Ich möchte mich von meinem Freund trennen und

Karolina1991
Karolina1991
25.01.2012 | 8 Antworten
mit meiner kleinen Tochter ausziehen. Das hatte ich schon einmal vor, aber dann hatten wir es nochmal versucht ... Ich halte es hier einafch nicht mehr aus. Es geht einfach nicht ... Ich bekomme seit Ausbildungsende Im Juli 2011 Arbeitslosengeld 2. Wir leben in einer soganannten Bedarfsgemeinschaft. Wie muss ich jetzt vorgehen? Hat jemand Erfahrung mit dieser Situation und kann mir Tipps geben. Wie schnell geht sowas? Wird das Amt Probleme machen?
Ja und was mich noch sehr belastet ist, dass mein Freund ja kein Sorgerecht hat, auch kein geteiltes. Jetzt versucht er mir Angst zumachen mir die kleine weg zunehmen oder mindestens das geteilte Sorgerecht zu `erkämpfen`. Lg Karolina+Nika
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Er hat ein RECHT an seinem Kind. Er hat ein Recht auf geteiltes Sorgerecht, wenn er der Vater ist. Warum willst Du Ihm das verwehren? Ihr habt Euch schließlich mal geliebt?! Ich würde deinen Fall mit deiner zuständigen Bearbeiterin beim Amt besprechen. Sage, DU hast Trennungsabsichten, weil es nicht mehr geht und erfrage, wie Du verfahren musst. Viel Erfolg!
deeley
deeley | 25.01.2012
2 Antwort
@deeley .naja er versucht mir Angst zu machen, mir die kleine wegzunehmen, wenn er geteiltes Sorgerecht hat, möchte er das ganze auch noch haben. Und ich habe Angst davor.Ich will ihm ja auch nichts verbieten. Er dürfte Sie ja sehen und abholen ... Er hat glaube ich Angst davor, dass ich den Besuch verbieten könnte und möchte `vorbereitet` sein.
Karolina1991
Karolina1991 | 25.01.2012
3 Antwort
Er kann nicht einfach so das alleinige Sorgerecht beantragen. Mütter werden bei solchen Situationen gewissermaßen bevorzugt, also mach dir da keine Sorgen. Wegnehmen kann er sie dir auf keinen Fall und selber wenn er vor Gericht geht, er wird nicht grundlos Recht bekommen . Versuch ihm doch klarzumachen, dass er sie jederzeit sehen darf etc. Klar hat er jetzt Angst, aber das wird schon. Kopf hoch. Zu den anderen Sachen - wie Amt etc - kann ich dir leider nicht viel sagen. lG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2012
4 Antwort
@Karolina1991 Finds ehrlich gesagt auch ziemlich krass, dass du ihm das Recht, GENAUSO für das Kind zu sorgen verwehrst. Bei uns war das gar keine Debatte, direkt nach der Geburt wurde das Sorgerecht aufgeteilt. Man darf heutzutage seinen Partner nicht mehr danach aussuchen, wie toll es momentan läuft, man muss auch ein bisschen schauen, wie es mit den Kindern wäre, wenn mal Schluss ist. Also nochmal aufgedröselt: Bevor ich schwanger wurde hab ich mir halt überlegt, ob mein Partner im Falle einer Trennung im Sinne des Kindes handeln würde oder selbstsüchtig wäre. Kacke, wie es bei euch läuft, aber er HAT DAS RECHT. Das Kind ist genauso seins, wie deins. Das verlieren manche Mütter aus den Augen. Kein Elternteil ist wichtiger als das andere und zumindest vom Gesetz sollten beide gleichgestellt sein. Geh zur Arge und trag dein Anliegen vor. Alles weitere wird dir dort dann gesagt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2012
5 Antwort
wenn das kindswohl nich gefährdet is/wird durchs gemeinsame sorgerecht, steht ihm einer beantragung diesbzgl. auch nichts im wege..ob er es dann bekommt, entscheidet dann das gericht..aber so schwer wie es für väter mal war, is es nach neuer rechtssprechung nicht mehr ... und er is ja nunmal der vater.. er sollte nur wissen, dass sorgerecht rein gar nichts mit dem umgang und den besuchen später zu tun hat..das sind zwei verschiedene paar schuhe ... wenn du das alleinige behälst, darfst du ihm den umgang nich verbieten und bei gemeinsamen sorgerecht ebensowenig..auch nich, wenn er keinen unterhalt zahlen will oder dergleichen
gina87
gina87 | 25.01.2012
6 Antwort
das ganze wird er nich kriegen..mit welcher begründung auch ... aber aufs geteilte hat er ein anrecht..und das wird ihm auch zugesprochen wenn alles okay is und das kindswohl nich gefährdet is.. bzgl. wohnung co machste nen termin bei der arge aus..die sagen dir das alles und schicken dich bzgl. unterhalt auch ans JA usw.. wärt ihr verheiratet hättet ihr auch das gemeinsame sorgerecht..da gäbe es ja auch keinen grund es einem allein zu geben, wenn alles in ordnung is ...
gina87
gina87 | 25.01.2012
7 Antwort
Wenn er kein Sorgerecht hat, umso besser! Dann bist ja nur Du sorgeberechtigt und kannst hinziehen, wo du willst mit dem Kind. Viel Glück.
sommergarten
sommergarten | 25.01.2012
8 Antwort
Nachtrag: Zu den Vorgängerinnen: Egal, was ihr für eine Meinung dazu habt, ob ein KV sorgeberechtigt wäre oder nicht - hier geht es darum, wie Karolina vor dem Gesetz in ihrer aktuellen Situation dasteht. Und dabei gilt: Sofern kein gemeinsames Sorgerecht eingerichtet ist, ist der Mann rechtlich gesehen auch tatsächlich nicht sorgeberechtigt. Mit anderen Worten, sie ist rechtlich gesehen auf der sicheren Seite und kann als alleinige Sorgeberechtigte auch für das Kind allein sorgen. VG
sommergarten
sommergarten | 25.01.2012

ERFAHRE MEHR:

Schwanger / Freund sehr Unreif
20.01.2016 | 7 Antworten
Wie überrasche ich meinen Freund?
22.09.2013 | 6 Antworten
Freund regt mich zurzeit total auf :-/
12.04.2013 | 15 Antworten
Freund bleibt oft über Nacht weg..
16.02.2013 | 16 Antworten
vermisse meinen freund
07.03.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading