Finanzcrash?

Miezecats
Miezecats
09.05.2010 | 12 Antworten
Ist es nur noch ein paar Monate bis uns das Geld komplett entwertet wird ? Und dann wie gehts denn dann weiter?Mach mir echt Sorgen.. hiess ja gerade inNachrichten vorallem Rentner und die was wenig verdienen sind am stärsten betroffen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
...
alles ganz schön schwammig wenn de mich fragst...alles nur aussagen die nich bestätigt wurden und wofür es keine beweise gibt..alles nur vermutungen... und wenn ich die infaltionsrate von 2008 mit der bisherigen prognose für 2010 vergleiche muss ich sagen das es 2008 noch etwas schlimmer war wenn dann sind ALLE davon betroffen...wir werden in absehbarer zeit auch nen umsatzsteueranstieg auf über 20% haben den jeder zahlen muss...egal ob geringverdiener oder selbstständiger mit firma oder normaler angestellter...irgendwo muss das geld ja wieder reinkommen und bisher is der € stabil so wie passwort es schon sagte
gina87
gina87 | 09.05.2010
11 Antwort
....
http://www.nexworld.tv/newsletter/newsletter-vom-07052010.----------------------------------------------------
Miezecats
Miezecats | 09.05.2010
10 Antwort
***
Hast du einen Link?
oOMamileinoO
oOMamileinoO | 09.05.2010
9 Antwort
....
[08.05.2010 19:56:15] Roman Roider: Wahre Werte in der Krise - Walter K. Eichelburg: „Bundesbank druckt bereits neue D-Mark!“ 25.02.2010 2009 jagte ein Rettungspaket das nächste, doch die Wirtschaftskrise nimmt kein Ende und die Regierungsversprechen wirken wie ein luftleerer Raum. Seit dem letzten Jahr hat sich nicht viel getan, außer dass die Staatsverschuldung so hoch ist wie noch nie. Ein Jahr ist es her, als Finanzexperte Walter Eichelburg in einer ersten MeinungsBilder-Sendung zum Thema den Untergang des gesamten Finanzsystems prognostizierte - Blut würde auf den Straßen fließen, so Eichelburg damals. Heute formuliert er vorsichtiger, dass sich durch die Rettungspakete der Finanzcrash um einige Monate nach hinten verlagern würde. Eine Flucht in Gold hält er aber weiter für die beste Lösung. Vermögensberater Günther Hannich warnt dem gegenüber vor unüberlegten Handlungen. Er fährt einen ganz anderen Kurs als sein Kollege, warnt sogar davor, Bargeld gegen Goldwerte einzutauschen.
Miezecats
Miezecats | 09.05.2010
8 Antwort
Was
is los? erklärs halt mal für uns alle bitte.
oOMamileinoO
oOMamileinoO | 09.05.2010
7 Antwort
:::
na die im Radio...sie wollen halt unbedingt den Euro retten inflation steht bei 3 oder 4%
Miezecats
Miezecats | 09.05.2010
6 Antwort
@Twinnymami
auf web.de hab ich jetzt nichts gefunden Miezecats welche Nachrichten meinst du...?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2010
5 Antwort
@Passwort
ja ich weis auch grad nicht worums geht hier.ich geh klei mal auf web.de gucken#
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2010
4 Antwort
...
welche nachrichten hörst du denn?
gina87
gina87 | 09.05.2010
3 Antwort
@Miezecats
ich hab kein Radio und die Glotze ist aus
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2010
2 Antwort
@Passwort
hörst du keine Nachrichten?
Miezecats
Miezecats | 09.05.2010
1 Antwort
wie unser Geld wird entwertet...?
noch steht der Euro hoch im Kurs... und egal was passiert, es sind immer die Rentner und Geringverdiener die Gelackmeierten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading