Von Partner trennen aber wie?

sandy12786
sandy12786
05.06.2010 | 10 Antworten
Hallo liebe Mamis, ich habe mich jetzt endgültig dazu entschlossen mich von meinem Partner zu trennen. Wieso und weshalb wäre jetzt einfach zu lange um es zu erzählen sagen wir es so er lügt mich nur noch an. Ich bekomme in einer Woche unser zweites Kind. Ich möchte nach der Geburt dann in eine eigene Wohnung ziehen mit den zwei kleine. Ich war schonmal bei der Arge die meinten nur ich müsste mir eine Wohnung suchen und genehmigen lassen. Was ich nur nicht versteh bis dahin bekomm ich keinen cent von der Arge weil solang ich ja noch mit ihm in einer Wohnung bin er mitgerechnet wird. Weil das Problem ist er gibt mir keinen Cent ich müsste das erst Pfänden lassen bevor ich freiwillig von ihm etwas bekommen würde. Ich weiß einfach nicht wo ich anfangen soll vielleicht könnt ihr mir ja paar tipps geben. vielen dank lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
@sandy12786 das jugendamt holt sich das von ihm wieder - ganz sicher????
Also die Mutter meines im Jahre 2003 gekidnappten Kindes hat nicht nur einen Jugendamt-Beistand, sondern sogar zwei vom Jugendamt 'gesponserte' Anwälte. Genützt hat es ihr - bis jetzt jedenfalls - rein gar nichts: Denn ich bezahle seit über 8 Jahren keinen einzigen Cent. Nicht bevor ich den Jungen nicht zu sehen bekomme. Und die 72 Monate gingen bei mir sehr sehr schnell vorbei. Ich habe geheiratet, von dem "Gesparten" dem Kleinen ein Haus gebaut . Aber es hatte auch was unheimlich Gutes - die kidnappende Mami hatte dann endlich gelernt, selbstständig zu werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2010
9 Antwort
@sandy12786 das jugendamt holt sich das von ihm wieder
@sandy12786 geh zum jugendamt und lasse eine beistandschaft einrichten die kümmern sich dann um den unterhalt, wenn er nicht freiwillig zahlt kannst du dort auch unterhaltsvorschuss für 72 monate beantragen, das jugendamt holt sich das von ihm wieder
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2010
8 Antwort
@sandy12786
wenn dein Kind da ist und du mit den beiden dann alleine lebst...und dein Kindergeld und Elterngeld zum überleben nicht ausreicht, würdest du ergänzendes Hartz4 bekommen...bzw der Kindsvater wird ja dann auch unterhalt zahlen müssen, etc. Mein Tipp ist auch, geh zur Pro Familia...schildere denen ganz genau deine Situation...die geben dir die notwendigen Tipps udn Ratschläge wie du vorgehen musst. Tut mir sehr leid für dich das du gerade jetzt in so einer Scheiss Situation bist.... manchmal sollte man die Kerle wirklich ... Ich wünsche dir viel Kraft...und vorallem alles gute für die Geburt LG
dorftrulli
dorftrulli | 05.06.2010
7 Antwort
Hallöchen ...
Erst mal sorry, ich weiss wie scheisse sowas ist... Ich bin jetzt im 6 monat und meine partner hat mich verlasssen, über nacht rausgeschmiessen weill ich nicht abgetrieben habe:-(... lass dich von der pro familia oder diakonieberaten, hat mri sehr geholfen... die klären ein richtig auf was ein zusteht und was nicht.. Anträge habe ich mit der diakione zusammen ausgefüllt, die habenw ir genau gesagt was ich machen soll und was nicht... Knn ich dir echt nur empfehlen.. Ich wünsche dir weiterhin alles liebe und gute und eine schöne entbindung.. Fühl dich gedrückt..lg janin
janinhinz
janinhinz | 05.06.2010
6 Antwort
@sandy12786
geh zum jugendamt und lasse eine beistandschaft einrichten die kümmern sich dann um den unterhalt, wenn er nicht freiwillig zahlt kannst du dort auch unterhaltsvorschuss für 72 monate beantragen, das jugendamt holt sich das von ihm wieder
Petra1977
Petra1977 | 05.06.2010
5 Antwort
@Klaerchen09
ne ich bekomm kein alg2 ich war auch schon da und hab mir des geben lassen wieviel alles kosten darf aber kindergeld und elterngeld würde nie für den unterhalt für mich und die kinder reichen. weil ich das elterngeld auf zwei jahre machen lasse. anträge usw sind auch schon alle daheim und soweit ausgefüllt wie ichs machen konnte.
sandy12786
sandy12786 | 05.06.2010
4 Antwort
@dreimalmami
Vielen dank. Ja ist natürlich jetzt ein richtig blöder zeitpunkt so kurz vor der geburt ich werd auch wirklich erst alles in angriff nehmen wenn die kleine maus da ist vorher hab ich einfach nicht mehr die kraft dafür. dann werd ich da gleich mal montag anrufen und mir einen termin geben lassen vielen dank
sandy12786
sandy12786 | 05.06.2010
3 Antwort
ihr wohnt zusammen,
also seid ihr eine Bedarfsgemeinschaft. Da hat der Gesetzgeber ganz klare Regelungen geschaffen. Beziehst du bereits ALG II oder warum musst du dir vorn der Arge den Umzug genehmigen lassen? Erkundige dich, wie viel Wohnraum dir mit zwei kleinen Kindern zusteht und wieviel die Miete in deinem Ort kosten darf. Finanziell wirst du erst einmal aufgefangen durch Kindergeld und Elterngeld ab Geburt. Allerdings musst du dann möglichst schnell alle Anträge losschicken. Viel Glück für die bevorstehende Geburt!
Klaerchen09
Klaerchen09 | 05.06.2010
2 Antwort
och mensch
laß dich erstmal lieb drücken.es tut mir leid, das es dir so schlecht geht...glaubst du, das es jetzt ein guter zeitpunkt ist, so kurz vor der geburt? laß dich beraten, geh zu pro familia, die haben sicher gute tips, wo du dich hinwenden kannst, und in welcher reihenfolge. trotz deiner vielen sorgen wünsche ich dir eine schöne geburt. liebe grüße von viermalmami
dreimalmami
dreimalmami | 05.06.2010
1 Antwort
das tut mir leid
das du son scheisskerl erwischt hast, geh mal zumjugendamt wg einer beistandschaft für deine kinder dann kümmern die sich schon mal um den unterhalt und können dir auch sonst bei vielen fragen helfen, viel glück und kraft für die zukunft
1xmama
1xmama | 05.06.2010

ERFAHRE MEHR:

Mein partner ist so faul
24.09.2017 | 23 Antworten
Drillinge im Kindergarten trennen?
16.03.2015 | 30 Antworten
Den "einen" Partner fürs Leben
20.10.2014 | 40 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading