Umgang mit Erzeuger

Jessily89
Jessily89
19.01.2015 | 15 Antworten
Hallo Mamis,

Wie leicht ist es für den Erzeuger nach 2 Jahren wieder Umgang mit dem Kind aufzunehmen. Er hat Ungangsrecht hat es aber seit 2 Jahren nicht wahrgenommen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Leicht ist relativ. Klar kannst du ihm Steine in den Weg legen, aber spätestens via Gericht , würde er das Umgangsrecht zugesprochen bekommen. Die Frage ist, ob du dir und dem Kind den Stress antun willst oder nicht vllt. doch den Versuch der "gütlichen" Einigung wagen.
xxWillowXx
xxWillowXx | 19.01.2015
2 Antwort
Das Kind ist wie alt?
Tara1000
Tara1000 | 19.01.2015
3 Antwort
@Tara1000 4 wird im April 5
Jessily89
Jessily89 | 19.01.2015
4 Antwort
Nicht leicht - kann ich aus Erfahrung sagen. Mein Ex und Vater unserer beiden Kinder ist weg als unsere Jüngste 14 Tage alt war. Die darauffolgenden 2 Jahre hat er sich zwar um die Große gekümmert, die Kleine aber mehr oder weniger ignoriert. Dann kam die Zeit wo er Interesse gezeigt hat - er mußte erst lernen, sie quasi neu kennen lernen. Wir haben uns einmal pro Woche in einem Cafe für ne Stunde getroffen wo es auch ne Spieleecke gab ... Wenn der Vater Interesse zeigt, dann lass ihm ne Chance. Geht es langsam an, Schritt für Schritt. Beide müßen sich erst neu aneinander gewöhnen
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.01.2015
5 Antwort
@Solo-Mami Danke
Jessily89
Jessily89 | 19.01.2015
6 Antwort
Wie ist denn die aktuelle Situation bei euch ??? Denkst du nur drüber nach was wäre wenn und hat sich der Papa gemeldet?
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.01.2015
7 Antwort
@Solo-Mami Die aktuelle Situation war bis heute Morgen super. Total entspannt, da der Umgang damals nicht wirklich funktioniert hat haben wir uns geeinigt das jeder sein Weg geht und der kleine sich meldet wenn er älter ist und will. Heute kam er an nur mit einer Frage er will ein Vaterschaftstest. Entweder er will den Unterhalt nicht mehr zahlen oder hat hat uns gesehen das mein kleiner und mein neuer Lebensgefährte sich verdammt ähnlich sehen. Nur wir haben uns kennen gelernt da war der kleine fast ein Jahr und ich lebte in Scheidung. Und jetzt überlege ich was ist wenn.
Jessily89
Jessily89 | 19.01.2015
8 Antwort
@Jessily89 ok ... also den Unterhalt kann er nicht einfach mal so einstellen, das geht nicht. Gleich mit nem Vaterschaftstest rauszuhauen ist natürlich starker Tobak ... aber wenn er der Meinung ist - lass ihn machen. Gib ihm beim nächsten Mal ne Zahnbürste vom Kleinen mit mit den Worten: wenn du meinst, dann mach das - wird das rauskommen was wir eh schon wissen ..... und dann schau wie er reagiert. Kurz gesagt: lass dich nicht verunsichern. Manchmal greifen Väter zu wackligen Strohhalmen. Und auch wenn es dir jetzt erstmal weh tut, sieh das gelassen und bleib entspannt. Sollte er wirklich ernsthaftes Interesse an eurem Kind haben wirst du es merken und dann kann man immer noch schauen wie man es am besten anstellt, dass alle etwas davon haben und es allen dabei auch gut geht
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.01.2015
9 Antwort
@Solo-Mami Es macht mich nur so verdammt wütend es kommen nie Fragen wie es ihm geht oder zum Geburtstag oder Weihnachten. Und dann soll ich ihm mein Kind wieder geben? Der Gedanke macht mich wahnsinnig und wenn ich mir den kleinen anschaue und das denke dann kann ich heulen. Der a... Hat so ein wundervolles Kind nicht verdient. Ich weiß einige drehen durch wenn die das jetzt lesen aber es ist so. Ich verstehe es wenn Väter sich Mühe geben die sollen die Kinder auch kriegen aber zuletzt vor zwei Jahren hat er uns vergessen und der kleine stand da wie ein depp.
Jessily89
Jessily89 | 19.01.2015
10 Antwort
@Jessily89 Erstmal will er ja nur nen Test. & wie Solo-Mami schon sagte, bleib dabei locker. Du hast nichts zu verlieren. Und egal was vorgefallen ist, Versuch es nicht an den kleinen kommen zu lassen. Denn er kann nichts für die Situation und schon garnicht dafür, das sein Vater nen a**** ist. & egal wie er sich benommen hat, für den kleinen ist es wichtig.
kathi2014
kathi2014 | 20.01.2015
11 Antwort
@Jessily89 ich verstehe dich sehr gut - hab ich auch genauso gedacht wie du. Wie unten schon geschrieben hat sich mein Ex die ersten 2 Jahre auch nicht gekümmert. Dann das Interesse am Kind ab ihrem 2. Geburtstag. Es hat echt lange gedauert bis ich meine Wut in den Griff bekommen habe - war schliesslich mein Kind und er war der Böse, von dem nix kam. Es hat fast nen Jahr gedauert bis sie dann das erste Mal mit ihm über Nacht mit ist und ich hab geheult ... heute sind sie ein Herz und eine Seele. Ich bereue im Nachhinein nix. Er kümmert sich so gut er es kann und die Mädels sind so gerne bei ihm und er liebt sie total. Auch wenn du jetzt vor Wut platzen könntest - es kann gut ausgehen bei euch. Es kommt in erster Linie auf ihn an und ein ganzes Stück auch auf dich. In wiefern bist du in der Lage deine Wut zu verarbeiten und inwiefern kannst du über deinen Schatten springen, um ihm ne Chance zu geben - wenn er sie denn eines Tages wahrnehmen will
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.01.2015
12 Antwort
Danke euch
Jessily89
Jessily89 | 20.01.2015
13 Antwort
@Jessily89 lass das erstmal sacken .... 1-2 Tage, dann hast du diese Nachricht verdaut. Und dann geh ruhig und überlegt an die Sache ran. ER ist am Zug, er muß den nächsten Schritt tun. Und wenn er wirklich auf den Test besteht drückste ihm die Zahnbürste vom Kleinen in die Hand ;)
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.01.2015
14 Antwort
so ein Test ist ja auch nicht gerade preiswert ;)
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.01.2015
15 Antwort
Ich war nur so froh das ruhe eingekehrt ist. Und jedesmal dann kommt dieser a...
Jessily89
Jessily89 | 20.01.2015

ERFAHRE MEHR:

Schwierig: Kindsvater, Umgang
08.08.2016 | 7 Antworten
Kann man das Zeugungsdatum ausrechnen?
13.03.2013 | 16 Antworten
Umgang wenn kind krank ist?
04.07.2011 | 29 Antworten
Nach umgang mit Vater ist sohn tot müde
21.06.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading