Wie kann ich meine Beziehung retten seit der Geburt unseres kleinen sonnenscheins haben wir uns auseinander gelebt und wir stecken tief in einer Sackg

schnixi
schnixi
12.06.2009 | 7 Antworten
seit der geburt unseres sohnes bin ich mehr oder weniger allein gelassen wurden mit all den neuen Aufgaben, verpflichtungen und eindrücken und organisatorischen dingen.ich möchte gern mit meinem mann darüber reden, aber all unsere versuche schlugen bisher fehl.ich hab mich immermehr zurückgezogen, auch müssen, denn er fährt trotz kind auf der schnellen überholspur und merkt nicht, das ich hilfe benötige.bei einem Haushalt mit großen garten, 3 hunden und kind, ich geh auch wieder arbeiten, hätte ich jede hilfe nötig, die ich bekomme von omis, opis und anderen familienmitgliedern, nur der papa selber tut sich schwer.unser sohn ist nun 13 monate und nach langen kämpfen, bin ich soweit das er sich ab und zu mal mit unserem sohn beschäftig, aber unsere Paarsein ist fast weg.ich will noch nicht aufgeben, aber ich weiß momentan keinen rat.wie habt ihr es so geschafft oder erlebt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
das mit der paarterapie
ist vieleicht gar keine schlechte idee! und wenn du möchtest, dass er dich mehr unterstützt, musst du ihm wohl wirklich mal zeigen wie anstrengend das sein kann! mein tipp: gib ihm mehr verantwortung über das kind! lass ihn mal ne stunde aleine mit dem kleinen.. wenn das klappt, und du es einige male gemacht hast, dann geh mal für zwei tage zu ner freundin oder so, dein mann wird sehen wie anstrengend das sein kann wenn er alles aleine machen muss und vieleicht hilft dir dass!
soulfly
soulfly | 12.06.2009
6 Antwort
Ich habe das gleiche mit dem Vater meines ersten Kindes erlebt.
Wie Du daraus schon lesen kannst, ging die Beziehung in die Brüche. In der Schwangerschaft war noch alles super, aber von dem Moment an, wo ich mit dem Zwerg zu Hause war, war alles vorbei. Er half nicht im Haushalt und beschftigte sich überhaupt nicht mit seinem Kind. Er lebte einfach sein Leben weiter. Als unser Sohn so 20 Monate alt war, ging ich. Jetzt zahlt er wenigstens Unterhalt, weil er sonst 6 Monate einfährt.Aber geredet oder gesehen hat er seinen Sohn seit Jahren nicht. Ich wünsch Dir viel Glück und dass Dein Mann aufwacht. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
5 Antwort
Alles klären
Also ich hab das zwar noch nicht aufgrund eines Babys erlebt, aber ich denke, ihr solltet Eure Situation dringend klären. Stell Euch als erstes die 1. Aufgabe: Rauszufinden, was ihr eigentlich wollt für die Zukunft . Punkt für Punkt. Ich glaube, man kann so eine Krise nur mit ganz viel Verständnis für den anderen bewältigen. Nicht immer nur sich, sondern auch mal wieder den anderen sehen... Ich wünsche Euch viel Glück...
Lovelylove
Lovelylove | 12.06.2009
4 Antwort
hi
ich kenn das problem nur zu gut geht mir genauso! ich hab meinem mann klar gemacht das wir nur zärtlichkeiten austauschen können wenn er mich unterstüzt ansonsten fehlt mir dazu die energie. Wir haben einen hund. Ich hab ein behindertes kind aus erster ehe und ein gemeinsames mit meinem mann und mein mann hat drei kinder aus erster ehe die auch jedes zweite we auf mich abgeladen werden. Ich mach das nicht mehr mit und überlasse ihn diese arbeiten die seine kinder betreffen. Weil ich das nicht einsehe hab ja nie zeit für mich. Manchmal packe ich meine zwei ein und fahr dann einfach mal weg. Ist nicht einfach wenn ihr nicht miteinander reden könnt würde ihm ein ultimatum stellen. lg melanie
melmag
melmag | 12.06.2009
3 Antwort
versuch dir etwas zu helfen!
hallo! ich habe gerade deinen "hilferuf" gelesen und hab mir gedacht, vielleicht kann ich dir ja den ein oder anderen rat geben oder einfach nur zeigen, dass da jemand ist, der dir zuhört! also es ist eine ganz verzwickte angelegenheit, das ist nicht zu überlesen! also, ich würde dir raten zu einer eheberatung zu gehen! die leute sind professionell und können euch tips und tricks mit auf dem weg gehen. ihr könnt da beide erst mal die ganze situation schildern. jeder hat die möglichkeit seine sichtweise zu erklären und dann kann man mit hilfe eines oder einer berater/in diese probleme in angriff zu nehmen. klar ist es für den mann meistens nicht so einfach, weil er immer meint das er sowas nicht braucht und das auch allein schafft, aber es ist immer besser eine neutrale person dabei zu haben! ich bin damals auch dort hingegangen um meine ehe noch zu retten, aber leider war es bei mir zu spät und es ist halt nur noch rausgekommen das mein ex-mann mich bereits seit monaten betrogen hat. aber ich war froh da gewesen zu sein, denn so hab ich es geschafft die letzten monate meiner schwangerschaft zu überstehen und habe meine stärke wieder gefunden. es hilft ungemein, glaub mir. ich habe es so auch geschaft meinen sohn, meine katze, meinen haushalt und meinen job in einem behindertenwohneim zu meistern. klar meistens nur mit hilfe meiner eltern aber ich bin stolz auf mich. es hat zwar einen ganze zeit gedauert bis ich meine strukturen gefunden habe udn meinen tagesablauf geplant habe, aber es hat irgedwann geklappt. und ich hab nen toll entwickelten sohn und eine fantastische familie!!! aber wie gesagt, versuche mit deinem mann zu einer eheberatung zu gehen oder ansonsten erst mal allein, vielleicht hilft dir das ja auch! viel glück dabei!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
2 Antwort
und dein mann versteht dann auch das du ueberfordert bist
und er wird dann auch ein paar tips kriegen wie er dich unterstuetzen kann
Decker
Decker | 12.06.2009
1 Antwort
macht eine paartherapie
wenn es so bei mir waere wuerde ich es machen
Decker
Decker | 12.06.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie kann ich mein Kleid retten?
30.07.2012 | 7 Antworten
Kinderwunsch ohne beziehung
15.08.2010 | 6 Antworten
Dürfen Männer heimlich weinen?
12.08.2010 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading