Elterngeld Plus und Nebentätigkeit

Jungemama2287
Jungemama2287
22.08.2016 | 5 Antworten
Hallo zusammen,

Ich bin derzeot noch In Elternzeit eig bis Ende 2017. Bin auch unbefristet eingestellt.
Nun möchte ich wieder auf 450€ arbeiten gehen, allerdings nicht bei meinem AG.
Im Internet kursieren nun verschiedene Aussagen. Einmal muss man dem AG über eine Nebentätigkeit informieren sollte diese Klausel im Vertrag stehen, einmal ist man nicht dazu verpflichtet...
Bei mir ist diese Klausel enthalten. Ich würde auch meinem AG bescheid geben, allerdings ist dieser noch im Urlaub.Wie lange keine Ahnung.
Das Problem ist, ich hätte sofort die Möglichkeit eine Stelle anzunehmen. Aber vorher bescheid zu geben?
Wenn ich diese aber nicht annheme, habe ich wohl Pech was mir sehr stinken würde.Weil das genau perfekt für mich wäre.

Was also tun? Könnte ich evtl anfangen und im nachhinein bescheid geben? Oder wäre das eher doof und ich muss/soll abwarten was sich aber dann für mich sogesehn erledigt hat weil die stelle vergeben wäre.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Haha seh gerade erst wer das geschrieben hat:-D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.08.2016
4 Antwort
@Alti0914 Naja ich will ja was davon haben das icj arbeiten gehe. Wenn ich in meinem Betrieb arbeiten würde, würde die hälfte nur an sprit verloren gehen. Diese Stelle auf 450 wäre ein katzensprung u zu Fuß erreichbar.
Jungemama2287
Jungemama2287 | 22.08.2016
3 Antwort
Mmmh ich würde vorher fragen. Ich bin auch bis januar 2017 in elternzeit han das 1. Jahr elterngeld bekommen somit zuhause geblieben ab dem 2. Jahr bin ich wieder arbeiten gegangen als aushilfe buw geh als aushilfe allerdings auch in der firma wo ich auch mein festvertrag habe. Würde ich auch nie anders machen. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.08.2016
2 Antwort
das kommt drauf an, wie gut du mit deinem Chef kannst...das musst du wissen normalerweise sollte man sowas im Vorfeld besprechen und sich das okay einholen andernfalls ginge man damit das Risiko einer Kündigung ein
gina87
gina87 | 22.08.2016
1 Antwort
Wenn diese Klausel in deinem Arbeitsvertrag steht, musst du VOR Antritt der Nebentätigkeit deinen Arbeitgeber um Erlaubnis fragen. Dir könnte sonst sogar gekündigt werden. Mach das am besten schriftlich und lass dir die eventuelle Zusage auch schriftlich bestätigen. Irgendwer in der Firma muss doch jetzt auch solche Dinge beantworten können, oder ist gerade Betriebsruhe?
Antje71
Antje71 | 22.08.2016

ERFAHRE MEHR:

Kommt euer Elterngeld pünktlich?
10.10.2013 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading