Sorgerecht

Snappish
Snappish
02.11.2008 | 8 Antworten
Hallo! Hab seit einiger Zeit mega stress mit meinem freund, weil ich mich trennen möchte .. Gestern wollt ich nun meine Sachen packen und gehen, da meinte er ich könne gehen aber die kinder bleiben da und wenn ich gehe macht er mir das Leben schwer und wird mir die kinder wegnehmen.. Ich konnte ihn nur wieder beruhigen als ich ihm zugesprochen habe, dass ich nicht gehen werde und ihm nochmal drei monate gebe. Wäre es jetzt taktisch unklug, heimlich zu gehen? Dazu muss man sagen, dass wenn es tatsälich soweit gehen solte, dass es zu einem Sorgerechtsstreit kommt, würde er denke ich niemals das alleinige Sorgerecht bekommen, da ich die Kinder praktisch allein großziehe und das hab ich ihm auch gesagt, seine Aussage dazu war dass er sich dann ein Au-Pair holt oder halt ne andere Mama .. ich hab so die Schnauze voll von diesem Menschen, was soll ich nur machen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
antwort
guten morgen! ich habe fast ein ähnliches problem. er kann dir die kinder nicht wegnehmen. wenn du gehst dann seit ihr getrennt lebend und die muitter hat das aufenthaltsrecht auch bei geteiltem sorgerecht. er kann die kinder dann vielleicht alle 2 wochen sehen übers wochenende und wenn du an gibst vor gericht was er gesagt hat, das er dir das leben schwer machen will dann kann es auch sein das sie ihm den kontakt ganz verbieten.
jacky24-2008
jacky24-2008 | 02.11.2008
7 Antwort
hab grad unten gelesen, dass ihr nur die vaterschaftsanerkennung gemacht habt:
na also: dann geh doch einfach! du kannst auch gehen, wenn er da ist.. denn: das recht ist auf deiner seite. und wenn er dich und die kinder nicht gehn lassen will, zur not, ruf die polizei. denn er hat kein recht zu bestimmen, wo die kinder sind und wo sie bleiben.. NUR du hast das recht dazu. denn du hast das alleinige sorgerecht und aufenthaltsbestimmungsrecht!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2008
6 Antwort
wenn ihr nicht verheiratet seid
und ihr das nicht schriftlich festgehalten hattet, dass ihr das sorgerecht teilt, dann hast du das automatisch! du hast dann das sorgerecht und auch aufenthaltsbestimmungsrecht.. du kannst also gehen, ohne dass er was machen kann- MIT den kindern.. und selbst wenn ihr verheiratet seid oder du das sorgerecht geteilt hast , kannst du gehen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2008
5 Antwort
geh einfach
wünsch dir trotzdem einen schönen guten morgen. ein freund von mir ist scheidungsrichter und der hat gesagt das eine mutter wenn sie sich nichts zu schulden kommen läßt nie das sorgerecht verliert. du mußt bloß aufpassen das er dich nicht versucht zu linken. einer freundin von mir ging es nämlich so. trotzdem noch einen schönen sonntag und wenn du fragen hast und ich dir helfen kann melde dich einfach.
PEZILEIN
PEZILEIN | 02.11.2008
4 Antwort
schnapp dir deine kinder und gehe!
das kanns ja wohl nicht sein. denk an deine kinder. glaubst du die bekommen das nicht mit? ich würde mir hilfe holen , vater, bruder ect. dass dein freund dir und den kindern nichts antun kann und dann geh. ich glaube auch nicht, dass du dir wegen dem sorgerecht gedanken machen musst. ich wünsche dir viel kraft und glück!
janina87
janina87 | 02.11.2008
3 Antwort
hab keine Angst
guten morgen snappish, niemals werden dir die kinder entzogen! schon gar nicht wenn ihr nicht mal verheiratet seit! wir frauen sind zu dumm und glauben, dass was die männer uns für ängste machen. es ist besser du gehst wenn du mit ihm abgeschlossen hast! ich bin seit 2, 5 jahren von meinem noch ehemann getrennt, er nahm sich damals eine andere als unsere 2.kind auf die welt kam. er bekam die kinder erst nach einem 3/4 jahr als ich es zu ließ. im sommer eskalierte es, da ich von meiner 5jährigen tochter hörte seine freundin wäre derb zu meinen kleinen. er bekam sie 4 monate nicht zu gesicht. ich poche auf alleiniges sorgerecht, aber es ging erstmal um das umgangsrecht. der vater hatte sie 14tägig von fr.-so. bekommen. seit der verhandlung im september vor gericht bekommt er sie nur 2x im monat sa. von 10-18 uhr. bis ende des jahres, dann sehen wir weiter. meine anwältin sagt mir wenn ich manchmal angst habe, da er auf alleiniges aufenthaltsbestimmungsrecht klagt, ich brauche keine angst zu haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2008
2 Antwort
ja ich hab
soweit ich das richtig weiß, alleiniges sorgerecht. wir haben zwar eine vaterschaftsanerkennung gemacht, aber nie eine sorgerechtserklärung. und da wir nicht verheiratet sind, müsste ich das alleinige haben.
Snappish
Snappish | 02.11.2008
1 Antwort
ich finde das voll mies
ne frau mit ihren kindern zu erpressen. ist doch klar, dass sie aus angst, die kinder zu verlieren, dann doch bei dem vaterbleibt. also wenn du das alleinige sorgerecht hast und dir als mutter nichts zu schulden kommen lassen hast, dann dürfte es nicht so einfach gehen. und selbst wenn ihr geteiltes habt, dann wirs doch vor gericht meistens die mutter bevorzugt, wenn nichts dagegen spricht
Lassome
Lassome | 02.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Umzug Mutter mit Kind/Sorgerecht
09.02.2018 | 25 Antworten
gemeinsames Sorgerecht bei Heirat?
18.03.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading