Ger Vaterschaftsanerkennung angeklagt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
30.03.2011 | 8 Antworten
hallo, ich brauch eine Auskunft. Leider möchte der Kindsvater meiner Tochter grunglos einen V - test bevor er die Vaterschaft anerkennt.
Meinege ist: Jetzt habe ich die V anerkennung eiklagen müssen bei meinem R-anwalt.
Da ich Unterstützung von harz 4 habe frage ich mich wer auf alle Fälle die Kosten übernimmt?Da Seine R-anwältin jetzt meint es besteht meinerseits keinerlei Rechtschutzbedürfnis. Da ich nur ein Ger. Verfahren in Betracht sehe, damit er die Vaterschaft sicher anerkennt etc. Da der Vorschlag eines auserger. unterbreitet wurde. Hat da jemand auch erfahrung ;(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@amysmom
ah ok das könnte stimmen danke
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
7 Antwort
@carmeno123
ich versetze mich in die lage des mannes...habe ich zweifel werde ich NICHT anerkennen BEVOR nicht zweifelsfrei erwiesen ist das es mein kind ist...mit der annerkennung geht er eine min 18 jährige verpflichtung ein zu zahlen...wie gesagt wenn zweifel da sind würde ich es auch nicht machen gebe ihm den vaterschaftstest...wenn du nichts zu verbergen hast gehts ohne probs auch deinerseits...danach die anerkennung und alles ist im lot dafür braucht es kein gericht oder anwalt...es ist sein gutes recht...:-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 30.03.2011
6 Antwort
@carmeno123
so genau weiss ich das auch nicht, da würde ich den anwalt fragen. ich würde es so verstehen, dass die änwältin meint du bräuchtest keinen anwalt. es sieht ja so aus, dass der vater deines kindes die vaterschaft anerkennen wird, wenn der test seine vaterschaft bestätigt. sie möchte das also aussergerichtlich klären um ihrem klienten kosten zu sparen, denn der müsste auch deinen anwalt und die prozeßkosten zahlen, wenn er sich auf eine gerichtsverhandlung einlässt obwohl er der vater is.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
5 Antwort
@Maxi2506
da es meinerseits keine Gründe gibt, schlug ihm dies mein Anwalt vor oder ein ger. Verfahren damit er die Vaterschaft anerkennt lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
4 Antwort
@amysmom
hallo ja warum meint dann seine Rnwältin im Brief, das mir dann kein Rechtsschutzbedürfnis besteht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
3 Antwort
...
da du hartz 4 beziehst bekommst du prozeßkostenhilfe und musst nichts zahlen. wenn der vater einen vaterschaftstest will, dann muss der ihn auch zahlen, es sei denn dieser fällt negativ aus, also dass er nicht der vater is.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
2 Antwort
..
Soweit ich weiß, wird dir alles bezahlt.. Bei mir ging auch einiges über Änwälte und die Kosten wurden übernommen.. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
1 Antwort
ich denke kein gericht der welt kann einem vater auferlegen
die vaterschaft anzuerkennen wenn er zweifel hat...sprich...wenn es erwiesen ist das er der vater ist wird er denke ich auch anerkennen vorher wäre es nicht gut bei zweidfeln...denn einmal anerkannt ists schwer wieder rückgängig zu machen ich in deinem fall würde ihn zu nichts zwingen...lasse es auf den beweis ankommen...klagen kann man dann noch immer auch er hat rechte...vergiß das nicht lg
Maxi2506
Maxi2506 | 30.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Vaterschaftsanerkennung
01.07.2013 | 46 Antworten
vaterschaft u. gericht - bitte hilfe
15.10.2012 | 3 Antworten
vaterschaftsanerkennung
27.04.2012 | 20 Antworten
Vaterschaftsanerkennung und Unterhalt?
13.03.2012 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading