Wie geht ihr damit um, wenn die Ehe am Ende ist?

Inis76
Inis76
11.09.2008 | 8 Antworten
Mein Mann und ich sind seit 13 Jahren verheiratet, seit 15 Jahren zusammen und haben 3 Kinder und ein Haus.

Doch ich liebe ihn nicht mehr, zuviele Verletzungen und vieles mehr. Was nun..? Wie seit ihr damit umgegangen? Ich konnte mir das, diese Situation nie vorstellen. Ich habe immer geglaubt wir schaffen das immer wieder irgendwie. Jetzt ist meine private Lebensplanung einfach pfutsch und die Hälfte meines Herzens direkt mit.

Ich fühle mich einfach leer. Er sagt er liebt mich noch, will darum kämpfen .. Aber ob er es auch tuen wird? Bis jetzt hat das nie geklappt. Und ich weiß nicht ob ich noch einmal Nähe zu lassen könnte.

Es wäre schön, wenn ihr mir von euren Erfahrungen berichten könntet. Tipps geben ..

Danke schon mal im voraus.

Liebe Grüße noch
Inis
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Hallo Inis
ich glaube, ich weiß, wie schlecht Du Dich fühlst. Es ist, als würdest Du meine Situation beschrieben. Jahrelang war ich wie sehr verliebt und habe nur Zurückweisung erfahren. Ganz langsam und fast unmerklich ist die Liebe erkaltet. Ich kann heute gar nicht sagen, ob ich ihn noch liebe. Ich bin meist wütend und verbittert, was ich sehr bereue, da es soviel von der Lebensqualität nimmt. Mich wütend und doof macht. Wir leben getrennt und doch ist er immer da, aber anscheinend nur um mir zu zeigen, wie unzulänglich und unerträglich ich bin. Ich ertrage alles für meine Tochter . Ja...es ist gut für sie, wenn er da ist. Dann ist sie glücklich. Ob Du Deinen Mann wirlich nicht mehr liebst, vielleicht wirst Du das erst später wissen. In dieser Situation der Enttäuschung sicher nicht. Denk an Dich, denk an etwas, dass Dir, neben ihm. wichtig ist. Wenn Du den Kopf erhoben trägst, wird die Zeit die Lösung bringen. Und vielleicht wird es wieder gut. Die Chance besteht immer.
doreen040404
doreen040404 | 11.09.2008
7 Antwort
2. teil
bevor du mit ihm redest, geh in dich und überleg dir genau, ob du wirklich nimmer kannst/willst. wenn du dir ganz sicher bist, dann wirst du auch die schwere zeit überstehen, glaub mir. denn grundsätzlich bin ich der meinung: lieber ein ende mit schrecken als ein ende ohne schrecken :) ich wünsch dir alles gute und wenn du reden willst, dann meld dich einfach ;) übrigens: ich bereue absolut nicht, dass ich gegangen bin mit den kids.....keine spur!!! das war das beste, was ich tun konnte für unseren seelenfrieden!!
TerrorzwergeMom
TerrorzwergeMom | 11.09.2008
6 Antwort
Leider
haben wir schon seit Anfang des Jahres eine räumliche Trennung. Wir sehen uns nur alle 3 Wochen fürs WE. Manchmal sind die Zeiträume noch länger. Wir leben im Norden und er arbeitet im Süden und hat dort seine eigene kleine Wohnung. Dieser Zustand war für höchstens 2 Jahre geplant, aber er tut nicht wirklich was dafür. Von Eheberatung bzw. Therapeut hält er nicht viel. Ich dachte und hoffte, die Familienpause, würde ihm Kraft geben und ihm aufzeigen wie wichtig wir ihm sind. Ich muß schon lange alles alleine Regeln und kann und konnte auch noch nie wirklich mich auf ihn verlassen. Meine Liebe hat immer wieder alles gerettet und am leben gehalten.....doch die ist jetzt weg. Ich kann nicht mal genau sagen wann....auf einmal war da nichts mehr in meinem Herzen. Traurige Grüße noch Inis
Inis76
Inis76 | 11.09.2008
5 Antwort
ich habe mich vor 1,5 jahren
auch von meinem mann getrennt und wir haben auch 3 kinder . es ist einfach zuviel passiert, zuviele enttäuschungen usw. und ich konnte einfach nimmer. es war bei mir nichts mehr da, nur noch frust und ärger. reden brachte bei uns leider nichts, da er immer dachte, ich verarsch ihn und würde das nicht ernst meinen. und sein standartspruch war: mit 3 kids gehst du eh net, dich nimmt sowieso keiner mehr!!!!! tja, ich bin gegangen und er sieht es leider heute immer noch nicht ein, was damals alles schief gelaufen ist. ist zwecklos, jedes mal, wenn wir telefonieren geht alles so lange gut, bis das gespräch auf die anstehende scheidung oder die ex-beziehung kommt.....dann ist polen offen!!! man kann da drüber einfach nicht mit ihm reden, er hat recht und ich bin die, die nix kapieren will also überleg es dir gut, es ist nicht einfach, aber nur wegen den kids zusammenbleiben ist absoluter blödsinn!!!
TerrorzwergeMom
TerrorzwergeMom | 11.09.2008
4 Antwort
Das kenne ich
hallo dur arme, ich weiß wie das ist. Bin auch in einer Beziehung, seit 11 Jahren, war vorher schon mal verheiratet. Man hat Erwartungen, die zum Teil erfüllt werden, und dann... alles beim alten. Ich versuche momentan für mich alles zu regeln. Was will ich? Wie will ich weiter machen? Und das ist nicht leicht, sich darüber klar zu werden. Denn nur wenn es dir gut geht, geht es deinen Kindern, bzw. meiner Tochter auch gut. Soweit bin ich. Bin leider auch noch nicht viel weiter gekommen. Sorry würde dir gerne Tips geben. Irgendwann ist das Feuer erloschen oder kurz davor. Ich kenn das Gefühl. Versuche auf jeden Fall für deine Kids stark zu bleiben, denn sie geben einem den Halt. Ich wünschte ich könnt dir Tips geben. Halt den Kopf hoch, ich denk an dich Lg melmama
melmama36
melmama36 | 11.09.2008
3 Antwort
Schade
hi, Ich finde es immer schade, wenn Beziehungen nach so langer Zeit zu Ende gehen. Ihr habt einen grossen Teil Eures Lebens miteinander verbracht. Ist es denn wirklich so schlimm dass eine Trennung unumgänglich ist? Oder könnt ihr vielleicht noch etwas retten? Immerhin liebt dein Mann dich noch. Was hälst du denn von einer Paartherapie oder soetwas? Einer Freundin von mir hat das echt geholfen... Warum meinst du denn deinen Mann nicht mehr zu lieben? Alltag? Streit? Distanz? Ich wünsch Dir alles Liebe und hoffe, dass Ihr die beste Lösung zur Zufriedenheit aller findet.
Anjali17
Anjali17 | 11.09.2008
2 Antwort
hallo
ich hatte mit 22 jahren eine scheidung. gott sei dank ohne kinder. es wird schwer werden, denn ich denke, dass du nciht gewohnt bist, alleine zusein oder? such dir mal ne wohnung mit den kids und schau, was passiert. ihr müsst nicht gleich von scheidung reden. vielleicht kommt ihr euch nochmal näher, vielleicht klappts oder aber, die räumliche trennung bewirkt das gegenteil und du fühlst dich so besser. wenn dein herz mal nein sagt, dann ist es schwer . ich lag am boden damals. habe alles aufgegeben. bin mit meinen koffern zu meiner freundin. alles hinter mir gelassen. es war schlimm. ich betrank mich jeden tag, dann habe ich meinen freund kennengelernt der auch der vater meiner zwillis ist. man kann ein zerbrochenes glas nicht kitten. noch bist du jung, und wenn du unglücklich bist, dann kannst nur du was daran ändern. viel glück.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2008
1 Antwort
trennung
Ich bin mit meinen freund jetzt fast 8 jahre zusammen wir haben zwei kinder miteinander. ich habe auch mal durch zu vielen enttäuschungen so gefühlt wie du! ich habe mit ihm drüber geredet er ist erst mal ausgezogen so kommten wir beide uns klar werden was wir wollten und dann haben wir uns zusammengesezt. wir wollten es nochmal versuchen haben nochmals über alles geredet! und er hat etwas für sich getahn er hat in der zeittrennung gemerkt was er an uns hatte! und jetzt sind wir nach langer zeit wieder fast so glücklich wie vor dieser schweren zeit! Ich drücke dir die daumen! überlege dir gut was du tust!! rede mit ihm.
Mausi228
Mausi228 | 11.09.2008

ERFAHRE MEHR:

ich bin am ende :-(
30.11.2012 | 15 Antworten
Mit den Nerven am Ende
08.02.2012 | 22 Antworten
Ich bin Schwanger in der 37+5 ssw
27.08.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading