Unsicher gegenüber "Freunden"

Liah09
Liah09
21.07.2012 | 9 Antworten
Hallo, momentan saußen mir ständig Gedanken durch den Kopf, wer richtige Freunde sind, ob das überhaupt richtige Freunde sind usw. Bin sehr misstrauisch und total schwanger in der 35. SSW-Glaub die Hormone drehen langsam durch, da ich in 3 Wochen nen Kaiserschnitt bekomme.Ich habe schon ne Tochter und bin viel draußen mit ihr...habe auch Freundinnen, weiß aber nie, ob es gescheite Freundschaften sind, ob sie es ehrlich mit mir meinen...das Interesse und Engagement ist oft von meiner Seite mehr wie von der Gegenseite. Eine Freundin bemüht sich sehr und da ich sie noch nicht so lange kenne und auch sehr mißtrauisch bin, mach ich da von meiner Seite aus langsam...Hätte einfach mal richtige, ernsthafte Freundschaft von beiden Seiten-bin oft enttäuscht worden und kenne nur Freundschaften, die irgendwann zu Ende waren!Fühle mich trotz Mann und Kindern, mit denen ich sehr glücklich bin, immer wieder einsam. Hätte gerne mal ne Freundin, die an mir dauerhaft interessiert ist, wo ich nicht immer anrufen muß, ich wichtig bin und keine Angst haben muß, wieder ersetzt zu werden!Oh Mann-die Hormone!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Hallo Ich kann dir nur sagen heut zu Tage gute Freunde zu finden ist wie die Nadel im heuhaufen finden. Es gibt solche Freunde und solche. Ich wünsche mir auch immer eine Freundin wie früher da wo man keine Angst haben muss das die was weiter sagt oder so. Aber leider gibt es da zu wenige von in der heutige Zeit. Du könntest drauf achten wann die sich mal melden, wenn sie sich nur dann melden wenn sie Langeweile haben oder was brauchen sind es keine gute Freunde.. Rufen Sie aber auch mal so an oder kommen zu dir um zu wissen wie es dir geht oder da du jetzt schwanger bist fragen ob du Hilfe brauchst dann kannst du von aus gehen das es Freunde sind.. Das wäre so mein tip.
Brina1281
Brina1281 | 26.11.2014
8 Antwort
Der Text hätte von mir sein können ...
tatifix
tatifix | 21.07.2012
7 Antwort
@stern89 Ja bei mir ist das Gefühl auch immer da.Ich habe zwei Kinder , eine Tochter von 3 und einen Sohn, der gerade 6 geworden ist. Also ich empfinde es auch so, das jetzt wo die Kinder da sind , sich viele zurückgezogen haben.Bei vielen muss man sich immer selbst melden, es kommt nie mal was von den anderen.einseitig halt :-( da mein Mann immer eine Woche lang Nachtdienst arbeitet, fühl man sich gerade in dieser Woche sehr einsam. Ich habe schon gehört das es vielen so geht ......Irgendwie ist es auch schwierig neue Kontakte zu knüpfen , weis auch nicht woran das liegt ?????
julchenmattler
julchenmattler | 21.07.2012
6 Antwort
kenne ich seit gut 13 Jahren. Zwischendurch ist der Kontakt auf Grund meines damaligen Freundes mal für 2 Jahre abgebrochen, aber als das vorbei war, hab eben ich wieder den schritt in ihre richtung gemacht, weil sie mir gefehlt hat. und seit dem sind wir wieder unzertrennlich. vllt. hast du auch noch irgendwo eine "alte" freundin mit der du dich wegen irgend einer lapalie gestritten hast, zu der du wieder zurück finden kannst?
Sternstunden
Sternstunden | 21.07.2012
5 Antwort
hm, dann lass dich doch auf deine neue bekannte mal ein? natürlich ist es doof immer wieder fallen gelassen zu werden, aber wenn du dich nicht auf neue freundschaften einlässt wirst du auch keine finden die von dauer ist. ich hatte auch viele gute freundinnen die gekommen und gegangen sind, bei den meisten hat es nicht mal weh getan, dass sie dann weg waren. allerdings hab ich zwei beste freundinnen. die eine schon seit der 6 Klasse. Wenn es hoch kommt, telefonieren wir 1x im Monat, manchmal noch seltener. Und wir sehen uns auch nicht all zu häufig. Sie ist auch immer die jenige die sich meldet , das hat aber nichts damit zu tun, dass ich kein Interesse mehr an der Freundschaft hab, sondern einfach damit, dass sie zwei kinder hat und ich ihr nicht "auf die nerven fallen will", weil sie genug eingespannt ist. Und die andere
Sternstunden
Sternstunden | 21.07.2012
4 Antwort
das sollte alles schon ein geben und nehmen sein, halt nicht nur von einer seite. ich bin mit meiner besten schon seit 15 jahren befreundet. ich glaube wir haben alles schwierigen und guten zeiten durch.
SrSteffi
SrSteffi | 21.07.2012
3 Antwort
so gehts mir auch, eine beste freundin habe ich keine mehr, ich habe auch freundinnen, könnte aber mehr bekannt sagen, die kommen und gehn, wenns ihnen passt, da quatscht man halt dann und fertig! aber bei mir is meistens so das ich dann immer am geben und machen und tun bin und es kommt einfach nichts zurück, und das seh ich nicht mehr ein! lieber keine freundin als 10 falsche!
kloibi100
kloibi100 | 21.07.2012
2 Antwort
vielleciht solltest du dich dann mal auf die eine, die sich bemüht, mal einlassen.....
SrSteffi
SrSteffi | 21.07.2012
1 Antwort
Ich kenne diese Gedanken, die habe ich aber auch wenn ich nicht schwanger bin:) ich bin ein offener Mensch und lerne gerne und schnell neue Leute kennen ich habe schon 2 Freundinnen die ich regelmäßig sehe und auch viele mit den zwein reden kann ABER mein bester Freund ist mein Mann:) ich weiß auch nicht er erfühlt alles:) ich kann mit ihm reden, ihm alles erzählen und wir lästern zam, gehen zusammen Shoppen .... Es ist einfach schwer Freundschaften zu pflegen wenn man sein Alltag hat und seine Pflichten.
stern89
stern89 | 21.07.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Unsicher handel ich richtig?
11.07.2012 | 5 Antworten
Blöde Frage und total unsicher
14.06.2012 | 5 Antworten
kein vertrauen mehr, trennung?
12.10.2010 | 12 Antworten
Endlich Outing,aber unsicher
26.05.2010 | 7 Antworten
bin mir unsicher
23.04.2010 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading