Bundesstiftung Mutter und Kind (Leistungen)

sarima88
sarima88
01.09.2009 | 9 Antworten
hallo ihr lieben,

Ich hab ein riesen Problem. Habe bis August Bafög bezogen, da ich Studentin im 3.Semester bin.
Nun bin ich offiziell vom Studium beurlaubt da im Oktober meine kleine Maus kommt.
Durch die Beurlaubung fällt mein Bafög nun komplett weg.
Derzeit lebe ich mit meinem Partner von seinem Gehlat als Maler und meinem Kindergeld.

Habe ich trotzdem Anspruch auf AlgII?
Habe ich Anspruch auf Leistungen von der Bundesstiftung für Mutter und Kind?
Wenn ja:
Wo bekomme ich den Antrag?
An welche Stellen muss ich mich wenden?

LG

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
@LiSoLe
Das ist nicht egal, wie alt man ist. Bsp. Bist du noch nicht volljährig oder hast deine 1. Ausbildung noch nicht abgeschlossen .
spicekid44
spicekid44 | 01.09.2009
8 Antwort
die bei ProFamilia
ham mir damals son Zettel gegeben, dass Studentinnen normalerweise zwar keinen Anspruch auf ALG haben. im Falle einer Schwangerschaft aber schon! aber kann sein dass das nur auf nen Teil zutrifft.
LiSoLe
LiSoLe | 01.09.2009
7 Antwort
---
Wenn dein Partner nicht so viel Geld verdient, einen ALG-II-Antrag stellen, wenn du exmatrikuliert bist. Das ist wichtig. Solange du noch immatrikuliert bist, hast du höchstens Ansruch auf Zuschuss zu den Unterkunftskosten. Meine Info lautet, erst bei der ARGE die Anträge stellen, dann Antrag bei der Stiftung für die Familie. Vllt kannst du es auch gleichzeitig machen .
spicekid44
spicekid44 | 01.09.2009
6 Antwort
@ janka
egal wie alt man ist? mein Antrag bei der Arge wurde nämlich nicht bearbeitet weil ich nicht die ganzen Finanzen meiner Eltern offen legen wollte.
LiSoLe
LiSoLe | 01.09.2009
5 Antwort
@LiSoLe
Sobald du schwanger bist sind deine Eltern nicht mehr in der Verpflichtung für dich grade zu stehen.. wurde mir damals erzählt und ist auch heut noch so... Das wäre jetzt das Gehalt vom Partner mit dem man zusammenlebt... aber deine eigenen Eltern sind aussen vor
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2009
4 Antwort
...
Am besten lässt du dich entweder bei der Caritas, oder bei Pro Familia, oder ähnlichen Beratungsstellen beraten. Ob du ALG II berechtigt bist hängt vom Gehalt deines Partners ab, das kann dir so niemand sagen. Es gibt im Internet Hartz IV-rechner da kannst das überprüfen. Auch ob du Geld von der Stiftung bekommst hängt vom Gehalt deines Partners ab. Aber, wie gesagt, am besten lässt du dich persönlich beraten, . die Dinge sind relativ kompliziert mit den Sonderregelungen usw...
scarlet_rose
scarlet_rose | 01.09.2009
3 Antwort
huhu
den antrag für die landesstieftung griegst bei da schwangerschaftsberatung oder frauen beraten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2009
2 Antwort
geh zu Beratungsstellen
wie zum Landratsamt, ProFamilia, DonumVitae, etc wenn du nicht viel verdienst hast du anspruch auf die Hilfe von der Landesstiftung. das geht aber nicht nach ner einfachen Tabelle. sonden vom Einkommen wird dies und das und jenes abgezogen und wenn du dann unter dem und dem Betrag bist. dann bekommst was. für den Antrag selber musst auf jeden Fall hingehn. wenn auch deine Eltern nicht viel verdienen dann wohl auch auf ALG II.
LiSoLe
LiSoLe | 01.09.2009
1 Antwort
versuchen
also ich würd an deiner stelle bei der ALG 2 Stelle mal anfragen nen Infotermin holen.. und bei der Gemeinde/Stadt einen Antrag auf Erziehungsgeld ab Geburt stellen steht dir zu
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Mutter-Kind-Kur: hilft das wirklich?
01.06.2012 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading