Neues Elterngeld! Stimmt das?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.07.2007 | 5 Antworten
Also ich habe eine kleine Motte /11 Monate /und nun überlegen wir noch ein baby zu bekommen, allerdings wurde mir gesagt macht es mehr Sinn, zwischendurch wieder erst einmal 1 Jahr arbeiten zu gehen, denn sonst bekommt man nur den Mindestsatz von 300, -€ Ist das wahr ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Elterngeld
Hi, habe dir zwar gerade geschrieben, aber schau mal auf dieser Seite nach. Es gibt glaube ich noch zusätzlich was weil die junge Dame ja noch nicht so alt ist. Aber steht alles drinnen. http://www.bmfsfj.de/Elterngeldrechner/
zickenkind0207
zickenkind0207 | 19.07.2007
2 Antwort
danke schööön
Das ist ein guter Tipp gewesen habe mir das gleich mal aufgerufen ... aber so wie es ausschaut ist die Information nicht die gewünschte :-) Nun ja ... !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2007
3 Antwort
Elterngeld
Hallo, soweit ich das kappiert habe muß man mindestens 12 monate arbeiten um, die 65 % zu bekommen und da wird dann das Gehalt der letzten drei Arbeitsmonate zur berechnung genommen. Das was man dann bekommt, kann man entweder 12 Monate lang als Elterngeld kriegen oder man splittet das dann auf 24 monate In jedem Fall gibt es wohn noch monatlich 75 Euro Geschwisterbonus, wenn die Geschwister unter 6 Jahre alt sind. Aber da ich noch in den Genuß der alten Rgelung gekommen bin, habe ich mich mit dem ganzen nicht so beschäftigt. Lass Dich einfach mal bei Pro Familia beraten die kennen sich da aus. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.07.2007
4 Antwort
Elterngeld
Hallo ... ich komm schon in den genuß der neuen Elternzeit und habe folgendes verstanden: * Maßgeblich für die Höhe des Elterngeldes ist das Durchschnittsgehalt der vergangenen Monate vor der Geburt des Kindes. *Außen vor bleiben: Monate mit Mutterschafts - oder Elterngeldzahlungen für das ältere Kind und Monate, in denen die werdende Mutter wegen schwangerschaftsbedingten Krankheiten Gehalt einbüßte. Von dem durchschnittlichem Nettogehalt errechnet die Elterngeldstelle 67% Elterngeld. Wer die letzten 12 Monate kein Einkommen hatte , erhält den Mindestsatz von 300 Euro und es gibt den Geschwisterbonus von mindestens 75 Euro, für ein Kind bis zum dritten Lebensjahr oder für zwei Kinder unter 6 Jahren. Aber wirklich Klarheit bekommst du nur bei den zuständigen Infostellen! Viel Glück :-)
pupszessin
pupszessin | 20.07.2007
5 Antwort
Elterngeld !
Vielen lieben Dank !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2007

ERFAHRE MEHR:

Kommt euer Elterngeld pünktlich?
10.10.2013 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading