Sorgerecht zurück bekommen

JungeMutti18
JungeMutti18
25.09.2009 | 5 Antworten
Hallo liebe Mamis,
Ich habe eine Frage die mich sehr beschäftigt.
Ich habe nach der Geburt meiner Tochter das halbe Sorgerecht abgegeben, allerdings ging danach alles in die Brüche, wir hatten es zwra noch ein halbes Jahr probiert, aber es war einfach nur die Hölle.. Ich kam ins Frauenhaus, und der Vater wollte die kleine nie sein, bzw kam sie in einem ganzen Monat nur 2 mal besuchen .. Dann plötzlich entschied er sich nach einem 3/4 jahr des "nicht kümmerns", das volle sorgerecht zu beantragen bzw wenigstens das aufenthaltsbestimmungsrecht. Nun ist das alles vor Gericht, und der Richter legte ein 2 Wochen-Wechsel Sytem fest, das heißt unsere kleine ( 1 1/2 jahre) wechselt nun alle 2 wochen von mir zu ihm und wieder zurück.. Ich erhielt das KIndergeld, bis er beim amt anrief und meinte die kleine hätte nie bei mir gelebt, ab da an zahlten sie, ohne es zu prüfen das kindergeld an ihn und verlangten alles bisherige von mir zurück.. Ich wollte das aufklären doch díe Familienkasse stellt sich bis heute quer -.- Nun ist es so das der vater der kleinen immer mehr als 8 std arbeitet bzw eigenmtlich von 9 - 20 uhr, mindestens, ist also von 7 - 22 uhr nur unterwegs, seine eltern holen die kleine immer vom kindergarten ab und er um 23 uhr von seinen eltern, und am wochenende geht er oftmals lieber feiern als sich ums ie zu kümmern, erzählt vor gericht jedoch was andres. Zudem versucht er mir das leben mit allem mitteln schwer zu machen, und das belastet mich sehr, denn er handelt nicht im wohl der kleinen, bei nichts.. Besteht irgendwie die Möglichkeit das gemeinsame sorgerecht wieder zurück zu ziehen bzw zurpck zu fordern? Meine Tochter tut mir so leid und ich möchte dass sie endlic ein geregeltes Leben führen kann ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
HI
Klär das am besten mit deinem Anwalt. Hoffe du bekommst das Sorgerecht zurück.
Anja2607
Anja2607 | 25.09.2009
2 Antwort
Hallo
Also ich würde an deiner Stelle zum Anwalt gehen. Ohne den wirst du es auf keinen Fall schaffen. Aber soweit ich weiß kannst du das alleinige Sorgerecht beantragen und dann muss der Richter neu entscheiden. ICh will ja eigentlich nicht das du deine Kleine da mit rein ziehst, aber wenn es nicht anders geht muss sie dem Richter erzählen das sie immer von Oma abgeholt wird und Papa erst spät kommt. Wenn deine Kleine wirklich aussagen muss, dann nicht im Gerichtsaal sondern in einem seperaten Raum wo die Richter auch ihren Umhang ablegen und versuchen mit dem KInd spielerisch und liebevoll zureden. So merkt sie gar nicht das sie eine Aussage macht bzw. das sie vor Gericht ist. Hab das selber durch mit meinen Eltern und da meine Geschwister noch viel jünger sind würde das bei uns so gemacht.Wenn du noch fragen hast dann schreib mich einfach an! Sonst alles gute das du das Sorgerecht bekommst!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.09.2009
3 Antwort
Sorgerecht
So einfach bekommt man das nicht zurück. Da wurdet ihr doch sicher drüber belehrt, zumindest musstest du die Belehrung unterschreieben, bevor ihr das Sorgerecht geteilt habt... Du kannst es gerichtlich einfordern. Geh zu einem Anwalt und dem Jugendamt und lass dich beraten. Dann kannst du einen Sorgerechtsstreit angehen und es wird gerichtlich geklärt wie die Lage aussieht. Das ganz kommt mir etwas seltsam vor, wie das ablief bei euch. Auf jeden Fall müsste ein Gutachter bei beiden des öfteren nachschauen usw... Und ein Kleinkind 2Wochen zum Einen, 2Wochen zum Anderen zu geben habe ich noch nie gehört! Das ist absolut unüblich und klingt äußerst merkwürdig... Geh zum Anwalt und zum JA und klär das so schnell wie möglich
scarlet_rose
scarlet_rose | 25.09.2009
4 Antwort
Glaube ich nicht
Denn nicht zhahlen oder nicht kümmern hat nichts mit sorgerecht zu tun, würde llerdings geteiltes Sorgerecht auf dich alleine zurückzuholen geht nur wenn du ihn schwere Straftaten nachweisen kannst, wobei er dann das 14 tägige Besuchsrecht weiter behält.
kuckuck123
kuckuck123 | 25.09.2009
5 Antwort
Anwalt & Gericht
Meine Kleine ist erst 1 1/2 jahre, ich glaub da iwrd es mit dem aussgane vor gericht schwer ... ;) Ich habe bereits einen Anwalt, sonst hätte ja über Gericht nicht dieser 2 Wochen Wechsel vorgenommen werden können... Allerdings kommt mir das auch sehr spanisch vor, denn man sagt ja immer der Richter entscheidte im Wohle des Kindes, das hat er in diesem Fall aber nicht getan, vor allem meinte er noch zu diesem 2 wochen wechsel kann er neinmanden zwingen also wenn ein elternteil dagegen ist entfällt das, im gleichen moment habe ich noch gesagt das ich das nicht möchte, weils der kleinen nur schaden kann anstatt ihr gut zu tun... Trotzdem lautete das Urteil, 2 wochen wechsel :o IIch möchte mir hier nur Erfahrungen und Tipps einsammeln weil ich das Gefühl habe das meine Anwältin nicht versteht worum es mir geht und mich nicht ordwentlich über alle Möglichkeiten berät...
JungeMutti18
JungeMutti18 | 25.09.2009

ERFAHRE MEHR:

überwiesenes Geld zurück bekommen
24.10.2010 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading