Dofe frage sorry

Schnulliene
Schnulliene
02.03.2010 | 13 Antworten
Muss man eigentlich irgenwas vor der Geburt beantragen.Mutterschaftsgeld? Das ist doch das was ein Jahr gezahlt wird oder? Das Kindergeld wird es nach der geburt beantragt, dass weiß ich. Ich brauch da mal echt euren rat.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@Schnulliene
naja elterngeld bekomsmt du ab geburt und das andere in deiner schutzfrist also 6 wochen vorm et und 8 wochen danach und je nachdem ob du gearbeitet hast oder nicht dann halt vom amt bzw von der kk
romytubbie
romytubbie | 02.03.2010
12 Antwort
Hier habe ich noch enen Mutterschaftsgeldrechner gefunden
http://www.forium.de/mutterschaftsgeld-rechner.html
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2010
11 Antwort
Viele Frauen verlieren somit den Anspruch auf das Mutterschaftsgeld,
wenn sie z.B. arbeitslos sind/waren und somit nicht versichert sind
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2010
10 Antwort
Man bekommt Mutterschaftsgeld, wenn man
# ein Baby erwarten oder es bereits bekommen haben, # nicht selbst Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse, sondern familien- oder privat versichert sind, oder über die Bundesagentur für Arbeit bzw. das Sozialamt Berechtigungsscheine erhalten, # zu Beginn der sechswöchigen Schutzfrist vor der Entbindung ein hatten oder haben oder während der Schutzfristen von einem Beamten- in ein Arbeitsverhältnis gewechselt sind oder Ihr Arbeitsverhältnis während der Schwangerschaft oder der Schutzfrist nach der Entbindung vom Arbeitgeber mit Zustimmung der zuständigen Behörde aufgelöst wurde,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2010
9 Antwort
RE
# ein Baby erwarten oder es bereits bekommen haben, # nicht selbst Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse, sondern familien- oder privat versichert sind, oder über die Bundesagentur für Arbeit bzw. das Sozialamt Berechtigungsscheine erhalten, Sie bekommen Mutterschaftsgeld, wenn * zu Beginn der sechswöchigen Schutzfrist vor der Entbindung ein hatten oder haben oder während der Schutzfristen von einem Beamten- in ein Arbeitsverhältnis gewechselt sind oder Ihr Arbeitsverhältnis während der Schwangerschaft oder der Schutzfrist nach der Entbindung vom Arbeitgeber mit Zustimmung der zuständigen Behörde aufgelöst wurde,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2010
8 Antwort
@Schnulliene
Ja, kannst du, du musst dann später nur die Geburtsurkunde einreichen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2010
7 Antwort
@ romytubbie
Was ist der unterschied zwischen Elterngeld und Mutterschaftsgeld?
Schnulliene
Schnulliene | 02.03.2010
6 Antwort
@Schnulliene
naja du kannst dir den antrag abholen und ausfüllen und sobald der bauchzwerg auf der welt ist füllst die daten dann noch ein und gibst ihn ab. Anträge egal ob elterngeld, kindergeld oder mutterschaftsgeld der krankenkasse an sich kannst du eig immer holen.
romytubbie
romytubbie | 02.03.2010
5 Antwort
...
Also muss ich das Elterngeld schon vorher Beantragen?
Schnulliene
Schnulliene | 02.03.2010
4 Antwort
hallo
was du meinst ist das elterngeld. den antrag kannst du dir schon vor der geburt holen und ausfüllen und die daten vom kind dann ggf nachtragen. umso schneller hast du dann alles. Das Mutterschaftsgeld wird von der Krankenkasse bezahlt und dafür bekommst du von deienr Krankenkasse auch formulare die dein AG ausfüllen muss.
romytubbie
romytubbie | 02.03.2010
3 Antwort
also...
erstmal gibt es keine doofen fragen sondern nur doofe antworten.und zweitens...ich kann mich da nur helenaunderic anschliessen.viel erfolg und noch alles gute für deine schwangerschaft!!!!
LeaBunny
LeaBunny | 02.03.2010
2 Antwort
Und Elterngeld
kannst du beantragen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2010
1 Antwort
Hier reichlich Infos zum Mutterschaftsgeld
http://www.mutterschaftsgeld.de/Merkblatt.htm
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2010

ERFAHRE MEHR:

mal ne dofe Frage
06.05.2011 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading