In lwl/kreis pch wurde ein 2jähriger

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
11.07.2012 | 30 Antworten
von einem 71j.beim ausparken überfahren - kind tot.
vater hob kind ausm einkaufswagen das kind lief ib richtgung mutter und wurde vom rückwärtsausparkenden renter überfahren.
schade, es ist so traurig.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

30 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2012
2 Antwort
ganz ehrlich ich bin der meinung das jeder der einen führerschein hat ab dem 50 lebensjahr alle 2 jahre einen sehtest und reaktiontest macht!!!
Sephoria
Sephoria | 11.07.2012
3 Antwort
diese tests sind gut nur wer zahlt es? der bürger selbst?in der heutigen zeit hat kaum noch einer geld über solche investitionen zu zahlen. mein ehemaliger nachbar er ist jetzt 85j hat seinen führerschein freiwillig vor 10 jahten abgegeben er hat gesagt er will niemanden gefährden und nimmt nun lieber den bus oder die bahn.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2012
4 Antwort
finde auch das man ab bestimmten alter alle 2 jahre getestet werden sollte..ob man überhaupt noch fahrtüchtig is..und wenn nich, führerschein weg..
gina87
gina87 | 11.07.2012
5 Antwort
man lässt doch aber auch kein 2jähriges Kind zum Auto rennen.... selbst meinen 3Jährigen nehm ich an de Hand nur wenn wir ums Auto drumherum laufen .... ist sehr tragisch aber da hat er VAter seine Aufsichtspflicht verletzt...dem 71.jährigen trifft indemfall keine Schuld... sieh mal n 2jährigen im Rückspiegel wenn er direkt hinterm Auto langläuft UNMÖLICH...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2012
6 Antwort
@oilily1984 ja soviel einsicht haben aber nich alle..wir hatten auch mal nen kunden..der war anfang 90...fuhr bis dahin super und alles..aber irgendwann sagte er, er will nich mehr, falls ma was passiert, weil er eben auch immer mehr abbaute und niemanden gefährden wollte... mein einer opa is irgendwann auch nich mehr gefahren weil ers sich selber nich zugetraut hat aber schau dir meinen anderen opa an..alzheimerkrank, schwindelsyndrom, schwerhörig usw..körperlich sowie geistig gar nich mehr in der lage zu fahren..und was is? der steigt trotzdem noch ins auto, statt sich fahren zu lassen..einsicht gleich null..stur wie ein esel..neulich auch vor der haustür ins parkende auto geknallt..und wollt wegfahren, weils ja nich so schlimm war..joah..über 1600€ schaden is nix..unser azubi, der ne zeitlang in seiner nähe wohnte, holte er mal fast vom rad..um sein auto brauch man nich mehr gehen..da wird einem schlecht bei den beulen und kratzern
gina87
gina87 | 11.07.2012
7 Antwort
Schlimm aber das hätte einer Jüngeren Person auch passieren können sehe das so Wie Muddel. Ich lasse meine auch net allein vom einkaufswagen zu papa ans auto laufen genau aus dem Grund so kleine werden leicht übersehen und sie sind sich der gefahr selber net bewußt
rosafant1980
rosafant1980 | 11.07.2012
8 Antwort
@Muddl Naja ob den Renter Schuld trifft oder nicht, darüber kann man sich jetzt wohl streiten. Die meisten in dem Alter können ja nicht mal mehr nen Schulterblick weil sie so steif sind im Nacken... Ich finde auch ab einem bestimmten ALter oder bei bestimmten Krankheiten sollte man einen Test machen ob man noch fähig ist ein Auto zu führe. Und @ oilily1984: ja ich denke das müßte dann der Autofahrer selber selber zahlen, schließlich geht es dabei um die Verkehrssicherheit und um Menschenleben!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2012
9 Antwort
da muss ich muddl zustimmen.man lässt ja auch kein kleinkind einfach alleine zum auto rennen..meine kommt immer an der hand.und man kann leicht auf den parkplatz ein 2jähriges kind übersehen.so schrecklich es jetzt auch ist. aber die gesamtschuld gilt nicht nur den fahrer des autos..sorry
Smilieute
Smilieute | 11.07.2012
10 Antwort
meine grösste angst auf einem parklplatz clara wurde scheon ein paar mal angeschrien weil sie auf einem parkplatz los laufen wollte .. ich weiss auch warum mein kind immer neben dem auto stehen bleiben muss und warum sie nur mit uns zusammen vom auto weggeht oder zum auto hingeht ...
tinchris
tinchris | 11.07.2012
11 Antwort
sagt ja mein mann auch aber teilweise parken die renter wie rowdys hier aus.ich achte auch darauf das mein kind nicht wegläuft und rede mit meiner 4jährigen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2012
12 Antwort
ganz ehrlich mir egal wer die test zahlt!!! wie sagt man so schön wer das eine will muss das andere mögen und davon mal ab die kosten nun auch nicht die welt sehtest 10 euro beim optiker hatte ich gestern und der reaktiontest knappe 45 euro muss mein mann durch den beruf alle paar jahre machen!!!
Sephoria
Sephoria | 11.07.2012
13 Antwort
also ich hab zwar führerschein aber ich fahre nicht und so brauch keiner vorher laufen und gummibäume pflanzen.es tut mir nur so leid um die eltern und vorallem dem kind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2012
14 Antwort
lkw fahrer müssen die kosten für ihre regelmäßigen tests auch bezahlen...unsere schlosser mit lkw führerschein müssen auch regelmäßig hin ...und entweder der bleibt auf den kosten sitzen und haut sie am ende in seine steuererklärung mit rein oder der arbeitgeber erstattet ihm die kosten dafür...ohne check darf er nich mehr fahren ganz einfach....und sooo super teuer is das nich...zumal die ärzte da auch untersch. preise haben...und son sehtest is auch nich teuer usw aber selbst wenn n arzt zb meinem opa sagt er solle aufs fahren verzichten tut ers nich..mehr kann der doc derzeit auch nich machen als nur nen ratschlag geben..selbstüberschätzung vom feinsten...und dann passiert sowas wie jetzt in parchim... mein opa zb denkt scheinbar noch die verkehrsregeln sind noch wie vor 40 jahren..vorfahrten werden missachtet..jeder der ihn kennt und sieht nimmt schon großen abstand, verkehrsinseln werden nich für voll genommen und er fährt dann auf der anderen spur usw...
gina87
gina87 | 11.07.2012
15 Antwort
alles schon gehabt und live gesehen..wegnehmen kannste ihm den schein nich...is schließlich sein eigentum...dann rennt er womöglich los und lässt sich nen neuen ausstellen..manche zeigen auch ihre eigenen familien an, wenn diese den führerschein einziehen..solange es "nur" blechschäden sind kann man nichts machen..erst wenn jemand verletzt wird oder zu tode kommt...wortlaut polizei bei der wir uns erkundigten..is doch furchtbar sowas... der renter im fall des getöteten 2 jährigen jetzt bekommt so oder so die schuld...fahrlässige tötung...
gina87
gina87 | 11.07.2012
16 Antwort
warum dem Mann die Schuld geben...die meisten sind mit 71 wirklich noch fit...es war ein schlimmer Unfall, das hat nichts mit dem Alter zu tun...Ich lasse meinen Sohn auf nem Parkplatz nie von der Hand, da so viele Leute einfach rückwärts fahren und so ein kl. Kind kann mann doch gar nicht durch die Heckscheibe sehen...warum also lässt man einen 2-jähr. einfach laufen?????
JonahElia
JonahElia | 11.07.2012
17 Antwort
@JonahElia ich könnte auch fragen warum mein bruder die schuld bekam, als ihm mitten in der nacht, auf unbeleuchteter straße im wald, jemand stockbesoffen vors auto sprang um sich das leben zu nehmen, was dann diemsal auch geklappt hatte... mein bruder hatte daran auch keinerlei schuld..sagte die polizei ja auch...zumals auch nich der erste versuch von demjenigen war und er der polizei schon bekannt war...aber trotzdem bekam mein bruder ne anzeige wegen fahrlässiger tötung..musste mehrere male zum gericht usw...als autofahrer bekommste immer die schuld wenn man nen radfahrer oder fußgänger an/überfährt..
gina87
gina87 | 11.07.2012
18 Antwort
Wie gesagt es hätte jedem von uns auch passieren können das wir da hinter dem steuer sitzen und uns ein Kind hinters Auto läuft. Ich glaub so schnell kann keiner reagieren vorallem rechnet man net mit so einem kleinen Kind allein aufm Parkplatz
rosafant1980
rosafant1980 | 11.07.2012
19 Antwort
@gina87 Das ist normal das man erst mal ne Anzeige bekommt aber darauf folgt dann auch ein Freispruch
rosafant1980
rosafant1980 | 11.07.2012
20 Antwort
@rosafant1980 komisch das mein bruder dann bestraft wurde und verurteilt wurde...zwar nich hart und den führerschein durfte er auch behalten, aber die gerichtskosten und die kosten für die gutachten usw haben ein haufen geld gekostet, die er lange abzahlen musste...hinzu kam ein eintrag ins zentralregister und damit war dann seine zukunft bei der bundeswehr geschichte...wegen so einem vollidioten der stockbesoffen vor autos springt um sichs leben zu nehmen und damit dem autofahrer die zukunft und den rest seines lebens zerstört...ich jedenfalls möchte nich in der haut meines bruders stecken...ich hab die bilder vom unfallort gesehen in den gutachten..das langt mir... und auf parkplätzen, wo eben autos fahren, fußgänger und kinder sind und mitunter auch radfahrer unterwegs sind, muss man eben achtsam sein und auch so fahren...und oftmals auch schrittgeschwindigkeit fahren..dazu gibt es zahlreiche urteile....is einfach so..
gina87
gina87 | 11.07.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Krabbelgruppe im Kreis Soest
27.10.2008 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading