⎯ Wir lieben Familie ⎯

Vater nicht angeben?

Costella
Costella
16.12.2008 | 12 Antworten
mein ex will nicht als vater des kindes angegeben werden. unterhalt zahlen würde er aber schon. hat er wohl bei seinem ersten kind auch hinbekommen.
trotzdem erscheint mir das zu unsicher, geht ja über einen langen zeitraum, und wer weiß, was in 10 jahren ist?
überlege, ihn trotzdem anzugeben und evt sogar eine beistandschaft zu beantragen, damit ich was die unterhaltszahlungen angeht abgesichert bin.
was meint ihr dazu?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hey
also ich würde ihn angeben. versuche aber trotzdem dich mit ihm zu verstehen, amit das kind auch einen vater hat und ihr euch nicht unnötig streitet
mama_miri
mama_miri | 16.12.2008
2 Antwort
Würd ich mich nicht drauf einlassen....
immerhin war er ja an der Zeugung auch beteiligt, also kann er auch dafür grade stehen. Und, du glaubst doch nicht ernsthaft, dass wenn er nicht auf der Geburtsurkunde steht, er auch nur einen Cent für sein Kind zahlt? ICh denke, diese Illussion kannst du knicken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.12.2008
3 Antwort
Hallo......
mach es so. Ist besser auch für das Kind du weist nicht was alles passiert in ein paar jahren?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.12.2008
4 Antwort
Hey
Warum will er nicht angegeben werden damit ihm der Staat nicht vorrechnen kann wieviel Geld er abzugeben hat und dich dann mit 200 euro oder weniger abspeisen will. Lass dich da nicht drauf ein und geh den weg wie es sich gehört.
Josi07
Josi07 | 16.12.2008
5 Antwort
Aufb keinen Fall darauf
eilassen . im Falle des Falles hättest du keine Unterhaltsansprüche! Der leidtragende ist dein Kind! Er hats gezeugt, also muß er mit den Konsequenzen leben! LG
Maxi2506
Maxi2506 | 16.12.2008
6 Antwort
Achtung aufgepaßt
wenn er eh regelmäßig fen unterhalt überweisen will, dann darf das für ihn kein problem als vater angegeben zu werden. lass dich nicht drauf ein. alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.12.2008
7 Antwort
Du solltest
ihn auf jeden Fall angeben!Wer weiß was ihn in 6 Jahren einfällt und auf eimmal keinen Unterhalt mehr zahlen will.Was willst du dann machen, vom Jugendamt gibt es ja nicht ewig Vorschuß.Dann ist es ja auch so das dein Kind auch ein Erbrecht hat.Aber warum will er nicht angegeben werden?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.12.2008
8 Antwort
...auf alle Fälle....
ihn angeben . wie du schon gesagt hast, man weiss nie was in 10 Jahren ist . ausserdem wenn er Kinder machen kann, soll der gefälligst auch dazu stehen .
Widi
Widi | 16.12.2008
9 Antwort
danke
das ist ja mal einstimmig. hab halt angst, ihn damit zu verärgern, und dass der kontakt zu ihm dann noch weniger wird. vermisse ihn eh schon so .
Costella
Costella | 16.12.2008
10 Antwort
ja mach das
keiner weiß, was in 10 Jahren ist, wenn er eine neue Familie gründet, und noch andere Kinder zeugt und keine gibt ihn als KV an, ist er fein raus und keiner kann ihm was, Das Jug.amt ist da eh total hinterher, was die Väter angeht. falls er nämlich nicht zahlt und das amt zahlt UVG, müssen die ja wissen, von wem sie es zurück bekommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.12.2008
11 Antwort
unbedingt angeben
Hi, gib ihn unbedingt als Vater an - schon allein im Interesse Deines Kindes. Du hast nämlich keine rechtliche Handhabe auf den Unterhalt solange er die Vaterschaft nicht anerkannt hat. Und ich finde jedes Kind hat das Recht Mutter UND Vater in seiner Geburtsurkunde stehen zu haben. Selbst wenn Du ihm glaubst, dass er pünktlich den Unterhalt zahlt, man weiß nie was kommt. Gegebenfalls würde ich tatsächlich eine Beistandschaft beantragen. Dann erledigt das Jugendamt alles von A bis Z. Aber die Angabe des Vaters hat ja erst mal noch nichts mit dem Jugendamt und der Beistandschaft zu tun. Vielleicht verwechselt er das? Mein Ex hat die Vaterschaft anerkannt und wir haben uns auf nen monatlichen Unterhalt geeinigt - alles ohne Jugendamt. Will er denn eine Beziehung zum Kiddie aufbauen? Das finde ich immer noch das wichtigste für so einen Krümel.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.12.2008
12 Antwort
er hat gesagt,
er möchte mit dem kleinen nichts zu tun haben, leider . aber ich hoffe, er ändert seine meinung noch.
Costella
Costella | 16.12.2008

ERFAHRE MEHR:

Minderjährige Mutter ,Vater volljährig
28.01.2016 | 13 Antworten
suche Mütter wo Kind bei Vater lebt
13.05.2014 | 15 Antworten
muss man den vater angeben?
01.04.2013 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x