Was für rechte hat er

sabbi20
sabbi20
19.06.2010 | 22 Antworten
mein ex freudn hat mich letzten monat verlassen
und ich will nicht das meine tochter irgend wan mal nachts bei im schläft oder zu im geht da er einen neue hat und ich nicht wil das sie kontagt zu der frau hat
er hat dei vaterschaft anerkant bei unserer tochter
was hat er da für rechte
nuss ich ihm meine tochter auch über nahct geben

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
ich möchte noch etwas hinzufügen ...
Der Vater meiner Kinder ist weg als die Kleine 14 Tage alt war. Er hat sich zwei Jahre nur um die Große gekümmert. Bei der Kleinen war alle halbe Jahre mal ne Nachfrage ... Gerade durch seine neue Freundin hat er sich weitgehenst dahin geändert, dass sehr wohl lernte sein Augenmerk auf beide Kinder zu lenken. Freundin Nr.2 hat meinem Ex sehr gut getan und meine Mädels mögen sie sehr gerne. Jetzt hat Nr.2 meinen Ex an die Luftgesetzt und ich bedauere es sehr -- weil wie weiß wie Nr.3 so drauf ist ..... Springe über Deinen egoistischen Schatten und lass den Kontakt zu. Anfangs für wenige Stunden, nach und nach auch mehr - jenachdem wie Kind und Vater miteinander umgehen. Am Anfang ist es schwer und Du wirst innerlich wütend sein und gleichzeitig so hilflos. Aber mit jedem Besuch wird es besser und auch Du gewöhnst Dich daran. dein Kind wird damit die wenigsten Probleme haben LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.06.2010
21 Antwort
Vater
naja ich denke, sowas gehört dazu wenn man sich trennt das auch neue Partner kommen, denn wenn du ein neuen Freund hättest, würde eure Tochter den ja auch sehen, und ich denke nicht das sowas schlimm ist. Man kann da doch klare Grenzen setzen in dem man sich mal zusammen setzt und sagt das geht und das geht nicht, und damit meine ich auch das seine neue Freundin dabei ist, damit sie weiß was du willst und was nicht, wegen Frauen wie dir, gehen neue Beziehungen den Bach runter weils dann heißt von der neuen "die Ex von meinem Freund will immer nur das er alleine das Kind sieht" ect pp. Ich denke man ist erwachsen und kann das klären, deine Tochter wird schon nicht Mama zu ihr sagen, aber grade wenn du weißt wie es bei seiner 1. Tochter gelaufen ist, sollte es dir am Herzen liegen das die kleine ein sehr guten Kontakt zu seiner neuen Freundin hat, ganz ehrlich, so weißt du wenigstens das sie immer gut aufgehoben ist. Rechte hat er die selben wie du.
Blue83
Blue83 | 19.06.2010
20 Antwort
ich les mir jetzt nicht die ganzen Antworten durch
aber Du hast KEIN RECHT Deinem Kind den Vater zu verweigern, nur weil er ne neue Freundin hat. Dein Kind hat ein Recht auf beide Elternteile inkl der neuen Familien, die da dranne hängen. Egal was zwischen Euch war .. das Kind kann nix dafür. Ich hoffe sehr, dass der Vater deines Kindes genug Mum hat sein Recht durchzusetzen. Solange das Kind unter 3 Jahre ist kannst du individuell entscheiden.. aber ab 3 Jahren, darfst Du es nicht mehr verweigern, wenn das Kindeswohl nicht schärfstens vernachlässig wird LG und alles Gute
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.06.2010
19 Antwort
ist
dein ex freund der vater von dem kind? geh einfach zum jugendamt und lass dich beraten.
fg280608
fg280608 | 19.06.2010
18 Antwort
@sabbi20
naja dann hat er das besuchsrecht und mehr auch nicht. geh am besten zum JA und erklär denen die Lage
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.06.2010
17 Antwort
....
nein er hat kein sorgerecht
sabbi20
sabbi20 | 19.06.2010
16 Antwort
Hey :)
Melde dich am besten beim Jugendamt. Der Ex hat eine Vorgeschichte... Erzähle deine bedenken, sein verhältnis zu seiner anderen tochter und begründe dort, wieso du es nicht über Nacht willst. Um ein Besucherrecht wirst du nicht drum rum kommen, solange er es will. Und gib Emely die chance, sich langsam wieder an ihren Vater zu gewönnen, nach der langen trennung. Ich verstehe deine bedenken vollkommen, weil ich einen Teil eurer Geschichte kenne und ich denke, das Jugendamt wird dir in diesem Punkt recht geben. Aber verwehre em nicht den kompletten Konakt zu ihrem Vater. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.06.2010
15 Antwort
Hm
Er ist der Vater deines Kindes, versetz dich mal in die Lage deiner Tochter, wenn sie ihren Papa nicht sehen darf??? Nur wegen der neuen Frau?? Finde ich persönlich nicht so toll. Du handelst da eher nach deinen Bedürfnissen und nicht nach denen deiner Tochter. Es sei denn er hat sich irgendwas olles geleistet dann kann ich dich verstehen. Ist auch nicht böse gemeint nur meine Meinung. Liebe Grüße
Sunshine_Mutti
Sunshine_Mutti | 19.06.2010
14 Antwort
hat
er auch das halbe sorgerecht? hab mal gehört das man verlangen kann das man die besuchszeit nur unter aufsicht machen kann. vielleicht fragst mal nach
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.06.2010
13 Antwort
@sabbi20
man kann dir nicht sagen welche Rechte er hat, weil man das so pauschal halt nicht sagen kann... es kommt drauf an ob er zum JA geht, in welchen verhältnissen er lebt und wie die beziehung zu seinem kind ist. Ich finde es allerdings auch nicht gerade schön das du das von vorneherein so ausschließt, du solltest versuchen das ganze mal ein bisschen aus der sicht deiner Tochter zu sehen, es ist wichtig das ein Kind BEIDE Elternteile hat, und dazu gehört, wenn die Eltern sich getrennt haben, halt auch der neue Lebenspartner des anderen...
bluenightsun
bluenightsun | 19.06.2010
12 Antwort
Hallo
Ich glaub, ich verstehe, was Du meinst. Du hast ja generell auch nichts gegen ein Sehen von Vater und Tochter. Das scheinen hier einige überlesen zu haben. Er hat nun mal Rechte und dazu zählt auch, dass er sein Kind sehen darf, wenn er möchte. Über die Zeiten, wie wann und ob über Nacht könnt Ihr Euch untereinander einigen. Wenn Ihr es nicht hinbekommt, schaltet ruhig das Jugendamt ein. Die regeln das dann mit Euch gemeinsam. Das wäre glaube ich das Sinnvollste!
Alinazz
Alinazz | 19.06.2010
11 Antwort
Zunächst einmal: Eine große Entschuldigung für den Ton.
Dennoch: Es ist möglich, das sich Erwachsene streiten, sich nicht leiden können, meinetwegen sogar hassen wie die Pest... Aber: Es ist eben allein das Problem der Erwachsenen - nicht die des Kindes. Ein Kind kann also SEHR WOHL eine abweichende Meinung und auch ganz andere Haltung dazu haben. Die gilt es zu respektieren und zu tollerieren. Alles andere läuft einfach auf eine Art Geiselnahme oder Erpressung hinaus. Wir-brauchen oder seine Wünsche, oder gar das komplette Kind zu vernichten.... Noch einmal: Sorry für mein drastsiches Statement
steven_berlin
steven_berlin | 19.06.2010
10 Antwort
---------
weil ich der das vorlebe ja ne ist klar und es geht mri um mein kind da ich weis wie er sich gekümmert hat in der beziehung udn wie er sich um sein anderres kind kümmert gantz einfach aber naj wen ihr mir nicht sagen könt was er für rechte hat dan ebend nicht aber dan last eure bescheuierten komentare sein von wegen egoistisch und so weil das bin ich nicht udn benutze meien tochter auch nicht als spielball weik ich das gantz einfach auch bescheuert finde udn es hasse wen kinder ziwchen den eltern stehen ich sag ja diskutiere ich nicht drüber gantz einfach endweder sagt mri einer was für rechte er hat ode rläst es bleiben
sabbi20
sabbi20 | 19.06.2010
9 Antwort
Schrecklich
Deine Einstellung ist einfach nur total EGOISTISCH und UNVERANTWORTLICH. DU schreibst nur davon was DU willst und was DU nicht willst. Ich finde es schlimm wenn Eltern Ihr Kind als Spielball benutzen um den anderen zu verletzen. Das ist einfach nur krank. Wahrscheinlich ist Deine Tochter auch nur so abweisend zu Ihm weil Du es ihr so vorlebst. Zum Glück hat er einige Rechte auf sein Kind, wogegen Du NIX machen kannst. DU solltest Dich echt mal fragen ob es Dir wirklich so um dein Kind geht, wie Du tust. Das ist nämlich offensichtlich nicht der Fall
Jinja87
Jinja87 | 19.06.2010
8 Antwort
...
in dem sine denk ich an das kind weil er seine erste tochter immer zu mir abgeschoben hat sich um das erste kind imemr nen scheiss gekümmert hat und ich gantz einfach auch deie angst habe ads er es bei meiner tochter genau so macht in dem sinne denk ich an meien tochter und nicht an mich oder ihn
sabbi20
sabbi20 | 19.06.2010
7 Antwort
....
das es nicht mein leben ist ist mir klar meine tochter ist ers 4 hat den vater ein an halb jahre nicht geshen weil er in haft sass also so interresieren tut sie es nicht ob er da ist oder nicht wen er da ist ist sie auch abweisen d zu ihm und wil nicht wirklich wa smit ihm zu tun haben er hat sich auch nicht großartig gekümmert um sie oder seien andere tochter
sabbi20
sabbi20 | 19.06.2010
6 Antwort
@sabbi20
seine rechte..wenn er schlau ist..dann geht er zum ja...dann hat er genau die gleichen rechten wie du auch...er darf sein kind sehen..und ja er darf es auch über nacht haben...denk doch mal bitte ans kind...und nicht immer nur an euch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.06.2010
5 Antwort
............
nein weils da noch anderre gründe für gibt die ich hir nicht aufzählen werde weild as sosnt ein roman wid er hat noch eien tochter udn deise imemr zu mier abgeschoben deswegen wil oich nicht das meien tochter zu der neuen irgend welchen kontagt hat und dadrüber werde ich auh nicht weiter diskutren oder sonstiges wollte lediglich wissen was der für rechte hat
sabbi20
sabbi20 | 19.06.2010
4 Antwort
Mal ganz knallhart nachgefragt!
Wir wissen nun hiermit alle ganz genau, WAS DU WILLST. Die einfache und alleinige Frage ist aber nur die: WAS WILL DAS KIND????? Es ist ihr Leben, und nicht Deins?!?!?
steven_berlin
steven_berlin | 19.06.2010
3 Antwort
@sabbi20
nein natürlich nicht...ganz klar...warum darf denn die neue euer kind nicht sehen...wegen dir
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.06.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Linke Bauchseite dicker als rechte ?!
13.10.2014 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading