Hilfe, wurden Opfer von Rassismus

bernoi
bernoi
17.07.2009 | 17 Antworten
.. wer mich kennt, weiss dass meine Frau Vietnamesin ist und wir einen süssen kleinen Buben (14 mon) haben. Meine Frau spricht mit Deutschzertifikat 100 Prozent Deutsch, zahlte als Arbeitnehmerin Steuern und ist integriert, gerade gründet sie ein Geschäft.
Gestern wurden wir hier in Dresden MASSIV OPFER RECHTER GEWALT:
wir waren in der Schillergalerie einkaufen und da wurden wir angepöbelt von 2 jungen Männern: "Pfui Rassenschande, kanake, Fidschischlampe usw.", dann verflüchtigten sich die Männer und die anderen passanten reagierten völlig Teilnahmslos - Zivilcourage = Null, ein Polizeiruf absetzen bringt mir eh ` nur Ärger, die kommen erst, wenn wir zusammengeschlagen werden, ausserdem haben die Personalmangel und ich musste mich zusammenreissen, dass ich die Täter nicht noch provoziere, wenn ich was sage, sonst prügeln die mich und meine Familie tot. Die Politik schaut weg, siehe Mordfall im Dresdner Gericht (schwangere Marwa), und es gibt immer mehrFremdenfeindlichkeit in Dresden. Was tun ? Insgesamt nimmt der Rassismus in deutschland und Europa zu. Wir sind verzweifelt ..
Wer hat Rassismus auch schon erfahren ? Wie gehen wir damit um in Zukunft ? (traurig02)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wir haben 2 afrikansiche kinder adoptiert...
und ich muss sagen, bisher, bis auf eine ausnahme, hab ich nur gute erfahrungen gemacht... die negative erfahrung war im supermarkt... nicht vergleichbar mit deiner situation, aber, ich erzähl es nu trotzdem :-) wir waren also einkaufen...da kam ne ältere dame daher und guckt in den einkaufswagen und sagt doch tatsache...ihgitt schwarze kinder!! gut, da hab ich erwiedert...ihgitt, alte frauen!! ;-) ich weiß nicht, wie man am besten mit rassistischen äußerungen umgeht, manches ist vieleicht besser einzustecken... manches sicher nicht...kommt auf die situation drauf an, denke ich...in eurem fall war es sicher nicht falsch nichts zu erwiedern!
bineafrika
bineafrika | 17.07.2009
2 Antwort
Bin Jugendclubleiterin
und bei uns in der Stadt ist vor einigen Wochen ein anderer Jugendclub von Rechten überfallen worden. Sie sind rein haben alles kurz und klein getreten und die Wände und auch Anwesende mit flüssigem Petunium beschmiert! Gestern Nacht haben sie eine Kneipe/Treff um die Ecke angezündet, da drafen sich voranig Linke, aber auch einefache Jugendliche! es wurden 4 Leute mit Glatze festgenommen! Ich selbst wurde vor Jahren mal brutal zusammengeschlagen und niemand half mir! Nein ich wurde noch dumm angemacht! Ich frage mich wo soll es enden!!!!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 17.07.2009
3 Antwort
Ohhh!!
Das ist ja mal richtig arg!! :( Das tut mir echt leid für dich und deine Familie!! Ich komme aus einem kleinen Städchen, bei uns ist das mit Rechter Gewalt zum Glück nicht so! Leider müssen wir uns in dem viertel wo ich wohne als deutsche in acht nehmen... Wobei das auch nur von den Jugendlichen ausgeht. Und ich weiß wie man da in Angst da steht und hilflos ist! Leider hast du wirklich Recht mit dem was du sagst die Polizei wird dir nicht helfen bei sowas... Die hab ich schon sooo oft gerufen, und nie ist was geschehen... "Man soll sowas nicht zu überbewerten hab ich mir von denen sagen lassen" Aber in meinem Fall ist das ja noch eher harmlos wie bei euch! Ich würde auch panische Angst vor solchen Rassisten haben, ja und grad bei den Zwischenfällen, die man immer so lies. Solche Menschen sind ja unberechenbar. Wünsch euch trotzdem alles gute!!
BigMama1985
BigMama1985 | 17.07.2009
4 Antwort
Das tut mir total leid!
Ich habe keinerlei Erfahrung mit solchen Geschehnissen, aber allein davon zu lesen, finde ich schlimm. Da wird mir ganz anders. Was man machen kann oder soll? Keine Ahnung - leider. Vielleicht doch die Polizei einschalten? Anzeige wegen Beleidigung? Alles Gute!
KiBaWue
KiBaWue | 17.07.2009
5 Antwort
@AnnaLuisaPüppi
ich weiß nicht, ob sich das wirklich verändert hat... ich war früher ziemlich punkig drauf, ich hab auch mal prügel bezogen von ein paar glatzen... das ist schon 18 jahre her...die waren zu dritt, ich allein mit meinem hund... war direkt am bahnhof, keiner hat sich eingemischt, alle haben zugeguckt... bis die polizei auf ihrer streife vorbei kam... andersrum...mein bruder wurde neulich am bahnhof von ein paar türken zusammen gehauen... aber so richtig... schädelbruch...nase gebrochen, brillentrauma...2 rippen angebrochen... einfach so... er war dort zusammen mit seinem besten freund, ist sicher nicht so, dass die beiden die angenehmsten zeitgenossen sind, aber, wie diese türkischen jugendlichen nachher sagte, sie hätten sie rassistisch angepöbelt...nee, das tut er nicht...dafür lege ich meine hand ins feuer... niemals rassistisch und auch niemals nur dumm rumpöbeln, wenn die anderen in der überzahl sind...er ist ja nicht doof ;-)
bineafrika
bineafrika | 17.07.2009
6 Antwort
halllo
das tut mir sehr leid!! ich habe auch schon so meine erfahrung damit gemacht. bin chilenin, aber seit meinem 5. lebensjahr in deutschland und auch deutsche, wegen adoption. als ich in der ausbildung war wurde ich auch angegriffen, verbal. ich hatte aber das glück, dass ein bundeswehrsoldat mit im zug saß und meinte, dass wenn er mich nicht in ruhe lässt, er sich mal mit ihm anlegen soll. da war dann ruhe. ich finde es aber absolut unverständlich, wenn keiner etwas tut, sondern alle nur weg gucken. man kann zumindest als außenstehender die polizei anrufen!! dass der rassismus immer schlimmer wird liegt wohl mit an der großen arbeitslosenzahl und der allgemeinen unzufriedenheit der menschen. es ist keineswegs eine entschuldigung, denn ins ausland können sie alle noch fahren um urlaub zu machen?!daran sieht man schon, wie hohl solche leute sind.... ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2009
7 Antwort
....
Rassismus gibt es überall, dass ist schlimm. machen wir es besser und geben unseren kinder toleranz und ein gutes denken mit auf den weg. ich bin mit einem türken zusammen und musste mich bei einer damaligen guten freundin ímmer rechtfertigen wie ich das doch machen kann. ich muss sagen sie ist mit einem deutschen zusammen und is unglücklich und ich bin mit meinem türken toal zufrieden. MAN SOLLTE VORURTEILE ABLEGEN UND DAS AUCH UNSEREN KINDERN ZEIGEN DAS ES NICHT AN DER NATIONALITÄT LIEGT Dumme leute gibt es überall
stern89
stern89 | 17.07.2009
8 Antwort
fortsetzung
allein der kinder wegen würde ich an eurer stelle schauen, dass ihr umzieht, in eine stadt, die nicht so ausländerfeindlich ist. ich würde ja wirklich ängste ausstehen. ich wünsche euch ganz viel kraft und mut und vor allem, dass ihr in zukunft in ruhe leben könnt! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2009
9 Antwort
Ich weiss nicht
klar gibt es immer solche und solche! Aber mir machen die Rechten halt Angst!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 17.07.2009
10 Antwort
ich verachte solche menschen aus allertiefster seele und
sobald ich soetwas erfahren würde würde ich auf die stadt pfeiffen und meiner familie zuliebe mich nach etwas anderem umsehen......ich bin zweimal ziemlich weit vn zuhause weggezogen deshalb weiss ich das ein umzug in eine fremnde stadt etwas gutes sein kann...denn es ist immer ein wandel......ich habe vorher in haiger langenaubach gelebt ud dort ists leider auch krass..... dort wurden mit schöner regelmässigkeit die häuser mit hakenkreuzen verziert und der hitlergeburtstag zum eigenen feiertag erklärt.....ekelhaft....deshalb hab ichs da auch nicht mehr ausgehalten......ich hasse sowas...meine mutter st deutsche aber mein vater ist belgier...das bedeutet man sieht mir meine belgische staatsbürgerschaft nicht unbedingt an....aber in dem dorf war man schon ein wiederlicher ausländer wenn man einfach nur nicht aus dem dorf stammte....rettet euch und eure ehre und sucht euch einen ort an dem die menschen toleranter sind und sich für eine zusammengehörige gesellschaft stark machen.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2009
11 Antwort
Rassismus und Ausgrenzungh sind nicht zu stoppen !!!
@sweetmama78, leider gibt es nazis überall auf der welt und selbst ostdeutsche Freunde, welche nach der DDR umgesiedelt sind z.B. von Sachsen nach Bayern, wurden in Bayern "ausgegegrenzt" . Derzeit sind Rassismus, Ausgrenzung, Egoismus, Mobbing & Gewalt an der Tagesordnung. Weltweit bekämpfen sich wieder Religionen und Kulturvölker, Minderheiten und Ureinwohnermit Kriegen. Rassismus kann man leider nicht stoppen !!!
bernoi
bernoi | 17.07.2009
12 Antwort
@bernoi
früher war rassismuss nur die angst vor neuem.....das ist eine naturangst der menschen..... dinge die aus der norm fallen......anderssein....heute ist rassismus zu einer persönlichen eigenschaft geworden die purer dummheit entstammt.......ich weiss schon warum ich die natur und ddie tiere so liebe.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2009
13 Antwort
@oOLellifeeOo
du bist tatsache deswegen umgezogen?? würde ich nie tun... meine eltern haben mich so erzogen, dass ich zu mir und meinen überzeugungen stehen muss aber, ein umzug wegen hakenkreuzschmierereien und hitlergeburtstagsfeiern...niemals... ich glaube, ich wäre eher die jenige, die sich, bei solchen szenarien, schläge einfängt, weil ich meine große klappe nicht halten kann, aber, umziehen, wegen sowas, nie! damit verändert man auch nichts... dann geht es dort trotzdem weiter... das hat was mit augen verschließen und weglaufen zu tun! in einer sache gebe ich dir aber völlig recht...rassismus ist pure dummheit! aber, es ist überall zu finden...überall... ich lebe hier mit lauter schwarzen zusammen, wie ja alle wissen ;-), und, egal wo ich hinkomme, egal was ich tue...rassismus ist allgegewärtig... nur, dass es hier keiner als rassistisch einstuft, wenn ein schwarzer einem weißen hinterher läuft und ihn beschimpft, als weißes arschloch etc..
bineafrika
bineafrika | 17.07.2009
14 Antwort
@oOLellifeeOo
hier ist das einfach normal und an der tagesordnung... hier fangen schon die ganz kleinen an... laufen deinem auto hinterher und schreien...white man...white man...jackass...jackass!! das einzige was man machen kann ist es ignorieren...es sind nicht alle so, zum glück...
bineafrika
bineafrika | 17.07.2009
15 Antwort
Hi
Erstmal tut es mir wirklich sehr leid das Ihr solche Erfahrungen machen müsst. Ich selbst habe nie Rassismus erlebt, aber Ausgrenzungen. Doch nie so schlimm. Wirklich viel machen, kann man nicht. Und Zivilcourage gibt es nur noch sehr selten. Die meisten Menschen schauen weg. Leider. Mir wollten sie meinen Sohn aus dem Einkaufswagen ziehen und keiner hat geholfen. Ich bewundere es das Du ruhig geblieben bist. Denn wie Du schon geschrieben hast, kann es dann passieren das aus verbalen Übergriffen schnell körperliche Gewalt wird. Auf der einen Seite gebe ich bineafrika recht. Aber wenn es immer mehr wird und ich befürchten würde das bes. mein Kind Opfer dieser Gewalt wird, würde ich wohl auch wegziehen. Auch wenn das nicht die Lösung wäre...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2009
16 Antwort
@bineafrika
weisst du ich bin stolz darauf etwas besonderes zu sein in der form...aber sobald die gesundheit meiner familie bedroht ist, dann nehme ich mit freuden die schande in kauf den schwanz einzuziehen und wegzurennen ja..... ich habe es nicht nötig mich zu beweisen...wenn ich an diesem ort deswegen nicht glücklich sein kann, dann hält mich auch dort nichts
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2009
17 Antwort
@oOLellifeeOo
aber, warum solltest du nicht sicher sein?? dir sieht man die belgierin nicht an, genauso wenig wie mir die halbe britin ;-) das mit dem glücklich sein, das kann ich sogar noch verstehen... wobei man sich doch auch einfach raushalten kann...in deinem fall zumindest, da mans dir ja nicht ansieht... oder hast du erfahrungen gemacht, die es dir nicht möglich gemacht haben dort zu bleiben?? wie gesagt, meine mama, ist britin, aber, das war noch nie irgendwo auch nur annähernd ein problem...
bineafrika
bineafrika | 17.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Brandenburg uns Rassismus
27.03.2012 | 17 Antworten
ein Opfer der Super Nanny
04.10.2011 | 21 Antworten
gegen rassismus
03.04.2011 | 54 Antworten
Meine Kleinste ist ein OPFER!
29.07.2010 | 24 Antworten
achtung!
13.03.2009 | 17 Antworten
wir trauern um die opfer von winnenden
12.03.2009 | 13 Antworten
Mich ärgert so etwas total
06.09.2008 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading