Inkassobüro?!

Kiara66
Kiara66
06.08.2012 | 17 Antworten
Brauch mal hilfe wer kennt sich aus?

Ist es möglich ein Inkasso Büro ohne vorherige Mahnung/en zu beauftragen nach knapp 30 Tagen der ersten normalen Vorderung und darf dann dieses Inkassobüro am Tag des Fristendes einen Mitarbeiter zum "eintreiben" schicken und dass auch noch auf seiner Homepage als Werbung nutzen?

Hab gegoogelt und dieses Unternehmen steht z.B. gar nicht in der Liste des deutschen Inkasso Verbundes (denk)

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
@gina87 ok alles klar danke dir
Kiara66
Kiara66 | 07.08.2012
16 Antwort
gleichwertigen Zahlungsaufstellung leistet; dies gilt gegenüber einem Schuldner, der Verbraucher ist, nur, wenn auf diese Folgen in der Rechnung oder Zahlungsaufstellung besonders hingewiesen worden ist. Wenn der Zeitpunkt des Zugangs der Rechnung oder Zahlungsaufstellung unsicher ist, kommt der Schuldner, der nicht Verbraucher ist, spätestens 30 Tage nach Fälligkeit und Empfang der Gegenleistung in Verzug.
gina87
gina87 | 07.08.2012
15 Antwort
siehe absatz 3 § 286 Verzug des Schuldners. Leistet der Schuldner auf eine Mahnung des Gläubigers nicht, die nach dem Eintritt der Fälligkeit erfolgt, so kommt er durch die Mahnung in Verzug. Der Mahnung stehen die Erhebung der Klage auf die Leistung sowie die Zustellung eines Mahnbescheids im Mahnverfahren gleich. Der Mahnung bedarf es nicht, wenn 1. für die Leistung eine Zeit nach dem Kalender bestimmt ist, 2. der Leistung ein Ereignis vorauszugehen hat und eine angemessene Zeit für die Leistung in der Weise bestimmt ist, dass sie sich von dem Ereignis an nach dem Kalender berechnen lässt, 3. der Schuldner die Leistung ernsthaft und endgültig verweigert, 4. aus besonderen Gründen unter Abwägung der beiderseitigen Interessen der sofortige Eintritt des Verzugs gerechtfertigt ist. Der Schuldner einer Entgeltforderung kommt spätestens in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder
gina87
gina87 | 07.08.2012
14 Antwort
@gina87 danke für die detaillierte Antwort noch eine kurze Frage wie ist das wenn kein Datum draufsteht also zahlbar bis ... ? lg
Kiara66
Kiara66 | 07.08.2012
13 Antwort
also grundsätzlich darf mans schon..also nen inkassobüro beauftragen...man is nich dazu verpflichtet mahnungen zu schreiben auf meinen rechnungen steht zb zahlbar innerhalb 14tage bis zum xx.xx.xxxx..is bis dahin kein geld drauf, darf ich, ohne x mahnungen zu schreiben, n inkassobüro beauftragen oder ganz hartm direkt nen mahnbescheid erwirken...inkassobüros dürfen die forderungen aber auch nur über den schriftlichen weg "eintreiben"...ma eben vor der türe stehen dürfen auch die nich..das darf der gläubiger selber auch nich...den könnt man dann wegen hausfriedensbruch anzeigen..also alles übern schriftl. weg..nur der gerichtsvollzieher der nach mahn-und vollstreckungsbescheid beauftragt wird, darf die forderungen auch persönlich einfordern..also auch bei dir auf der matte stehn... ich darf streng genommen meine schuldner nich ma anrufen..alles nur übern schriftlichen weg
gina87
gina87 | 07.08.2012
12 Antwort
Also mit dem Gläubiger Kontakt aufnehmen ist jetzt total wurst, weil der hat seine Forderung an das Inkasso-Unternehmen abgetreten. Und wenn die Forderung auch noch berechtigt ist bringt es wirklich nix. Das einzige was hilft ist zahlen. Und ja sie könne ohne vorherige Mahnung ein Inkassobüro einschalten, das kann jeder - Mahnungen sind nur nette Erinnerungen vom Unternehmen . Ob nun einer direkt vom Inkassobüro zu dir kommen "darf" weiß ich nicht.
Stephie25
Stephie25 | 06.08.2012
11 Antwort
kiara das ist scheisse was da im vorfeld war setz dich mit denen in verbindung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2012
10 Antwort
@Gabriela1511 genau darum war ich mir unsicher
Kiara66
Kiara66 | 06.08.2012
9 Antwort
@oilily1984 ja ich sonst auch nur nach Herzinfarkt von meinem Mann einer zweiten Schwangerschaft den doch recht schnellen Tod meines Vaters und die damit verbundene Organisation is leider genau das ins Hintertreffen geraten...aber wie gesagt sollte so oder so geprüft werden... hm naja mal sehen was bei raus kommt
Kiara66
Kiara66 | 06.08.2012
8 Antwort
Forderungen "eintreiben" darf in Deutschland nur der Gerichtsvollzieher.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2012
7 Antwort
@SrSteffi mach ich eh das ist die Frage ob sie so in dieser Form berechtigt ist naja wird alles geprüft werden...
Kiara66
Kiara66 | 06.08.2012
6 Antwort
bei mir gibt es keine forderung bin da sehr gewissenhaft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2012
5 Antwort
naja, dann würd ich mic mal mit dem in verbindung setzen der die forderung stellt wenn sie berechtigt ist.
SrSteffi
SrSteffi | 06.08.2012
4 Antwort
ok danke also woher die Vorderung kommt weiß ich die exestiert wirklich aber mit den methoden da bin ich mir halt unsicher ...
Kiara66
Kiara66 | 06.08.2012
3 Antwort
verbrauerbund oder polizei anrufen und nicht reinlassen.
lafra996
lafra996 | 06.08.2012
2 Antwort
gar nicht rein lassen zur not polizei einschalten habe auch dubiose post von einem inkassounternehmen bekommen und per einschreiben geantwortet wenn man mir nicht schreibt wofür man 186 eur will kann man getrost auch meinem anwalt schreiben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.08.2012
1 Antwort
ach ja vergessen wer mal googeln will es handelt sich um DIT Das Inkasso-Team
Kiara66
Kiara66 | 06.08.2012

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading