Mein Mann hatte eine Affäre

Luckypaula19
Luckypaula19
10.06.2019 | 18 Antworten
Hallo
Ich weiß jetzt seit einer Woche das mein Mann eine Affäre hatte, ich kenne die Affäre persönlich es war eine Nachbarin von angeheirateten Verwandten.
Mein Mann ist im Februar erst mal bei uns Ausgezogen es war etwas schwierig bei uns wir wollten uns eine Auszeit nehmen da wusste ich aber noch nicht von der Affäre.
Wir näherten uns aber langsam wieder an unternahmen viel mit unserer gemeinsamen Tochter unternahmen was für uns haben Urlaub gebucht und so weiter....
Und dann der Schock seine Verflossene schrieb mich an und erzählte mir von der Affäre die seit 7 Monaten ging.
Ich bin völlig fertig.
Aber zum gröhnenden Abschluss schrieb er mir noch eine abschlussnachrricht das er sich Umbringen wollte weil ich nicht mit ihm reden wollte.
Es war Aufmerksamkeit die er wollte.
Der Notarzt hat ihn dann für einen Nacht in die Klapse eingewiesen ich war dabei.
Er ist aber wieder draußen
Und seit dem kämpfe ich jeden Tag mit fragen und Gedanken was soll ich tun?
Ihm verzeihen oder nicht.
Wird er es wieder tun.
Ich bin so verwirrt
Wem ging es vielleicht schon mal ähnlich und kann mir helfen.
Vielen Dank
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Hallo.. Erstmal will ich dir sagen dass es mir total leid für dich und dein kind tut, in welche situation dein mann euch gebracht hat. Ich kenne diese situation sehr gut. Ich hatte nur "das Glück" dass damals noch kein kind im Spiel war. Natürlich kenne ich deinen Mann nicht aber bei mir war es so dass diese Selbstmord Drohungen immer nur als Druckmittel ausgesprochen wurden und nie ernst gemeint waren. Es ist wirklich oft eine Verzweiflungstat wenn sich somit war es eig kein seitensprung sondern geplanter, monatelanger verrat und Betrug verbunden mit unendlich vielen Lügen. Das wollte ich nicht mehr verzeihen. Dann kamen die Selbstmord Drohungen. Ich kann nicht ohne dich leben, ich bring mich um wenn du mich verlässt, mein Leben hat ohne dich keinen Sinn also kann ich es gleich beenden usw Wenn ich der Sinn deines Lebens bin dann sollte ich dir genug sein! Wenn du ohne mich nicht leben kannst dann überleg dir vorher ob du eine jahrelange gute Beziehung für etwas Spaß reskierst. Bei dir ist es ja noch schlimmer denn er hat sein Kind, seine Ehe und einfach die Familie aufs Spiel gesetzt. Wenn man spielt und noch dazu so viel aufs Spiel setzt dann muss man damit rechnen dass man auch verlieren kann und er hat nunmal verloren. Normalerweise sagt man:wer einmal betrügt tut es immer wieder. Er hat dich schon zwei mal betrogen und wie auch andere schon geschrieben haben, ist es noch mal ein größerer Betrug wenn das wirklich über Monate geht. Wie oft musste er lügen?! Wie oft hätte er diese Zeit mit seinem Kind verbringen können? Nimm dir viel Zeit und lass dich nicht erpressen! Wenn du bei ihm bleibst dann weil du es wirklich willst und ihn liebst, nicht wegen der Drohungen.
Priinceza
Priinceza | 12.06.2019
17 Antwort
@babyemily1 Du hast natürlich recht, es ist nicht ok damit zu drohen und es ist auch im Anbetracht dessen, was er getan hat schon absurd und völlig daneben jetzt noch Druck aufzubauen. Das ist schon perfide und wie ich zum Thema Affäre, Fremdgehen oder verzeihen stehe, habe ich ja schon weiter unten aufgeführt. Mir fiel nur auf, dass einige einen völlig falschen Eindruck von jemandem bekommen, der mit Suizid droht. Ich will nicht sagen, dass das plötzlich ok ist oder sie ihn zurücknehmen soll, um Gottes Willen. Dass er ein Arsch ist, habe ich nie bezweifelt, aber komischerweise lieben ja auch Männer ihre Frauen und Kinder, obwohl sie sie schlagen. Paradox und das sollte die TE nicht davon abhalten, diesen Mann zu verlassen, aber immer daran denken: wer mit sowas droht, ist in der Regel verzweifelt und in einer emotionalen Ausnahmesituation. Da kann man nicht mehr davon ausgehen, dass er vorrauschauend und vernünftig denkt oder die Konsequenzen im Blick hat. Jemand, der sowas androht, will eine für ihn unaufhaltsame Situation bzw beenden. Bescheuert, aber eben nicht einfach nur gemein oder sowas, sondern einfach eine Unfähigkeit Konflikte anders zu lösen und Stress auszuhalten. Wahrscheinlich auch mitunter der Gtund, warum er ständig fremdgeht, anstatt mit seiner Frau an vorhandene Probleme zu besprechen und zu lösen. Das muss man nicht schönreden und entschuldigen. Und dass sie den Krankenwagen gerufen hat ist das Beste was sie tun konnte. So nimmt sie ihm dieses Druckmittel und er wird sicher nicht nochmal so eine Drohung aussprechen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 12.06.2019
16 Antwort
@Weidenkaetzchen Du hast recht, wenn es so wäre, daß die TE ihn aus anderen Gründen verlassen wollen würde . Aber hier ist es so, daß er sie eiskalt 7 Monate lang belogen und hintergangen hat. Dann hat er sie in Sicherheit gewogen, mit ihr sogar einen Urlaub geplant und ist trotzdem anscheinend noch weiterhin zweigleisig gefahren. Jetzt, wo die TE sich geschockt zurückzieht, erpresst er sie mit der Suiziddrohung. Das ist ganz schön hardcore finde ich. Wie gut er als Vater ist, hat damit absolut nichts zu tun, da stimme ich Dir auch zu. Es ist ja ein Problem, daß die Eltern miteinander als Paar haben. Als Vater kann er top sein, aber als Ehemann hat er - so sehe ich es - versagt. Einen Seitensprung, einen ONS - naja, vielleicht kann man diesen verzeihen. Nicht vergessen, aber verzeihen. Aber 7 Monate lang eine andere Frau nebenher laufen zu haben ist unverzeihlich. Er muß ja dann einiges an Lügen erzählt haben, wenn er bei dieser Frau war, damit er erklären kann, warum er nicht bei seiner Familie zu dem Zeitpunkt ist. Und er hat dann nicht nur seine Frau, sondern auch sein Kind belogen. Das ist etwas wo er dann als Vater auch einen großen Fehler begangen hat . Die TE hat gedacht, es wird alles gut und findet raus, daß er anscheinend weiterhin fremdgeht. Schon ein ganz schöner Hammer. Da kann ich irgendwie kein Mitleid mit dem Mann haben. Natürlich gibt es auch Fälle, wo ein Mensch aus purer Verzweiflung mit Selbstmord droht, wenn der andere Anstalten macht zu gehen. Aber wenn einer seine/n Partner/in betrügt, ihr/m dann noch vorgaukelt, alles würde gut werden und - als dann die Affäre auffliegt - dann auch noch mit Suizid droht, naja.
babyemily1
babyemily1 | 12.06.2019
15 Antwort
Zum Thema "Suizid androhen" würde ich gerne auch noch was sagen: klar, sowas sollte man nicht tun aus vielerlei Gründen, ABER jemanden zu drohen, dass man sich umbringt hat weder zu bedeuten, dass einem andere egal sind, man demjenigen dem man es androht nicht liebt, es auch tatsächlich umsetzen will oder grundsätzlich als total Gaga eingestuft werden kann. Manchmal bzw häufig ist es eine simple Verzweiflungstat bzw ein Hilferuf. Sicher ist das für alle Beteiligten extrem schlimm, aber Jemand, der unter solch extremen emotionalen Stress steht, ist das in dem Moment einfach nicht anders händelbar. Man kann höchstens drauf schließen, dass es sich um einen sehr impulsiven und emotionalen Menschen handelt, aber sicher nicht dass er ein schlechter Vater ist, die TE nicht liebt oder wirklich denkt, dass das die Lösung aller Probleme ist. Es ist einfach manchmal eine Kurzschlussreaktion, eine Verzweiflungsaussage, ein unadäquater Versuch irgendwie weiter zu kommen um der inneren Spannung ein Ende zu setzen. Nicht gut, aber man sollte sich hüten anhand einer solchen Aussage, jemanden vollkommen erklären zu wollen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 11.06.2019
14 Antwort
@130608 Ja, war von mir auch nicht böse gemeint, sonst hätte ich ja nicht geschrieben das es letztendlich ihre Entscheidung ist Nur sollte man bei keinem bleiben der sowas androht, da er ihr damit psychische Gewalt antut und das Kind bekommt ja auch mit wenn es den Eltern nicht gut geht und das belastet ein Kind Deshalb schrieb ich das Das mit dem 7 Monate fremd gehen und nicht nur einmal kommt ja noch dazu, ein kurzen Seitensprung kann man verzeihen, aber 7 Monate eher nicht Und die selbst mord Androhung, nein da sollte man für die Sicherheit des Kindes und sich selbst sorgen Aber wie gesagt muss sie es selbst entscheiden
Phoebs
Phoebs | 11.06.2019
13 Antwort
Gollum , das hast Du schön geschrieben .... Phoebs...das war nicht böse gemeint...und es ging mir nicht darum , dass Du Deine Meinung nicht sagen sollst/ darfst....sondern es ist darauf bezogen , dass man sowas nieeee verzeihen darf...... ich persönlich finde diese Entscheidung auch schwierig ...weil für mich Vertrauen in einer Beziehung sehr wichtig ist...und das wäre ja erst einmal zerstört ... ...doch es gibt Paare , sie sehen es als Neuanfang und überlegen sich , warum es dazu kam und arbeiten daran ...diese Entscheidung kann man niemand abnehmen...
130608
130608 | 11.06.2019
12 Antwort
Ich sehe es auch so ähnlich wie GollumXXL. Natürlich wirft man eine Beziehung nicht einfach so weg, gerade wenn man schon lange zusammen ist und auch noch ein Kind mit im Spiel ist. Es ist dann echt schwer, sich gegen eine Weiterführung der Beziehung zu entscheiden. Man kann Liebe nicht einfach mal so abstellen, auch wenn man noch so verletzt ist. Das ist die eine Seite der Medaille. Die andere Seite ist, daß 7 Monate Fremdgehen natürlich schon eine ordentlich Hausnummer sind. 7 Monate lang hat er Dich belogen und hintergangen. Nicht nur Dich, sondern auch seine Tochter. Dann auch noch mit Dir wieder auf "Friede, Freude, Eierkuchen" machen, einen Urlaub buchen, Dich in Sicherheit wiegen, obwohl die Beziehung zu der anderen Frau anscheinend noch lief. Das Schlimmste aber ist, daß er sich anscheinend keiner Schuld bewußt ist und Dich auch noch mit dem schrecklichsten aller Druckmittel erpresst: mit einer Selbstmorddrohung. Das ist wirklich absolut das Letzte. Sowas macht kein Mensch, der den Partner/die Partnerin wirklich liebt. Was würde es ihm bringen, wenn Du nur noch mit ihm zusammenbleiben würdest, damit er sich nicht umbringt? Das wäre eine Beziehung unter ständigem Druck und psychischem Terror. Da wäre keine Liebe mehr möglich. Auf sowas kann man keine Beziehung aufbauen. Ich würde mich mit ihm nochmal an einem neutralen Ort treffen und ihm deutlich sagen, daß er auf jeden Fall erstmal eine Therapie machen soll, wenn er überhaupt in irgendeiner Weise noch eine Chance haben möchte, die Beziehung zu retten. Lehnt er es ab und versucht weiter Dich zu erpressen mit seiner Suiziddrohung würde ich an Deiner Stelle Abstand von ihm nehmen. Er ist ein erwachsener Mann und kann eine Frau so nicht behandeln. Das ist dann absolut keine echte Liebe mehr. Ja, es ist hart und es könnte sein, daß er seine Drohung umsetzt. Aber so traurig es dann auch wäre, es wäre dann SEINE Entscheidung und NICHT Deine! Du hast dann alles getan, was in Deiner Macht stand. Du bist NICHT verantwortlich für sein Leben und brauchst auch kein Leben in ständiger Angst oder in dauerndem Terror zu führen. Das hat niemand verdient. Auch Eure Tochter würde darunter nur leiden, wenn Du und ihr Papa nur noch zusammen wärt, weil er Dich psychisch unter Druck setzt. Das wäre für sie wirklich kein schönes Leben. Sprich auch vielleicht mit seiner Familie oder engen Freunden. Wissen sie über seine Eskapaden Bescheid? Wenn nicht informiere sie und hol sie auch mit ins Boot. Manchmal hilft es, wenn "Außenstehende" mal ein paar Worte sagen. Was das "Wiedertun" betrifft: Ich denke mal, er WIRD, wenn Du Dich nicht durchsetzt! So jemand muß merken, daß die Partnerin sich nicht erpressen lässt. Erst dann besteht die Chance, daß er doch noch treu bleibt.
babyemily1
babyemily1 | 11.06.2019
11 Antwort
@Luckypaula19 Wenn er schon mal fremdgegangen ist , sondern eine bewusste Entscheidung dich immer wieder zu betrügen. Und das obwohl ihr verheiratet und Eltern seid und das ist schon heftig. Ist er in den vorherigen Beziehungen auch fremdgegangen? Bestimmt, oder!? Mal ein anderer Aspekt: verhütet er überhaupt beim Fremdgehen? Ich hätte da auch immer Angst, dass er mich mit irgendwas ansteckt.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 11.06.2019
10 Antwort
@Luckypaula19 wenn es schon das 2. mal war, wird er es immer wieder tun, aber letztendlich kann die auch keine Beratung dabei helfen, diese Entschiedung zu treffen.
eniswiss
eniswiss | 11.06.2019
9 Antwort
Sehr schön dass Du den Nick jetzt geändert hast! :-) Ich bin immer für verzeihen. Allerdings ist die Frage ja, was Du darunter verstehst. Bei mir ist es: Ich mache Frieden mit der Situation und dem Menschen. Bei mir heißt es NICHT: Ich bin wieder mit dem Mann zusammen. Wenn Du ihm verzeihen kannst finde ich das gut. Wenn Du Dich aufgrund von Selbstmordandrohungen dazu erpressen lässt, wieder mit ihm zusammen zu sein ist das jedoch ganz schlecht. Du wirst unglücklich werden. Wenn Du ihn noch liebst und mit ihm zusammen sein magst, dann darfst Du das ruhig machen, Du MUSST nicht auf einer Trennung beharren und es muss auch nicht zwangsläufig wieder vorkommen dass er das macht. Ich rate Dir: NImm Dir die Zeit die Du brauchst. Teile ihm auch ruhig mit, dass Du jetzt erst mal ein paar Monate Pause haben willst und wenn er Dich wirklich liebt und ihm das so wichtig ist, er sich daran zu halten hat. Und sag ihm ruhig auch, dass solche Erpressung nicht von LIebe zu Dir zeugt sondern von grenzenlosem Egozentrismus. Alles Gute.
GollumXXL
GollumXXL | 11.06.2019
8 Antwort
Lieber Gollum es war nicht meine Absicht, mich mit meinem Namen anzumelden gelobe Besserung ich bin einfach verzweifelt und ich habe auch noch nie in einem Forum was geschrieben wo ich nach Antworten suche. Ich habe mir eine Professionelle Beratung gesucht weil ich mit der Situatiln überfordert bin. Ich hab ihm schon mal ein Seitensprung verziehen aber ich befürchte ich habe nicht die Kraft es nochmal zu tun.
Luckypaula19
Luckypaula19 | 11.06.2019
7 Antwort
@130608 Ich spreche aus Erfahrung Und ich habe auch nach dem ich meine Meinung sagte, auch gesagt das es letztendlich ihre Entscheidung ist
Phoebs
Phoebs | 10.06.2019
6 Antwort
Phoebs....das ist doch individuell , ob man verzeihen kann oder nicht...ob es einem schadet oder nicht , kommt drauf an , ob eine Beziehung aushalten kann ... an die TE....hör auf Dein Herz und achte auf Deinen Verstand....überlege was Du möchtest , ob es für Dich Sinn hat , diese Beziehung weiter zu führen ... vielleicht würde Euch eine Eheberatung gut Tun...wenn Ihr nicht mehr als Paar zusammen seid , dann zumindest als Eltern noch miteinander reden könnt... Ihr habt Euch im Februar getrennt , von wem aus ging diese Entscheidung und was war die Ursache ...? ...von der Affäre hast Du ja da noch nichts gewusst... es scheint ja schon länger zu kriseln... was mich natürlich immer wieder verwundert.......anstatt sich mit einem Mann einzulassen , der auch noch ein Kind hat wäre es netter gewesen , Dir vor 7 Monate schon Bescheid zu geben... und da erst einmal für klare Verhältnisse zu sorgen ....und nun ist die Beziehung beendet , dann meldet sie sich....so nach dem Motto , ``wenn ich ihn nicht bekomme , dann Du erst recht nicht``...eine Aussprache mit Deinem Mann ist auf jeden Fall notwendig, vor allem auch wegen der Drohung wegen des Suizidversuch......eine Lebenslange Garantie gibt es in keiner Beziehung...Alles Gute...
130608
130608 | 10.06.2019
5 Antwort
Unter Klar Namen zu veröffentlichen dass Dein Mann Fremdling und in der "Klapse" gelandet ist, von seinem Suizidversuch, finde ich sehr geschmacklos. Deiner Mutter mein Beileid wegen der Katze. Das ist schlimm.
GollumXXL
GollumXXL | 10.06.2019
4 Antwort
Auf gar keinen Fall verzeihen, schon gar nicht wenn er diese Androhung macht Du schadest dir und deiner Tochter wenn du ihm verzeist Und wie schon gesagt wurde, hör dir beide Versionen an Und es ist letztendlich deine Entscheidung
Phoebs
Phoebs | 10.06.2019
3 Antwort
Du musst entscheiden, ob du das verzeihen kannst. Und du kennst ihn am besten. Es gibt leider für keine Beziehung etc einen Garant, allerdings würde es mir schwerfallen, da wieder vertrauen zu können. 7Monate sind immer noch was anderes als ein ONS und scheinbar geht er mit Konflikten nicht adäquat um, sondern macht es noch schlimmer, zb durch fremdgehen oder Suiziddrohungen... Erbitte dir etwas Zeit, so ein paar Wochen und komm erstmal zur Ruhe. Dann hast du einen klareren Kopf und kannst besser entscheiden.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 10.06.2019
2 Antwort
ob du ihm verziehen kannst, musst du selbst entscheiden. ich könnte nicht mit dem Druk leben, dass er sich umbringen will, wenn etwas nicht klappt. das wäre mir zu viel instabilität
eniswiss
eniswiss | 10.06.2019
1 Antwort
Es liest sich so, als hätte er die Affäre beendet und sich für dich/euch entschieden.... Und die Affäre hat sich jetzt wo es besser läuft bei dir gemeldet..... Es gibt nur eins reden, hör dir seine version an und dann entscheide ob du verzeihen kannst.... Eine Garantie ob er dies wieder tut kann dir niemand geben bzw nehmen..... Auf jeden Fall reden am besten auf neutralem Boden ohne Kind
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 10.06.2019

ERFAHRE MEHR:

Hilfe mein Mann spinnt ,aber richtig :-(
10.02.2015 | 10 Antworten
Was soll ich nur mit Meinem Mann machen?
16.05.2013 | 40 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading