Anschnallpflicht bei Schwangeren?

Kiara66
Kiara66
20.04.2009 | 7 Antworten
Sagt mal habt ihr das auch schon gehört oder wisst sogar sicher bescheid? Wie ist denn das mit dem Anschnallen beim Auto fahren wenn man schwanger ist? Hab gehört dass man das nicht unbedingt machen muß und wenn man deswegen aufgehalten wird es reicht, wenn man seinen Mutterpaß als Beweis für die Polizei dabei hat. Stimmt das?

Ich mein ich schnall mich natürlich trotzdem an sicher ist sicher aber mich interessiert was an dem Gerücht dran is .. (denk)
VLG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
das
weiß i net genau, weiß nur das man bei nen arzt ne gurtbefreeiung bekommt. aber anschnallen is pflicht, find i. i schnall mich selbst bei kleinsten strecken an. schau mal bei babywalz, da gabs mal gurte für schwangere, das sind wie sitzkissen, und den gurt machst dann unterm bauch lang, habs selber net gehabt, aber sah bequem aus auf den bildern...
sweetmama88
sweetmama88 | 20.04.2009
6 Antwort
unbedingt anschnallen
ich würde mir das nie verzeihen können, wenn wirnen unfall hätten und meinem baby dadurch was passiert wäre. Nur weil ich nicht angeschnallt war. um gottes willen!!! Hatte sogar nen speziellen bauch schutz im auto. hatte mein mann mir kekauft, wil ich mich immer aufgeregt hatte das der gurt mich teilweise am bauch einzwickte... war dann etwas angenehmer, aber zum schluss fährts eh nicht mehr viel auto. mir ging es jedenfalls so. grüßle
Soleil82
Soleil82 | 20.04.2009
5 Antwort
Cool danke
Habs mir fast schon gedacht dass das nicht so ganz stimmen kann. Danke Mädels
Kiara66
Kiara66 | 20.04.2009
4 Antwort
Anschnallpflicht...
Schwangere müssen grundsätzlich auch den Gurt anlegen. Zwar sieht § 46 Absatz 1 Nr. 5b Straßenverkehrsordnung es gibt allerdings Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs, wonach eine Ausnahme von der Gurtpflicht auf diejenigen Fälle beschränkt sein soll, in denen die Gurtbenutzung zu ernsthaften Gesundheitsschäden führen würde. Darüberhinaus gibt es medizinische Abhandlungen, die im Ergebnis für Schwangere keine Nachteile durch das Gurtanlegen sehen. In jedem Fall bedarf es einer Ausnahmegenehmigung, die auf Antrag von der Straßenverkehrsbehörde erteilt wird. Es muß durch eine ärztliche Stellungnahme nachgewiesen werden, dass das Anlegen des Gurts aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist. Einfach ohne Gurt zu fahren mit dem Argument, man sei schwanger, ist daher nicht zulässig. Ich hoffe ich konnte damit etwas weiterhelfen... Liebe Grüße!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2009
3 Antwort
Nein
Anschnallpflicht besteht nach wie vor. Man konnte sich mal eine Anschnallbefreiung vom Arzt holen. Wirst du angehalten und bist nicht angeschnallt zahlst du auch mit vorlage des Mutterpasses trotzdem!
LauraCeline2007
LauraCeline2007 | 20.04.2009
2 Antwort
hmmm
Also glaub nicht weil du höttest ja überhaupt keinen schutz bei einem unfall.. Man sollte vielleicht zu ende der schwangerschaft nicht mehr selbst auto fahren.. aber so wie du es geschrieben hast wäre es mir neu.. lg
131008
131008 | 20.04.2009
1 Antwort
nie gehört
kann mir auch nicht vorstellen, warum da eine Ausnahme gemacht werden sollte. Da sind ja gleich zwei, die bei einem Unfall geschützt werden müssen. Es gibt auch Gurtpolster, dass man sich in den normalen Gurt einbauen kann, um den Bauch zu schützen
SchwarzLicht
SchwarzLicht | 20.04.2009

ERFAHRE MEHR:

An die Schwangeren und ihr Herz
20.10.2014 | 9 Antworten
frage an alle schwangeren oder muttis
16.09.2010 | 19 Antworten
auf Schwangeren Bauch hüpfen
10.07.2009 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading