Unterhalt

nicksmami
nicksmami
10.01.2009 | 13 Antworten
Wer kennt die Regelungen für den Unterhalt? Ich bekomme Unterhalt für meinen Sohn. Der ist 6. Aber steht mir denn selber rein gar nichts mehr zu? Ich arbeite und versuch ja um uns gut durchzubringen. Manche in meinem Bekanntenkreis sagen ja, manche nein. Was denn nun? Bei meiner Anwältin hab ich bald einen Termin, aber da ist bisher auch nie viel dabei rausgekommen, deshalb erhoffe ich mir hier einen Rat. Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
wurde denn da nichts im Zuge des Scheidungsverfahrens geregelt?
.
clearance
clearance | 20.01.2009
12 Antwort
Danke
Ich danke euch für eure Antworten. Seht ihr, es schreiben viele unterschiedlich. Aber ich kläre: Er verdient sehr gut, wir waren auch verheiratet, und er zahlt aber nur für seinen Sohn. Ich bekomme nichts von ihm. Da ich selber arbeiten gehe würde ich dann gerne wissen, ob er trotzdem auch mir was zahlen müsste??
nicksmami
nicksmami | 10.01.2009
11 Antwort
solo-mami
hat Recht.So hab ich das nämlich auch gelesen.
WildRose79
WildRose79 | 10.01.2009
10 Antwort
@daktaris
da ist dann google nicht auf dem laufenden.Letztes Jahr kam ein neues Gesetz raus das die Mutter auch nach dem 3.LJ des Kindes Unterhalt für sich fordern kann.Sie muß auch keine Vollzeitstelle annehmen.Lest ihr keine Zeitung?
WildRose79
WildRose79 | 10.01.2009
9 Antwort
habe grad mal kurz gegoogelt
Nihtverheiratete Mütter haben nur Anspruh auf eigenen Unterhalt bis 3 .LJ des Kindes, nur im Einzelfall länger
daktaris
daktaris | 10.01.2009
8 Antwort
jetzt
hast du hier auch manhe JA und manhe NEIN
daktaris
daktaris | 10.01.2009
7 Antwort
Es ist egal, ob ihr verheiratet wart oder nicht
...
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.01.2009
6 Antwort
Wenn Dein Kind unter 12 Jahre ist bist Du nicht verpflichtet einen Vollzeitjob anzunehmen
Laut der neuen Regelung des Betreuungsunterhaltes kannst Du also Unterhalt füpr Dich beanspruchen, vorrausgesetzt der Unterhalspflichtige verdient ensprechend ... also 900 Euro Eigenbedarf + Kindesunterhalt ... wenn dann noch etwas über bleibt kannst Du Deinen Unterhalt geltend machen er würde dann die Höhe der Differenzsumme zum möglichen Volltimejob haben ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.01.2009
5 Antwort
stimmt
wenn Ihr nicht verheiratet wart, steht er Dir nur bis zum 3. Lebensjahr zu.
miri76
miri76 | 10.01.2009
4 Antwort
Unterhalt
für dich stünde dir nur zu, wenn du verheiratet warst mit dem Kindsvater Ansonsten kann man nur Unterhalt bekommen bis zum 3. LJ des Kindes
daktaris
daktaris | 10.01.2009
3 Antwort
hallo
bekomme auch seit mein Sohn 6 Jahre alt ist unterhalt für Ihn. Habe damals auf 400 Euro gearbeitet und den Rest also Miete vom Amt bekommen. Kommt ja auch darauf an wieviel Dein Ex Verdient. Wenn durch den Kindesunterhalt er selber am Existenzminimum liegt, brauch er für Dich nicht mehr zahlen. Und eine Mutter ist ab dem 3.Lebensjahr .
miri76
miri76 | 10.01.2009
2 Antwort
kommt auch drauf
an ob dein Ex dir Unterhalt zahlen könnte.Wenn er nicht viel verdient, bekommst auch keinen Unterhalt.Da geht der Kindesunterhalt vor.Laut der neuen Regelung kannst du aber schon Unterhalt von ihm verlangen.Selbst wenn das Kind in die Schule geht und betreut wird, mußt du nicht ganztags arbeiten.Regel das mal mit deiner Anwältin oder such dir nen neuen Anwalt wenn die nicht so Bescheid weiß.
WildRose79
WildRose79 | 10.01.2009
1 Antwort
...
bin mir jetzt auch nicht so sicher, aber glaube nein, denn in dutschland ists ja so das du dir zur unterstützung hartz4 beantragen kannst, dann bekommst von denen das was du "zu wenig" verdienst bezahlt. und ich glaube das das eh so ist wenn die frau arbeiten gehen kann weils kind betreut ist eh nix mehr bekommt. aber frag da lieber deinen anwalt
skyxxx
skyxxx | 10.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Unterhalt vom Ex-Freund, Arge
02.03.2008 | 4 Antworten
Unterhalt oder nicht?
27.02.2008 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading