⎯ Wir lieben Familie ⎯

Bin echt in einer Zwickmühle

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
05.12.2010 | 28 Antworten
Heute ist evtl. Entbindungstermin. Dann komm ich ja erstmal nicht mehr dazu hier was bei Mamiweb zu schreiben, darum bitte ich dringend um Eure Meinung.
Mein Freund und ich sind nicht verheiratet, haben aber im Vorfeld schon geklärt, dass wir geteiltes Sorgerecht haben und er hat die Vaterschaft anerkannt. Ich finde das nur fair, denn schliesslich ist das unser beider Kind. Darum gehts auch gar nicht. Es geht darum dass mein Freund möchte, dass unser Kind seinen Nachnamen annimmt, solange wir noch nicht verheiratet sind. Aber ich will das nicht. Theoretisch wollen wir irgendwann nächstes Jahr mal heiraten, da ist nix geplant, aber was ist denn, wenn die Beziehung aus irgendwelchen Gründen auseinandergeht?
Dann hat mein Kind einen anderen Namen als ich. Das will ich nicht. Kurz zu meinem Freund. Er hat seinen Vater nie kennengelernt. Das einzige was er von ihm hat ist sein Name. Mit seiner Mutter hat er nix mehr zu tun. Jetzt sagt mein Freund, er will das unser Baby seinen Namen bekommt, weil er sich sonst so aussen vor fühlt. Meine Eltern wären Oma und Opa, alles geht von meiner Familie aus. Er meint er kommt sich dann nur vor wie der Erzeuger. Ich versteh das schon irgendwie! Der Name ist für ihn nicht einfach nur ein Name sondern hat einen hohen emotionalen Wert. Ich hatte schon 2 mal Streit mit ihm, aber er hat sich durchgesetzt, weil er mir dann so leid tat. Was würdet Ihr tun? Ich liebe ihn und er liebt mich, keine Frage.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
nimmst du sein namen an wenn ihr heiratet??
dann wäre es doch besser das kind bekommt gleich den namen
sweetwenki
sweetwenki | 05.12.2010
2 Antwort
guten
morgen . kannst du nicht mehr schlafen? bist aber schon früh wach . ich kann auch nimme schlafen und hab sogar schon aufgeräumt..ganz leise, damits niemand hört *gg* das ist schon eine schwierige entscheidung, das mit dem nachnamen. wenn ich schwanger geworden wäre, und mit meinem mann aber noch ned verheiratet gewesen wäre letztes jahr, hätte ich meinem baby aber wahrscheinlich auch den namen des papas gegeben, weils für mich klar war, das wir eh heiraten irgendwann . ihr müsst euch da irgendwie einig werden, streiten hilft aber ned, aber ich kenn das, wenn man diskutiert und dann bezieht man wieder soviel anderes mit in die diskussion, die damit eigentlich grad nix zu tun haben und dann artet es in einem ´streit aus . wenn du es aber partout nicht möchtest, das das kind seinen namen annimmt, weil du schon an später denkst müsst ihr eine andere lösung finden .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
3 Antwort
JA
Ich nehme seinen Namen auf jeden Fall an. Ich will ihn ja gar nicht kränken. Ich will auch imnmer mit ihm zusammenbleiben, nur was ist, wenn er sich verliebt? Das kann jedem passieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
4 Antwort
ja klar kann das jedem passieren
aber dann dürft ihr auch nicht heiraten, weil was ist wenn ihr euch dann trennt dann die scheidung kostet einer von euch muss dann wieder ausziehen, ich glaube so ne danken hat jeder. wenn ihr euch trennt kannst du deinen namen wieder annehmen und dein sohn könntest du umschreiben lassen, kostet aber auch geld die ganzen urkunden zu ändern uns so.
sweetwenki
sweetwenki | 05.12.2010
5 Antwort
Ne
ich war ja beim Standesamt und der Standesbeamte hat mir alles genau erklärt. Das ist eine unwiderrufliche Sache. Ich könnte meinen Namen zurückbekommen, aber das Kind würde immer seinen Namen behalten, weil das Kind den Namen schon vor der Hochzeit hatte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
6 Antwort
wenn er soo wert dadrauf legt
dann lass ihn doch seinen wunsch . solange der nachname nicht schrecklich ist. ich kann ihn als vater verstehen zumal er keinen kontakt mit seiner famile hat u dir ist es ja nicht so wichtig aber ihm schon.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
7 Antwort
AHHH
dann sag ihm doch das ihr alle zusammen den namen annehmt wenn ihr heiratet dann habt ihr ne Kompromiss . euer krümmel bekommt dann euren namen und du hast die sicherheit das wenn ihr euch dann doch trennt das du dem krümmel dann wieder um nennen kannst.
sweetwenki
sweetwenki | 05.12.2010
8 Antwort
Doch
mir ist das sogar sehr wichtig. Ich stell mir vor wie doof ich angeguckt werden, wenn ich mein Kind im Kindergarten abgebe und einen anderen Namen habe. Man wird immer fragen ob das überhaupt mein Kind ist. Ich will einfach nicht naiv sein. Wir können uns eigentlich momentan keine Hochzeit leisten, das kann also noch alles dauern. Boah ist das ätzend. Und sowas kurz vor der Geburt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
9 Antwort
@sweetwenki
Das will er ja eben nicht. Und ich versteh auch nicht warum. Er meint er könnte nicht so eine innige Beziehung zu dem Kind aufbauen, wenn alles nur von mir ausgeht. Meine Familie, mein Nachname, ich kümmer mich um das Kind .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
10 Antwort
lass dich da nicht so unterdruck setzten
was er ja tut mit der aussage das keine beziehnug aufbauen kann wenn das kind nicht seinen namen trägt. die entscheidung kann dir hier keiner abnehmen aber du hast ne kompromiss gefunden und so mit ne stück auf ihn zugegangen, er sollte dich auch ne bissen verstehen finde ich.
sweetwenki
sweetwenki | 05.12.2010
11 Antwort
Das geile ist
er sagt, wenn das Kind meinen Namen bekommt, wird er mir das nie vergessen und es würde immer wie eine böser Schatten über unserer Beziehen liegen. Ich solle ihm vertrauen. Ich solle das erste mal in meinem Leben jemandem vertrauen. zz
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
12 Antwort
das mit dem vertrauen müsst ihr klären
aber ich finde seine ausagen schon ganz schön krass . und das alles wegen nem namen . also teu teu teu ne schöne kurze geburt wünsche ich dir
sweetwenki
sweetwenki | 05.12.2010
13 Antwort
...
versteh euch beide! Aber wenn ihr vorhabt zu heiraten gebt dem kind doch den namen den ihr auch als ehepaar haben werden . dann habt ihr nciht noch das gerenne für die namensänderung vom kind . war für mich der grund doch noch klein in der SS zu heiraten Schöne zeit noch und dann ne schöne geburt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
14 Antwort
@y-girly Wenn das Kind
bei unserer Hochzeit den Namen annimmt haben wir gar kein Gerenne. Das läuft die ersten 5 Jahre automatisch. Jetzt hätte ich das Gerenne. Da ich innerhalb der ersten Woche mit muss zum Standesamt. Ohne mich geht da gar nix.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
15 Antwort
.
Diese Sache ist für mich einfach ein Problem, dass ich nicht lösen kann. Dabei wäre es so einfach, wenn er mich nicht so manipulieren würde. Das ist doch unfair von einer Mutter, die ihr Kind 10 Monate in sich getragen hat, sowas zu verlangen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
16 Antwort
..
also ehrlich gesagt, ich würde es nie tun . mein freund hat auch das sorgerecht für amelie, aber es kam nie zur sprache, das sie seinen namen bekommt. für mich ist es selbstverständlich, das sie meinen namen hat, sorry . hatte im kh eine, bei der hatte das kind direkt den nachnamen vom papa und sie musste jedes mal im babyzimmer erklären, wer sie ist, weil sie ihr das kind nicht mitgeben wollten, weil sie sie ja nur unter ihrem nachnamen kannten . schon ne echt blöde situation . wenn ihr heiratet, bekommt das kind doch euren namen, ich denke das reicht . und als vertrauenszeichen gibst du ihm doch das sorgerecht ab, ich denke, das sollte genug sein . alles gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
17 Antwort
Für mich
war immer klar: bin ich nicht verheiratet, heißt das Kind wie ich! Sowas kommt ja nicht plötzlich! Man ist lange zusammen, redet über die Zukunft, plant das Kind und selbst die Schwangerschaft dauert und man hätte in der Zeit 100 mal heiraten können!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
18 Antwort
...ICH HABE
GENAU, dasselbe Problem mit meinem Freund gehabt! Es gab monatelang streit ! Aber dann sagten immer andere überleg doch zb mal , wer geht mit dem Kind zum Doc und diese ganzen dinge , nur so zb, da dachte ich schon , ne das mache ich nicht. Und wenn wir dann doch nieee heiraten ich würde mich so ärgern, annehm können die kinder den namen ja dann immer noch!Ich konnte mich nun mit meinem freund so einigen das er den vornamen aussuchen durfte^^ so hatte ich dann ruhe;)
krazytina86
krazytina86 | 05.12.2010
19 Antwort
@kleineHexe09
Da haben wir vorher nie drüber geredet. Also das mit dem Namen meine ich. Das Thema kam erst auf als ich so im 5 Monat war. Für mich war immer klar es soll so heissen wie ich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
20 Antwort
Für uns war klar...
das Zwergi den Namen meines jetzigen Mannes bekommt! Johanna wurde im November geboren und um Jahr drauf haben wir geheiratet, aber es war NIE ein Thema, dass sie evtl. meinen Nachnamen bekommt. Gut, es war war vielleicht auch etwas anders bei uns, ich war frisch geschieden und habe noch den Namen meins Ex gehabt . daher war es für uns klar!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
21 Antwort
...
Eine gute Bekannte von mir, hat während der Schwangerschaft mit ihrem Freund gesprochen, die Tochter sollte den Namen des Mannes bekommen, weil sie eh beabsichtigen zu heiraten. Sie waren vor der Geburt des Kindes schon 10 Jahre zusammen, somit schien es nur ne reine Formsache zu sein. Geheiratet haben sie nie, sie haben sich nach 15 Jahren Beziehung getrennt und die Mutter heißt anders, wie ihr Kind. Meine Freundin stand vor einiger Zeit auch vor dem Problem, wie der Nachname ihres Sohnes lauten sollte, sie hat ihm ihren Namen gegeben, ein halbes Jahr nach der Geburt haben sie geheiratet und die Änderung des Nachnamens ging automatisch. Die Entscheiduung liegt bei dir, aber ich würde deinem Freund es erklären, wie einfach die Änderung ist, wenn ihr heiratet! Ich selbst trage einen Doppelnamen, bin in 2.Ehe verheiratet, meine Kinder tragen den Namen des Kindsbvaters und ich den Namen meines jetzigen Mannes und den meiner Kinder. Weil der Vater nicht der Namensänderung zustimmte!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
22 Antwort
...
Und das ist voll blöd!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
23 Antwort
hallo
wollt ihr denn unbedingt groß heiraten und feiern? Wir hätten dann novh ewig sparen können. so haben wir uns noch in der ss entschieden doch dieses jahr zu heiraten. im mai kam hannah und im juli haben wir geheiratet. in kleinem rahmen. wir sind nach der trauung mit der engsten familie essen gegangen, ca. 15 mann, haben nicht mal 300 euro ausgegeben nddann noch ein bisschen kaffee zu hause, hat jeder vorher einen kuchen gebacken. eine kleine hochzeitstorte haben wir dann sogar noch von unseren eltern geschenkt bkommen. eswar wirklich sehr schön, auch wenn es nur ein kleiner rahmen war. wir wollen evtl. dafür am 1. hochzeitstag nochmal größer feiern. mal sehen. überlegt es euch doch so noch mal. man kann sich ja auch einfac nur zusammen schreiben lassen. dann ist es keine große sache.
engelnetty
engelnetty | 05.12.2010
24 Antwort
ach ja
wir wollten auch erst gleich papas namen nehmen, haben esdann abergelassen, weil die namensgebung dann 20 euro gekostet hätte und wir wussten jaschon, dass zwei monate später eh die hochzeit ist und dann kostet es nichts und geht automatisch. ich wussteauch nicht, dass dein kind dann immer den namen behalten muss, das würde mich dann auch abschrecken. denn im fall der fälle hilft auch das vertrauen nicht mehr.
engelnetty
engelnetty | 05.12.2010
25 Antwort
Mist
Hätte ich mich mal eher mit dem Thema befasst. Ich muss jetzt ins Krankenhaus. Vielleicht komme ich ja später wieder nach Hause. Vielleicht auch nicht. Ich hoffe die leiten nicht ein. Hab ja nur Horrorgeschichten gelesen darüber. Ich danke Euch auf jeden Fall allen sehr für Eure Hilfe, auch wenn ich immernoch nicht weiss was ich machen soll. Dennoch war es eine Hilfe! Tschö
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2010
26 Antwort
Alles
Gute für die Geburt! Vielleicht ist auch alles plötzlich einfach, wenn ihr euren schatz im Arm haltet. es gibt jetzt wichtigeres als sich darüber zu streiten! LG
engelnetty
engelnetty | 05.12.2010
27 Antwort
...
ohje, auch qwenn es schon ein alter threat ist und du euer kind wohl schon mit namen im arm hältst - es kommt mir nur alles zu bekannt vor als dass ich meine klappe halten könnte. also, haben vor der geburt unserer tochter auch eine sorgerechtserklärung gemacht und vereinbart, dass sie den namen meines partners annimmt. er fühlte sich auch immer etwas ausgeschlossen und ihm lag viel daran, mir hingegen war es reichlich egal, obwohl wir nicht vorhaben zu heitraten. sie bekam den vornamen meiner urgroßmutter als zweitnamen, das war mir wichtig. falls tatsächlich die beziehung in die brüche geht hab ich jetzt nicht das riesen problem damit, dass meine tochter anders heißt als ich, aber meinem partner hat es viel bedeutet
ostkind
ostkind | 07.12.2010
28 Antwort
@ostkind
Baby ist immernoch nicht da. Also ich hätte ein riesen Problem damit, wenn mein Kind anders heisst als ich, obwohl ich es großziehe. Ich werde mich da auch durchsetzen. Glaube ich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.12.2010

ERFAHRE MEHR:

Langsam echt verzweifelt !
11.10.2014 | 20 Antworten
ich könnte echt platzen
13.06.2012 | 11 Antworten
das ist echt zum erbrechen
07.02.2012 | 8 Antworten
mal ne echt blöde Frage von mir
08.12.2011 | 4 Antworten
die Frage ist mir echt unangenehm
23.09.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x