Unterhalt Einklagen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.03.2010 | 4 Antworten
Hallo ihr lieben habe ein Frage,
ich habe einen Sohn von fast 5 Jahren sein Vater Zahlt seit Januar 2008 keinen Cent mehr an Unterhalt für das Kind.Meldet sich auch höchstens 10X im Jahr.
Da ich seit August 2009 verheiratet bin bekomme ich auch keinen Unterhaltsvorschuss vom JA, der Vater macht eine Umschulung vom Arbeitsamt und könne angeblich nix bezahlen, habe auch eine Beistandschaft beim JA einrichten lassen was mir auch nichts gebracht hat außer n Menge gerede um NIchts ..

Nun ist es so das der Vater sich 2 Autos leisten kann darunter einen neuwagen den er sich erst jetzt zugelegt hat, naja die RAte für die Karre könnte ja auch der Unterhalt sein oder?

Meint jemand ich sollte mal damit zum Anwalt gehen und glaubt ihr er muss ein Auto abgeben und dann UNterhalt an den Jungen bezahlen?


Freue mich über jede Antwort ..
*Danke*
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Mein Ex (Amerikaner, lebt in USA)
hat auch niemals Unterhalt gezahlt, bis ich es jetzt nach 10 Jahren Kampf geschafft habe, über eine Beistandschaft beim JA und durch das DIJUF in Heidelberg, das Unterhalt vor allem im Ausland pfändet, eine Unterhaltspfändung in den USA zu realisieren. Er ist dazu verdonnert worden, 240 Euro monatlich an seine Tochter zu zahlen, aber tatsäclich kommen manchmal nur 9 Euro auf mein Konto. So macht er immer weiter Schulden. Er könnte selbstverständlich viel mehr zahlen, denn er hat Mieteinnahmen, bekommt eine gute Army-Rente und arbeitet als Hotelmanager. Aber die Chancen sind verschwindend gering, an die unterhaltspflichtigen Väter ranzukommen, besonders wenn sie im Ausland leben! Er schuldet mir auch schon mindestens 50.000 Euro.
Mamamalila
Mamamalila | 08.03.2010
3 Antwort
versuchs
ein beratungsgespräch beim anwalt is es auf jeden fall wert... der aknn dir dann vorab sagen, ob eine klage sich lohnt oder nciht... wobei ich denke, wer sich nen neues auto finanzieren kann, der könnte sehr wohl auch unterhalt zahlen... ob er das auto zurück geben muss? hmmm gute frage... ich hoffe es für dich... er muss ja geld haben, sonst gibt ihm keine bank der welt einfach mal so ne finanzierung, außer es läuft über jemand anderes... aber ich würds versuchen... such dir nen anwalt mti schwerpunkt familienrecht... vorallem wenn das mit der hilfe vom JA net geklappt hat...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.03.2010
2 Antwort
auf jeden Fall
einklagen... Wenn der sich zwei Autos leisten kann, dann kann er sich auch zumindest finanziell um sein Kind kümmern. Jeder Richter wird dir Recht geben...
MelM2009
MelM2009 | 08.03.2010
1 Antwort
recht haste
ein versuch wäre es doch wert
Taylor7
Taylor7 | 08.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Hatte gerichtstermin zwecks Unterhalt
26.02.2011 | 9 Antworten
umgangsrecht einklagen,kostet das was?
05.10.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading