Zuschuss Hartz4 Hochzeit

MamiJule08
MamiJule08
22.05.2014 | 77 Antworten
Hallo ihr Lieben,
Ich hätte mal ne Frage!

Also:
Mein Lebensgefährte und ich haben zwei Kinder. Ein gemeinsames, eins hab ich schon gehabt.
Wir haben Anspruch auf 1800 € ALG II.

Er arbeitet Vollzeit, ich habe nen Minijob und mache eine Weiterbildung zeitgleich.
Er hat LSKl. 1 mit 1 Ki.fr.betrag.
Derzeit ist es so, dass wir trotz Tätigkeit im Leistungsbezug stehen.
Wenn wir heiraten würden hätte er LSKl. 3 und 2 Ki.fr.Beträge. Wir würden dann komplett aus Hartz4 rausfallen.
Zwar nur knapp, aber immerhin kein ALGII mehr.

Nun zu meiner Frage, gibt es unter diesen Umständen die Möglichkeit einen Zuschuss zur Hochzeit zu bekommen?
Um von vornherein eins klar zu stellen, ich will nicht auf Kosten anderer Steuerzahler ne fette Party feiern. Ganz im Gegenteil.
Geplant sind nur unsere Eltern, meine kl. Schwester, die Trauzeugen und unsere Kinder.

Ich möchte Standesamtlich heiraten ohne viel Tam-Tam und dann mit den Gästen bei uns daheim im Garten was kleines essen (selbstversorgung, ich mache das essen komplett inkl torte selber)

Hauptsächlich gehts mir um die Kosten für die Urkunden, die Eheschließung an sich und die Personalausweise und Kinderpässe die ja geändert werden müsen.

Mein Kleid, den Anzug und die Kleidung für die Kinder würde ich mieten. Ringe macht mein Mann selber und Blumen bekommen wir über ne befreundete Floristin zu Sonderkonditionen, die ich von ALGII selber zahle.

Kennt sich jmd mit diesem speziellen Fall aus?
Freue mich auf Antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

77 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Habe ich noch nie von gehört, dass das bezuschusst wird.
deeley
deeley | 22.05.2014
2 Antwort
Wenn überhaupt nur in Form eines kleines Darlehens. ABER sprich mal mit dem Standesamt, ne Bekannte wollte unbedingt vor Geburt des Babys heiraten und durften die Gebühren abstottern. Allerdings musste sie schon VOR Termin damit anfangen. Glaube sie musste 3 Monate Raten zahlen und dann durften sie heiraten. Frag einfach mal beim Standesamt nach.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2014
3 Antwort
das glaub ich eher nicht. wenn du während der öffnungszeit im standesamt heiratest kostet das vielleicht 40 euro.
SrSteffi
SrSteffi | 22.05.2014
4 Antwort
@SrSteffi Ja, das stimmt, die Eheschließung kostet 40 €, dazu kommen dann aber die Urkunden mit je 10 € zwei neue Personalausweise, zwei Kinderpässe etc. Es läppert sich also leider so einiges zusammen. Leider.
MamiJule08
MamiJule08 | 22.05.2014
5 Antwort
@Mrs_Burns Eine Ratenzahlung ist leider nicht möglich, danach hatte ich im hiesigen SA schon gefragt, aber die Idee mit nem Darlehen klingt gut, reicht dafür ein formloses Schreiben, oder gibt es hierfür vorgefertigte Anträge? Vielen Dank für den Tip...
MamiJule08
MamiJule08 | 22.05.2014
6 Antwort
glaube auch nich, dass das übernommen wird ne feier nach der Trauung, egal ob nun groß oder klein, is sowieso privatvergnüngen, was aus eigener tasche zu zahlen is und so wahnsinnig teuer is die Eheschließung auch nich, wenn man nich grade am Wochenende heiratet und sonst was für teures Stammbuch nimmt, sodenn man denn eins nimmt
gina87
gina87 | 22.05.2014
7 Antwort
Dann wartet noch drei vier Monate und legt euch Geld beiseite. Mehr wie 150 € wirst du nicht bezahlen müssen. Mit der selbstverpflegung und allem, kommst du auf 400-500€. Schautvwas ihr eventuell sparen könnt und auf was ihr eventuell verzichten könnt um mehr zurück legen zu können. Ist doof, aber das müssen leider alle so machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2014
8 Antwort
@gina87 Wie eingangs geschrieben zahle ich die Feier von der ALGII Leistung, mir gehts eigentlich um das unumgängliche beim Standesamt Das eine Feier Privatvergnügen ist, sehe ich ein und finanziere ich selber. Ich dachte nur, es würde vllt eine kleine Unterstützung geben, da wir VERHEIRATET aus Hartz4 RAUS wären.
MamiJule08
MamiJule08 | 22.05.2014
9 Antwort
denke das sie euch das dann trotzdem nich zahlen werden...heirat is im grunde auch Privatvergnügen, auch wenn ihr dadurch ausm Bezug rausfallt... die, um die 200€, mehr werdens denk ich nich werden, für den ganzen papierkram usw., wird euch keiner finanzieren...glaube auch nich, dass das als darlehen durchgehen würde..versprechen würd ich mir da jedenfalls nix
gina87
gina87 | 22.05.2014
10 Antwort
nee, dann warte doch lieber noch 3-4 monate :-)
SrSteffi
SrSteffi | 22.05.2014
11 Antwort
@MamiJule08 naja die pässe must du auch nicht gleich ändern habe sie auch erst 3mon nach hochzeit gemacht
papi26
papi26 | 22.05.2014
12 Antwort
@SKKJFP Ich spare schon fleißig... ;) Die Kleidung für uns vier leihe ich aus, gibt hier nen Ausstatter der das anbietet. Das Geld für das Buffet und die Torte hab ich auch schon fast zusammen und dank der Floristin kosten mich die Blumen fast nichts, die Kosten hab ich mittlerweile auch zusammen. Die Ringe macht mein Mann selber und für die Fahrt vom Standesamt heim hab ich von einer Freundin kostenfrei zwei Motorräder bekommen Also ich bin schon fleißig dran, Geld beiseite zu legen, aber dummerweise kommt der Grosse dieses Jahr auch noch in die Schule und ich fahre die Kinder mom täglich von Schleswig-Holstein nach HH in die Kita, da es bei uns keine passende Kita gibt, mit den Zeiten die wir brauchen. Noch mehr sparen ist schon echt schwer... leider...
MamiJule08
MamiJule08 | 22.05.2014
13 Antwort
Wieso sollte das Jobcenter das bezahlen? Auf so eine Idee würde ich gar nich kommen. So viel kostet eine Eheschließung nun auch nicht. haben vor 3 wochen geheiratet.habe die quittung mal rausgesucht. 2 urkunden, eheschließung in den amtsräumen, bescheinigung melderegister, prüfung der ehevorraussetzung.. 104€ so ist es hier in Hessen bei uns.ein stammbuch braucht man nicht unbedingt, das kostet halt einiges.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2014
14 Antwort
ausweise müsst ihr schon ändern, aber die pässe doch nich zwingend gleich, wenn nich grade demnächst n auslandsurlaub aufm plan steht, was ja denke ich nich der fall is, wenn du schon wegen kostenübernahme für die Eheschließung fragst sind die pässe halt ungültig und gut...die kann man später auch noch wieder neu beantragen, bezahlt es da dann halt und spart sich jetzt kurz nach der hochzeit die kosten...
gina87
gina87 | 22.05.2014
15 Antwort
1800 Euro Hartz...irgentwas mach ich verkehrt. ..achso stimmt ja...ich geh arbeiten ich Trottel.
Elisabeth007
Elisabeth007 | 22.05.2014
16 Antwort
verstehe ich das jetzt richtig, Dein Lebensgefährte geht Vollzeit arbeiten, Du hast einen Minijob UND Ihr habt Anspruch auf 1800 Euro ALG2? Bekommt ihr das auch? Dann habt ihr noch Kindergeld. Da müsste meiner Meinung nach eine ganze Menge Geld im Monat zusammenkommen. Du denkst da schon sehr sparsam, was ich toll finde, aber ich glaube nicht, dass Du bei der Summe die Hochzeit noch bezuschusst kriegst. Ist nicht böse gemeint, das sind nur gerade meine Gedanken.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 22.05.2014
17 Antwort
@kirschgummi Laut Aussage des hier zuständigen Standesamtes muss ich mit etwa 250 € rechnen für alle notwendigen Unterlagen etc. Sind die Kosten regional gleich? Leider ist auch so ein 'kleiner' Betrag schwer zusammen zu sparen, wenn man trotz Arbeit noch im Leistungsbezug steht Mehr wie 50 € monatlich sind einfach nicht möglich, sonst können wir die Fixkosten, sowie die Fahrkosten zur Arbeit und die Kitaanteile nicht mehr zahlen...
MamiJule08
MamiJule08 | 22.05.2014
18 Antwort
@gina87 Ich wusste nicht, dass die Pässe nicht gleich geändert werden müssen, gut zu wissen. Danke...
MamiJule08
MamiJule08 | 22.05.2014
19 Antwort
@Elisabeth007 Du scheinst da was ganz mächtig falsch zu verstehen, wir sind zu viert und haben einen Anspruch auf 1800 € das sind pro Person 450 € um ALLE Kosten zu decken. Miete, nebenkosten, lebensmittel, kita, versicherung, auto etc...
MamiJule08
MamiJule08 | 22.05.2014
20 Antwort
@elisabeth007 Aufstockendes h4 bedeutet das die auch arbeiten gehen!
Leyla2202
Leyla2202 | 22.05.2014

1 von 5
»

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading