⎯ Wir lieben Familie ⎯

4 jährige und 6 jährige mit Förderbedarf ab wann Taschengeld und wie viel?

KatzidieKatze
KatzidieKatze
18.12.2018 | 23 Antworten
Ab wann gebt ihr euren Taschengeld und wie oft und wie viel und für was also als Belohnung oder einfach so? Und wie mach ich es am besten mit meiner älteren Tochter? Ich habe da noch nicht so Ideen vielleicht habt ihr welche
? Ein Belohnungssystem oder was anderes?
Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
bei uns war ab 4 Taschengeld ein fixes system 50 Pfennig gab es pro Woche und dann gesteigert mit 6 6 DM mit 7 7 DM mit 10 20 DM
eniswiss
eniswiss | 18.12.2018
2 Antwort
Und wie ist das in Euro @eniswiss
KatzidieKatze
KatzidieKatze | 18.12.2018
3 Antwort
Was spielt es denn beim Taschengeld für eine Rolle ob ein Kind Förderbedarf hat oder nicht. Ich finde es schade dass du deine Große so sehr auf das reduzierst und permanent ihren Förderbedarf thematisieren musst.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 18.12.2018
4 Antwort
Ich möchte nicht das irgendwas schief läuft in der Erziehung @Weidenkaetzchen
KatzidieKatze
KatzidieKatze | 18.12.2018
5 Antwort
@KatzidieKatze Bei uns gab es für 1. Klasse 1 Euro pro Woche, 2. 2 Euro pro Woche, . So ähnlich werde ich es auch machen, also steigend je nach Schulklasse. Aber wahrscheinlich bisschen mehr, weil mittlerweile ja alles etwas teurer ist. Als Belohnung Geld zu bekommen für ne Leistung find ich nicht gut.
treesNstones
treesNstones | 18.12.2018
6 Antwort
@KatzidieKatze Tut es aber gerade, eben WEIL du um Nebensachlichkeiten so einen Hick Hack machst. Das ist total ungesund für die seelische Entwicklung von Kindern, wenn Mütter die Kinder überbehüten, alles kontrollieren und lenken müssten und sie permanent auf ihre Defizite reduzieren. Sei doch mal entspannter, selbstständiger und lass deine Kinder Kinder sein. Niemand macht alles richtig in der Erziehung. Das geht gar nicht und sollte auch nicht dein Anspruch sein. Wichtig ist dass deine Kinder geliebt und akzeptiert werden SO WIE SIE SIND und Kind sein dürfen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 18.12.2018
7 Antwort
Bei Hausarbeiten auch nicht also Tisch abräumen oder so@treesNstones
KatzidieKatze
KatzidieKatze | 18.12.2018
8 Antwort
@KatzidieKatze Ne ich finde das sollten Sie lernen, dass das einfach dazu gehört. Du bekommst ja auch nix für Haushalt machen ;)
treesNstones
treesNstones | 18.12.2018
9 Antwort
@KatzidieKatze Wie oft am Tag räumt ihr denn den Tisch ab? Sicherlich mehr als einmal. Und diesesmal willst du ihr Geld geben? Dann macht sie irgendwann nur noch Sachen, wenn es dafür was gibt. Loben ist viel besser. Das stärkt nämlich noch zusätzlich ihr selbstvertrauen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 18.12.2018
10 Antwort
Ja du hast schon recht @Weidenkaetzchen
KatzidieKatze
KatzidieKatze | 18.12.2018
11 Antwort
mein Sohn hat erst ab 8 / 9 Jahre festes Taschengeld bekommen . in dem Alter haben wir einfach mal spontan etwas gegeben . spontan zu seiner Lieblingseisdiele gefahren . wir wohnen sehr dörflich , da muss man für so etwas extra in die nächste Stadt fahren . aber . was hat das Taschengeld mit Förderbedarf zu tun ?
130608
130608 | 18.12.2018
12 Antwort
@130608 das man mehr lernbedarf hat als sagen wir mal normale Kinder haben es leichter
KatzidieKatze
KatzidieKatze | 18.12.2018
13 Antwort
Das wär auch schön hihi@treesNstones
KatzidieKatze
KatzidieKatze | 18.12.2018
14 Antwort
das Taschengeld ist da , dass auch mal etwas gekauft werden kann . und wenn das Geld dafür nicht reicht , dann müssen sie sich das zusammensparen . ansonsten bezahlt man ja als Eltern weiterhin die `` Pflichtsachen `` . z. B Schulsachen , Schuhe oder Hosen, Pulli . oder . oder . ich kenne viele Eltern , die kein Taschengeld geben . weil sie eh alles bezahlen .
130608
130608 | 18.12.2018
15 Antwort
Auf gar keinen Fall für Hilfe im Haushalt bezahlen, liebe KatzidieKatze. Das wäre total verkehrt. Sie müssen lernen, daß Hilfe im Haushalt ganz normal und Alltag ist. Sie bekommen später auch kein Geld dafür, daß sie in ihrer Wohnung die Betten machen oder den Müll runterbringen. Das sind Selbstverständlichkeiten und es gehört dazu, daß man sich in der Familie hilft und unterstützt und nicht dafür bezahlt wird. Taschengeld in dem Sinne bekommen unsere jetzt nicht. Liegt aber auch an unseren wirtschaftlichen Verhältnissen momentan. Sie bekommen aber zwischendurch immer mal ein bißchen was um sich z.B. in der Schule am Kiosk etwas zu holen oder auch mal so etwas zu kaufen. Du kannst . Das können sie dann sparen und sich dann bei Gelegenheit etwas davon kaufen. So machen wir es zum Beispiel auch. Aber bitte NIEMALS für Hilfe im Haushalt bezahlen!! Oder bekommst Du etwas dafür, daß Du kochst, wäscht, bügelst, sie zum Kiga/zur Schule bringst? Dein Tochter hat zwar mehr Lernbedarf, aber doch nicht überall im Leben. Nur weil sie in der Schule vielleicht etwas Unterstützung braucht heißt das doch nicht, daß Du diesen Bedarf jetzt auf ihr ganzes restliches Leben umlegen mußt. Auch hier bitte nicht wieder so extrem werden. Du scheinst wirklich jemand zu sein, der sehr leicht überall in Extreme verfällt. Vielleicht bist Du so erzogen worden, aber das ist gerade für Deine Kids nicht gut, wenn Du immer und überall so übertreibst. Du schadest ihnen damit. Versuch bitte, nicht immer alles so super-hyper-perfekt machen zu wollen. Damit überforderst Du Dich und noch schlimmer- Deine beiden Mäuse! Wenn Du es alleine nicht schaffst hier mal ein bißchen lockerer zu werden hol Dir bitte Hilfe! Das ist wirklich nicht böse gemeint, sondern nur ein gutgemeinter Rat, den Du Dir wirklich dringend überlegen solltest.
babyemily1
babyemily1 | 18.12.2018
16 Antwort
Versuch auch einfach mal die positiven Seiten Deiner Kinder zu sehen und nicht immer nur das negative wie z.B. den Förderbedarf. Suche raus, was Deine Maus super gut kann wenn sie hier dann etwas gut gemacht hat. Sie braucht diese Bestätigung, gerade weil sie ja in anderen Dingen Schwierigkeiten hat. Wenn sie z.B. gerne tanzt melde sie doch mal in einer Tanzgruppe an. Da kann sie dann ihr Talent ausbauen und bekommt Bestätigung. Dadurch steigt dann wieder ihr Selbstbewußtsein und sie kann dann wiederum besser an ihrem Handicap arbeiten. Unsere Mittlere hat z.B. vor einiger Zeit angefangen diese Erwachsenen-Mandalas auszumalen. Sie hat Legasthenie und Dyskalkulie und dadurch natürlich große Schwierigkeiten beim Lernen. Die Lehrer an der Schule gehen aber super darauf ein. Aber sie malt diese Mandalas superschön aus und hat eine Engelsgeduld. Auch für das Fach Darstellen und Gestalten engagiert sie sich sehr, weil es ihr Spaß macht. Ja, sie hat ihre Defizite, aber wir reduzieren sie nicht darauf. Sie kann dafür viele andere Dinge sehr gut. Man muß sich nur bemühen, diese rauszufinden und zu stärken. Versuche auch das bei Deiner Tochter. Und betone nicht immer, daß sie ein Förderkind ist. Ja, sie hat Defizite, aber auch gute und starke Seiten. Betone diese und fördere sie darin auf sanfte Art und mit Spaß. Damit kannst Du ihr helfen und nicht mit diesem übertriebenen Druck.
babyemily1
babyemily1 | 18.12.2018
17 Antwort
Ja ich weiß @babyemily1
KatzidieKatze
KatzidieKatze | 18.12.2018
18 Antwort
Du schreibst immer nur "Ja, ich weiß." oder "Ja, stimmt." Mehr kommt dann von Dir nicht. Das hört sich hier so an, als wenn wir hier schreiben könnten was wir wollten, aber es kommt bei Dir nicht wirklich an. Es kommt so rüber: "Ja, ja. Schreib Du mal." Kannst dann genauso gut schreiben: "Ja, LmaA." Ist dann echt nicht anders. Nimm Dir bitte unsere Ratschläge zu Herzen und denke mal gut drüber nach. Es ist von keinem hier böse gemeint und wenn Du Fragen stellst bekommst Du eben Antworten. Die Mädels hier möchten helfen und geben sich echt Mühe. Du hast viele Fragen gestellt und wir versuchen darauf dann Antworten zu finden und Vorschläge zu machen. Hier sind auch einige ältere Mamis mit mehreren Kids unterwegs im Forum und die haben Erfahrung. Es ist nicht einfach so daher geplappert sondern es sind Antworten mit Hintergrund und Wissen. Ich weiß, manchmal "schmeckt" einem eine Antwort nicht immer, aber oft sollte man einfach erstmal drüber nachdenken. Vielleicht kann diese Antwort ja dann doch mal ganz wertvoll oder hilfreich sein.
babyemily1
babyemily1 | 18.12.2018
19 Antwort
Ja stimmt @babyemily1
KatzidieKatze
KatzidieKatze | 18.12.2018
20 Antwort
Und schon wieder . Sag´mal kopierst Du Deine Antworten oder hängt Deine Tastatur? ;-)
babyemily1
babyemily1 | 18.12.2018
21 Antwort
Ne nix davon @babyemily1
KatzidieKatze
KatzidieKatze | 18.12.2018
22 Antwort
Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber in fast jedem deiner Beiträge erwähnst du den förderschwerpunkt. Es ist sicher gerade nicht einfach, aber warum liegt dein Fokus so sehr auf dem förderschwerpunkt? Ich hab ähnliches durch 7nd ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob es mir nicht ähnlich erging. Aber auch wenn deine Mäuse Defizite haben, heißt das ja nicht, dass sie in allem eingeschränkt sind. Du siehst doch sicher auch Dinge, die deine Kinder genauso schnell können oder konnten, wie andere Kinder. Ich erinnere mich gut daran, dass ich mich über jeden noch so kleinen Fortschritt gefreut hab. Das einzige, was für mich niederschmetternd war, waren die er nüchternen Worte vom spz, dass mein Sohn immer noch nicht altersgerecht entwickelt sei. Aber du darfst dich und die Kinder nicht aufgeben, glaub an sie, du siehst ja, was sie bereits können, sie darin zu stärken ist sicher nicht falsch. Und bei den sachen wo sie noch Schwierigkeiten haben, geb ihnen die nötige zeit. Es ist nicht immer einfach, besonders nicht, wenn man mit vielen Defiziten konfrontiert wird. Aber deine Kinder sind keine Maschinen und du stehst ihnen ja auch nicht im Weg sich zu entwickeln, so wie ich das raus lese.
teeenyMama
teeenyMama | 18.12.2018
23 Antwort
Taschengeld ab Einschulung und da max 50ct bis 1€ pro Woche. Google mal nach der Taschengeldtabelle, welche offiziell vom JA empfohlen wird. Danach richtest du dich . Förderbedarf ist völlig unwichtig, hat mit Taschengeld nix zu tun
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.12.2018

ERFAHRE MEHR:

Welche Spiele für 5-jährige
13.01.2015 | 7 Antworten
Aufklärung 4-jährige
21.09.2014 | 7 Antworten
5 jährige weint bei jedem bißchen
02.09.2014 | 8 Antworten
Darmspiegelung bei 2,5 jährige
03.07.2013 | 6 Antworten
2 1/2 jährige pullert wieder ein
03.03.2013 | 5 Antworten
pulmotin für 2 1/2 jährige?
23.02.2013 | 3 Antworten
Lackierte Nägel für 5 jährige?
24.11.2012 | 32 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x