja dann das haus wo ihr zur sicherung der bank gebt! und wenn dein mann gut verdient dürfte das kein problem sein. lasst euch doch einfach mal beraten bei ner bank oder baufinanzierer und dann vergleicht auf jedenfall zinsen und laufzeit! wünsch euch viel glück! Grüßle
Sunny071108
Sunny071108 | 14.07.2009
4 Antwort
hi
ich würde es nicht machen wenn ihr nicht so viel angespart habt hab selber eine eigentumswohnung und da kommen oft reparaturen mit denen man nicht rechnet und da kann man sich schnell mal verschulden! lieber etwas ansparen fürdie anzahlung und dann noch etwas rücklagen die braucht man dringend!!!!!!!!!! lg
missemily
missemily | 14.07.2009
5 Antwort
Haus kaufen
Hi, haben seit 10 Jahren ein Haus. Damals renovierungsbedürftig aber günstig. es stimmt, bei einem alten Haus wird man nie fertig, aber die Belastung bleibt überschaubar, und auch bei einem neuen Haus gibt es immer wieder Probleme. Ein wichtiger Tipp: auch wenn dein Mann viel verdient, haltet die Raten so klein wie möglich und soart lieber separat Kapital an. Vielleicht in einem kleinen Bausparer, da tut der Staat noch was dazu und den brauch man mit einem Haus früher oder später sowieso. dann noch in einen Geldmarkfonds oder ähnliches, da habt ihr immer geld für unvorhergesehene Notfälle. Aber wenn dein Schatz doch mal die Arbeit verliert oder weniger verdient, könnt ihr euch die Raten immer noch leisten und das Haus bleibt auch erhalten!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2009
6 Antwort
@Nicolino
wenn es dem so ist, dann würde ich an eurer Stelle erst mal sparen, damit eine größere Anzahlung möglich ist. Soetwas plant man ja nicht von heute auf morgen, aber ich denke, dass ihr schon sowas wie Bausparverträge und ähnliches habt :) LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2009
7 Antwort
hallo
ein eigenheim bürgt natürlich auch immer risiken, aber wenn es finanzierbar ist, ist es natürlich die beste altersvorsorge überhaupt. Ein eigenkapital ist wichtig, in der regel spricht man hier von 30% des kaufpreises, aber das ist natürlich auch immer verhandlungssache mit der bank. wenn dein mann schon lange in seiner firma beschäftigt ist und du idealerweise auch noch eineinkommen aufweisen. kannst, spricht in der regel nichts dagegen.ich rate euch aber gewisse versicherungen abzuschließen, die im falle einer zahlungsunfähigkeit in kraft treten. viel spaß bei der haussuche
Lia23
Lia23 | 14.07.2009
8 Antwort
@all
aber ist es denn nicht wirklich so: ich zahle z.B. 900 € Miete. Wenn ich eine Rate von 900 € mit der Bank auslege, dann komm ich doch aufs selbe heraus und am ende ist es meins. Oder sehe ich das zu einfach? WIr haben uns auch schon einmal GEdanken gemacht, hätten aber auch kein Eigenkapital.
Naba123
Naba123 | 14.07.2009
9 Antwort
@SweetMama78
Es ist ja nicht so das wir gar nichts angespart haben und einen Bausparvertrag haben wir natürlich auch!
Nicolino
Nicolino | 14.07.2009
10 Antwort
@Naba123
naja wie schon von anderen erwähnt ist das nicht so einfach, weil bei einem Haus auch Kosten dazu kommen, mit den Raten alleine ist es nicht getan. Außerdem kommen zu den monatlichen Kosten noch evtl. Reparatueren, Sanierungen ect. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2009
11 Antwort
@Nicolino
hei, ich mein das nicht böse! Es ist nur so, dass ich dem skeptisch gegenüber stehe und es so nicht machen würde, das ist allerdings meine persönliche meinung und du hast ja nach meinungen gefragt. daher musst du auch mit antworten rechnen, die dir vielleicht nicht so ganz gefallen. ich drücke euch jedenfalls die daumen für euer vorhaben. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2009
12 Antwort
Hallo...
Mein Mann haben uns vor 5 Jahren ein Haus gekauft. Wir hatten damals auch kein Eigenkapital, haben eine Vollfinanzierung gemacht. Na gut ein bißchen hatten wir, damit wir den Makler und den Notar bezahlen konnten...Halt diese lästigen Gebühren, die schnell hoch sind. Vielleicht könnt ihr ja so 7000 Euro auftreiben. Und weißt du, wenn ich sowieso schon einen Bausparvertrag habt, dann habt ihr doch was. Ich find ein Eigenheim eine gute Wahl, denn ihr zahlt für Euch, statt Miete. Wir haben es bisher nicht bereut. Die ZInsen gehen ja derzeit. Allerdings würde ich nicht eine zu hohe Tilgung wählen. vielleicht 1-2 % nur. Viel Spaß beim Hauskauf..
Kamuffel25
Kamuffel25 | 14.07.2009
13 Antwort
ja
da muss ich sweetmama78 zustimmen auch straßenreinigung allgemeine nebenkosten die nicht gerade gering sind fallen da an. zb. wenn unerhoft die heiziung kaputt geht das sind mehrere 1000 euro auf sowas muss man vorbereitet sein!
missemily
missemily | 14.07.2009
14 Antwort
@SweetMama78
<
Nicolino
Nicolino | 14.07.2009
15 Antwort
@SweetMama78
Warum?Ich habe deine Antwort überhaupt nicht böse aufgefasst!
Nicolino
Nicolino | 14.07.2009
16 Antwort
.........
also ich wohne seit vier Jahren in der Eigentumswohnung meines Stifvaters unn ich muss sagen, wir hatten noch keine großen kosten die angefallen sind. Also wenn, dann hat das meist die Hausverwaltugn übernommen. Aber ich meine, wir sind ja auch noch jung. Klar, das wird wieder umgelegt auf die Mieter, aber ich meine, dafür zahlt man ja Nebenkosten. Man kann es so, oder so sehen... so etwas ist die bester Altersvorsorge..
Naba123
Naba123 | 14.07.2009
17 Antwort
@Kamuffel25
Wir haben einiges mehr als 7000Euro, also das dürfte kein Problem sein!
Nicolino
Nicolino | 14.07.2009
18 Antwort
Häusle bauen
Hallo, bisher haben wir nicht selbst gebaut sondern gemietet. Aber wir werden von einem sehr guten Versicherungsmakler betreut, der uns das Konzept "Genotec" empfohlen hat. Es ist noch nicht besonders bekannt und neu, daher will ich Dir mal den Tipp geben, Dich darüber zu informieren. Eigenheim und doch schuldenfrei. Ein kleines Eigenkapital brauchst Du auch da, ohne geht es generell nicht. Aber es ist eine sichere Sache. Hab die Broschüre vor mir liegen. Die Internetadresse: www.geno-trade.de Vielleicht ist das ja was für Euch. Für weitere Fragen mich einfach anschreiben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2009
19 Antwort
@Nicolino
Wir haben übrigens auch ein kleines Häuschen, gerade mal 100 Quadratmeter. Unsere "Mäusevilla". Viele sagen man sollte 30% anzahlen. Ja das sagt die Theorie, aber wer hat denn 30 %?Und dann gibt es auch Gesetze. Wenn ihr zu Beispiel ein Haus kauft und innerhalb von 2Jahren geht etwas kaputt, was euch aber als hochwertig oder neuwertig verkauft wurde, müßen die Verkäufer dafür gerade stehen. Wir wohnen wie gesagt schon eine Weile im Haus und es ist noch nichts kaputt gegangen. Vielleicht könnt ihr ja sogar noch handeln?Unser wollte damals 150000 Euro haben und ich bin noch einiges runter. Was wir aber abgeschlossen haben, ist eine Risikoversicherung über den Wert des Hauses. Dafür zahlen wir pro MOnat 20 Euro für uns beide und haben aber die Gewissheit, wenn dem einen Was passiert, ist der andere abgesichert. Habt MUt..und klappert die Banken ab..ach und spielt sie gegeneinander aus. Wir haben damals bei der Dresdner Bank für 4, 18 % finanziert. Alles liebe :-))
Kamuffel25
Kamuffel25 | 14.07.2009
20 Antwort
also wir haben
beim kauf einer eigentumswohnung schon allein 12000 gezahlt für finanzamt, notar, usw. also es kommt noch mehr dazu als die monatlichen raten zu zahlen.
YoungMami2007
YoungMami2007 | 14.07.2009

ERFAHRE MEHR:

hat jemand ein fertighaus gekauft
13.05.2015 | 15 Antworten
Nebenkosten bei nem haus mieten?
27.09.2014 | 9 Antworten
Wie Eltern aus dem Haus bekommen?
11.04.2012 | 5 Antworten
Haus kaufen-kridit ohne eigenkapital
07.01.2012 | 21 Antworten
Einkommen für Hausbau?
05.12.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading