Hartz 4 Sperrung rechtens?

Solo-Mami
Solo-Mami
26.02.2010 | 22 Antworten
Guten Morgen

ich hab ne Freundin, die lebt in Partnerschaft mit 2 Kindern. Sie ist noch in Elternzeit, Er hat im Dezember eine von drei vorgeschlagenen Massnahmen angenommen. Jetzt haben sie Nachricht bekommen, dass das wohl nicht ausreichend war und er statt der einen alle drei Massnahmen hätte annehmen müßen. Alle drei haben im Dezember begonnen. Jetzt wurde sein Geld komplett gesperrt, nur das Geld für Mutter und die beiden Kinder ist überwiesen worden

Ist das richtig so? Weil sie haben einfach mal schlappe 250 Euro weniger im März. Oder ist es tatsächlich Eigenverschulden ?

Freue mich auf Antworten
(danke)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
sommer
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.02.2010
21 Antwort
@Solo-Mami
Das kommt darauf an! Sie fingen alle im Dezember an? Alle für 8 Stunden oder wären welche kombinierbar gewesen? Wenn nicht Wiederspruch schriftlich einlegen und heute sofort vorsprechen!!!! Wenn 2 Maßnahmen kombinierbar gewesen wären, hätte er wohl 2 machen müssen!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 26.02.2010
20 Antwort
hallo
ich würde auch sofort widerspruch einlegen weil das kan logisch gedacht nicht gehen alle 3 auf einmal geht ja nicht! meinem partner hatten die auch einmal 2x das geld gekürzt wegen der selben sache das geht nicht! das amt ist ehh nicht mehr ganz ich musste auch erst mit der leiterin sprechen und zum anwalt gehen damit wir unser geld bekommen! ich kann nur sagen das beim amt nicht alle leute die da arbeiten auch ausgebildet sind oder überhaubt null ahnung haben die sitzen da und schwätzen was dabei haben die keine ahnung da sitzen leute die auf 400€ basis beim amt arbeiten ! ich selber habe jedes jahr irgend ein problem mit dem amt! die kanzlerin soll lieber mal danach schauen das da leute sitzen die auch es gelern haben oder die darin ausgebildet wurden und nicht einfach mal irgend jemand da hin setzen der uns arbeitslose nicht einfach ohne grund das geld kürzt!!!! oder ich hab doch recht???? was meint ihr??
junge_mama88
junge_mama88 | 26.02.2010
19 Antwort
hallo
ich würde auch sofort widerspruch einlegen weil das kan logisch gedacht nicht gehen alle 3 auf einmal geht ja nicht! meinem partner hatten die auch einmal 2x das geld gekürzt wegen der selben sache das geht nicht! das amt ist ehh nicht mehr ganz ich musste auch erst mit der leiterin sprechen und zum anwalt gehen damit wir unser geld bekommen! ich kann nur sagen das beim amt nicht alle leute die da arbeiten auch ausgebildet sind oder überhaubt null ahnung haben die sitzen da und schwätzen was dabei haben die keine ahnung da sitzen leute die auf 400€ basis beim amt arbeiten ! ich selber habe jedes jahr irgend ein problem mit dem amt! die kanzlerin soll lieber mal danach schauen das da leute sitzen die auch es gelern haben oder die darin ausgebildet wurden und nicht einfach mal irgend jemand da hin setzen der uns arbeitslose nicht einfach ohne grund das geld kürzt!!!! oder ich hab doch recht???? was meint ihr??
junge_mama88
junge_mama88 | 26.02.2010
18 Antwort
@Solo-Mami
Traurig ist das sehr Traurig, mein Gott sowas tut mir für die betroffenden Familien richtig leid....
Lucamae
Lucamae | 26.02.2010
17 Antwort
Wie soll das denn gehen??
Wenn es drei Maßnahmen im Dezember waren, kann er ja nicht zu allen drein gleichzeitig gehen... Und außerdem muss ein Hilfeempfänger immer nur an einer Maßnahme teilnehmen, denke auch das da ein Fehler unterlaufen ist, am besten sie rufen gleich die Tante in der Leistungsabteiliung an, und die soll Ihnen mal erklären wie sie auf den Schwachsin kommt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2010
16 Antwort
@Lucamae
sie legen wohl die Woche noch Widerspruch ein und dann mal gucken. Anwalt wäre auch ne Option, würde ihnen sogar finanziert werden, aber dann dauert das mindestens 1-2 Jahre bis sie ihr Geld haben - das ich die Durchschnitts-Wartezeit bei Hartz 4 Klagen hier in Berlin :O(
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.02.2010
15 Antwort
Dieser verdammte Staat! Wenn es darum geht Gelder zu kürzen, dann passiert das sofort.
Aber geht es darum jemandem etwas auszuzahlen muss erst jede Menge Papierkram erledigt werden.Nein, das ist auf keinen Fall Eigenverschulden. Er hat so korrekt verhalten. Er sol sofort einen Widerspruch fertig machen, denn sowas ist nicht rechtens.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2010
14 Antwort
@Solo-Mami
also, dann soll die Tante vom Arbeitsamt mal erklären wie das gehen soll... da wird denen doch sicher ein Fehler unterlaufen sein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2010
13 Antwort
@Solo-Mami
wow also ich würde dann mit einem Anwalt drohen, mal schauen was die dann dazu sagen, den das ist NICHT rechtens....
Lucamae
Lucamae | 26.02.2010
12 Antwort
...
Dann ist es nicht rechtens . Sie sollte schnell wiederspruch einlegen . Am besten noch heute bevor die sanktion in kraft tritt
lucamama06
lucamama06 | 26.02.2010
11 Antwort
@Lucamae
der Gute ist jeden tag von 8-15/16 Uhr dort gewesen
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.02.2010
10 Antwort
@Solo-Mami
ja wie gesagt hab ich nun auch gelesen..nur zu spät
juliesmum
juliesmum | 26.02.2010
9 Antwort
@Passwort
3 Monate, sie endet heute, wenn er net verlängert wird
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.02.2010
8 Antwort
@juliesmum
es geht ja um ihren Mann
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.02.2010
7 Antwort
Nein dies ist nicht rechtens
er muss nur eine Massnahme warnehmen, mehr geht auch nicht, dort muss er min 8 stunden Arbeiten und somit wird er dann weiter sein Geld erhalten. Alles gute. p.s das ist unser schöner Stad da wundert mich nichts mehr ohne worte...
Lucamae
Lucamae | 26.02.2010
6 Antwort
ups
sry hab nicht richtig gelesen.. hab gedacht alleinerziehend ..hab nix gesagt
juliesmum
juliesmum | 26.02.2010
5 Antwort
Im Prinzip
wenn es möglich ist alle 3 maßnahmen zu machen dann muss man das tun . Dementsprechend wäre es dann eigenverschulden . Hat man ihm das aber nicht gesagt ist es nicht rechtens und demnach würde ich das nicht akzeptieren
lucamama06
lucamama06 | 26.02.2010
4 Antwort
Im Prinzip
wenn es möglich ist alle 3 maßnahmen zu machen dann muss man das tun . Dementsprechend wäre es dann eigenverschulden . Hat man ihm das aber nicht gesagt ist es nicht rechtens und demnach würde ich das nicht akzeptieren
lucamama06
lucamama06 | 26.02.2010
3 Antwort
wenn sie doch in elternzeit
ist ist sie nicht vermittelbar und muss meines wissens nach gar nicht an sowas teilnehmen!
juliesmum
juliesmum | 26.02.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Was steht mir alles bei Hartz 4 zu?
26.09.2011 | 12 Antworten
Hartz 4! Wie kommt ihr damit klar?
06.09.2011 | 17 Antworten
Eheähnliche gemeinschaft bei Hartz 4
01.12.2010 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading