Wichtig

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
05.02.2009 | 14 Antworten
hi , , meine freundin hat mal eine frage an euch
sie ist jetzt 21 jahre alt und hat einen sohn der 2 ist, , ,
der in einer plegefamilie lebt, , , seid er 8 wochen ist sie sieht ihn alle 3-4 wochen , , für ein paar stunden, , und nun möchte sie ihr kind wieder da sie weiß das es ein fehler war doch das jugendamt sagt zu ihr sie griegt ihn nie wieder den der denkt die plege eltern sind mama und papa und sie die mutter ist nur irgendeine bekannte was kanns ie jetzt tun , , ,
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
......
Hat sie mal im anderen Amt nachgefragt? ich würde da kämpfen ohne ende. Ein abgelehnter Antrag kann immer in Berufung gehen und kämpfen! und umziehen kann man auch ohne Auto ;) Wenn sie ihr Kind will muss sie kämpfen, das ist schwer, aber das wird es wert sein!
scarlet_rose
scarlet_rose | 05.02.2009
13 Antwort
liebe scarlet_rose
das mit dem umziehen geht nicht sie hat keinen füherschein und den umzug kann sie nicht bezahlen und das sozialamt hat den umszugsbeihilfe antrag, , , abgelehnt, , milter weile wohnt sie in ihrer eigenen wohnung , , ,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2009
12 Antwort
Und ein
Anwalt bei hartz4 kostet nichts
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2009
11 Antwort
Ich bekomme auch Hartz4
und bekam mit 19 meinen Sohn und ich hatte noch nie Probleme mit dem Jugendamt und war Drogenabhängig bevor ich schwanger wurde. Es müssen ja Gründe vorliegen warum das KInd weggekommen ist. Wie lebt sie denn?? Bin alleinerziehend und bekomme ja Hartz4 aber das sind keine Gründe das sie das KInd nicht wieder bekommen würde
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2009
10 Antwort
Gelder
Also, sie sollte sich wirklich mal beraten lassen! Wieso hat sie sich denn noch nie Fachmännisch beraten lassen Den Anwalt muss sie nicht zahlen. Und sie kann doch umziehen versuchen! Also in 2Jahren hätte sie doch mal umziehen können...Und nen Job suchen, denn das alles steigert ihre Erfolgschancen
scarlet_rose
scarlet_rose | 05.02.2009
9 Antwort
Hey
hat deine Freundin keine Rechtschutzversicherung...? Das ist heit zu Tage mit das wictigste... Ansonsten denke ich mal, dass Harz 4 kein Grund ist, das Kind nicht wiedwr zu bekommen... Eher warum sie es abgegeben hat...und ihre Momentanen Lebensumstände... Grüße Andrea
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2009
8 Antwort
gerichtskostenbeihilfe
kann sie beantragen, der anwalt kann ihr da genaueres sagen!!! wieso geben die ihn soweit weg? das versteh ich jetzt echt net, hat sie zugestimmt? na egal. der anwalt kann sie über alles informieren und alles mit ihr beantragen!
skyxxx
skyxxx | 05.02.2009
7 Antwort
Re: :)
da ist ja noch ein anderes problem , , , sie bekommt hartz 4 , , , und das jugendamt hat ihn in eine pflegefamilie gegeben, , die 340km von ihrem elternhaus weg ist , , , und von hartz4 einen anwalt ist glaube ich auch schwierig , , oder
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2009
6 Antwort
...
bin auch für den anwalt! aber eins sollte deine freundin bedenken, sie brauch sehr viel kraft und es kann sehr lange dauern. evtl sollte sie jetzt schon versuchen zu erwirken das sie ihren sohn öfter sieht damit er sie besser kennt, in der jetzigen lage würde ich den kleinen da auch nicht rausreißen er kennt sie ja kaum. am besten sofort im tel-buch nach nem anwalt für familienrecht schauen und sofort da anrufen!!! glg anna
skyxxx
skyxxx | 05.02.2009
5 Antwort
Pflegefamilie
Da kann ihr nur ein Anwalt helfen. keine Info-Seite, keine Laien-Pseudo-Info, da braucht sie wirklich unterstützung von einem Fachmann. Sie kann zu einer Familienberatungsstelle gehen oder direkt zu einem Familienanwalt. Das ein so kleines Kind die Oflegeeltern als Eltern sieht und nicht eine Frau, die alle 3-4WOchen mal kurz da ist ist klar, das kann man garnicht ändern, denn das Kind baut ja zu dem eine Bindung auf, der immer da ist und für es sorgt. Trotzdem ist es Aufgabe des Jugendamtes langsam eine Rückführung zur richtigen Mutter zu machen. Wieso sieht sie ihn denn so extrem selten?
scarlet_rose
scarlet_rose | 05.02.2009
4 Antwort
hallo
kann so und so laufen. gestern abend haben sie in stern tv einen fall gebracht, bei dem ein kind, dass auch von anfang an bei pflegeeltern war, nach 21 monaten einfach ohne vorankündigung weggenommen haben und es kam zurück zur richtigen mutter. erst mal sollte aber der kontakt zum kind intensiviert werden, denn wenn sie ihr kind nur alle 3-4 wochen sieht, denkt das kind klar, dass sie nur ne bekannte ist. sowas sollte immer sehr langsam und mit blick auf das kindeswohl passieren. lg
Lassome
Lassome | 05.02.2009
3 Antwort
stern tv
Hi, schau doch mal auf der Seite von stern TV, da hatten sie gestern ein Bericht über Pflegefamilien. Vielleicht findest ihr da nützliche Infos. LG
Flocke08
Flocke08 | 05.02.2009
2 Antwort
wie bitte???
was ist das für ein jugendamt?? ich mein ich weiß nicht aus welchen gründen der kleine da ist oder warum sie ihn so selten und wenig sieht aber das kann doch nicht sein das das jugendamt so redet ich würd ihr auch raten ein anwalt zu nehmen. ich mein es ist "nur " eine pflegefamilie die müßen das kind von anfang an erklären das sie nicht die mama und ppapa sind
Haasi2412
Haasi2412 | 05.02.2009
1 Antwort
......
ich glaube der beste weg wäre sich einen anwalt zu nehmen um die sache vor gericht entscheiden zu lassen ...alleine kommt sie gegen das jugendam nicht an... lg tina
Zoey
Zoey | 05.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Ist das Kind Übergewichtig? 3 jährige
24.05.2012 | 36 Antworten
Was tun!WICHTIG! Sehr langer Text
12.07.2011 | 16 Antworten
38+6 ssw kleine für mich wichtige frage
29.05.2011 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading