Verhalten bei privater Insolvenz

cdfm
cdfm
25.09.2009 | 8 Antworten
Mein Exmann schuldet mir seit Jahren Unterhalt für meinen Großen. Im August hat er private Insolvenz beantragt und mir ausnahmsweise 200, - € Unterhalt bezahlt. Laut Gerichtsurteil müsste er eigentlich 250, - Unterhalt und 100, - Schulden mir bezahlen. Für diesen Monat ist wiedermal (war eigentlich ganz klar) kein Unterhalt gekommen. Nun meine Frage:
Wenn er private Insolvenz eingereicht hat, darf er dann neue Schulden machen? Und wenn nein, wem kann ich das melden?
Hoffentlich kennt sich da jemand von euch aus.

Danke für eure Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@Gelöschter Benutzer
nein das stimmt das man nicht bestellen darf das verstößt dann gegen seinen auflagen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2010
7 Antwort
@Blumenfee28
naja ich weiß das halt noch weil meine mutter auch in der insolvenz war und die durfte das nicht. da haben wir z.b. unser otto-kundenkonto auf meinen namen geändert.
Cathy01
Cathy01 | 25.09.2009
6 Antwort
...
ich würde mir sehr wohl einen anwalt nehmen , das mit seinen schulden ist doch sein problem hat er alles vorher gewusst. wenn er in insolvenz ist darf er keine neuen schulden machen , sonst wird er gesperrt und die schulden werden immer mehr und mehr ... also die insolvenz wäre umsonst.lg. alles gute
sendelo
sendelo | 25.09.2009
5 Antwort
@Cathy01
Das ist Quatsch, natürlich darf er in Versandhäusern bestellen, entweder auf Nachnahme oder auch so, fällt derjenige dann in das selbe Schema zurück das er neue Schulden macht, würde ich mal sagen hat sich die Insolvenz nicht gelohnt, und außerdem is es sehr schwer in einer Insolvenz noch etwas auf Rechnung zu bekommen oder überhaupt einen Kredit...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.09.2009
4 Antwort
Niemand der sich in den Jahren der Insolvenz befindet darf in dem
Zeitraum neue Schulden machen. Er darf noch nichtmal aus dem Versandkatalog bestellen oder so. Er hat einen Insolvenzbetreuer in der zeit wo er sich in der Insolvenz befindet.
Cathy01
Cathy01 | 25.09.2009
3 Antwort
Ja ja, klar,
das ist dann die Masche: Private Insolvenz. Mein Ex hat auch angeblich seit 10 Jahren keinen Cent für meine Tochter übrig gehabt, dabei ist er Hotelmanager und bezieht noch dazu eine fette Army-Rente und hat Mieteinnahmen. Jetzt wird der Unterhalt seit Juli gepfändet in den USA. Habe 10 Jahre kämpfen müssen dafür. Aber er schuldet mir ja auch noch monatlich 240 Euro seit 2005. Da habe ich den Unterhaltsstitel bekommen. Ich weiß auch nicht, ob und wann er das zurückzahlen wird...
Mamamalila
Mamamalila | 25.09.2009
2 Antwort
Nein das darf er nicht
aber du müsstest wenn dann gegen ihn klagen. also dir einen anwalt nehmen, und dem das sagen das er in Insolvenz ist, solange du nichts schriftliches einforderst kannst du ihm gar nix... Naja, ich finds nicht gut, wenn du so weit gehen würdest, denn dadurch kann er noch mehr probleme bekommen, wie er eh schon hat...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.09.2009
1 Antwort
Hast Du keine Beistandschaft ?
Und bekommst Du noch UHV? Weil wenn ja, dann mußt Du die 200, - Euro melden, das würde Euch Beiden angerechnet werden Ich kenne mich mit Privatinsolvenz leider nicht aus....
Solo-Mami
Solo-Mami | 25.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Unterhalt trotz privat Insolvenz?
22.01.2017 | 13 Antworten
Verhalten von Freundin
15.09.2014 | 9 Antworten
Verhalten bei Schulausfall?
05.12.2013 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading