⎯ Wir lieben Familie ⎯

Waldorfschule ja oder nein?

mamifor2kids
mamifor2kids
01.12.2009 | 5 Antworten
hallo,
meine große kommt ja nun im sommer in die schule.
jetzt bin ich am überlegen auf welche schule ich sie gebe.
ich war selber 5 jahre auf der waldorf ( bin aber erst zur 7. klasse hin und das war leider zu spät)
an sich finde ich diese schulform nicht schlecht aber ich weis nicht so richtig ob es zu uns bzw meiner großen passt.
die klassen sind relativ klein. ca 15 schüler .. auf jedes kind wird individuell eingegangen.
die kinder lernen mit ihren händen zu arbeiten und kreativ zu sein ..
schöne sache aber ..
man muss sich ja auch bewusst sein man jeden monat und jahr für jahr für die schule zahlen ..
nachmittag betreuung ist auch nur bis 16uhr , , , ich arbeite aber ab 01.10.2010 wieder volltags ..
hilfe von außen habe ich nicht..
wir sind eher die modernen typen und dort ist ja nun viel auf bio.
staatsschulen sind nun sehr überfüllt .. würde ich sie dort hin geben wären 28 kinder in einer klasse was ich doch sehr viel finde.
außerdem kann nicht auf jedes kind eingegangen werden..
aber dort würde es mit der betreuung klappen ..

hoffe das hier vielleicht eine waldorf-mami ist die mir weiter helfen kann und mir was zum aktuellen schulsystem erzählen kann


sorry für den langen text..

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
also,
waldorf muss zu deiner ganzen lebenseinstellung passen, und zu deinem kind . nicht jedes kind ist auf einer wd-schule gut aufgehoben . der lernstil entspricht einfach nicht jedem . du wirst dich ja sicher schon einmal mit einer wd schule in verbindung gesetzt haben . was sagen die?? bei uns sind die schulen voll, du musst min. mit beginn kiga anmelden . viele nehmen auch nur kinder, bei denen wd-kiga vorraus ging . man zahlt übrigens "nur" soviel man kann .
bineafrika
bineafrika | 01.12.2009
2 Antwort
Schule
Ich bin kein Freund von Waldorf. Kinder dürfen tun und lassen was sie wollen und kennen keine Regeln. Wie sollen sie sich da im Leben zurechtfinden. Außerdem stört mich da das Lebensferne, ich meine damit kein Fernsehen-Computer- Spielekonsole. Bin zwar kein Freund der Medien, aber völlig ohne ist lebensfremd. Ich finde die Montesori Schule gut. Gbt es leider nicht überall. In diesen Schulen gibt es anders als bei Waldorf den normalen Schulstoff mit Augenmerk auf die musische und kreative Bildung. Waldorf macht bei uns einmal jährlich Tag der offenen Tür, vielleicht gibt es das auch bei euch und ihr könnt es euch mal anschauen. Ich bin froh das meine Kinder aus dem Schulalter raus sind ich finde es ist schwierig die richtige schule für die Kinder zu finden. Viel Glück
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 01.12.2009
3 Antwort
es ist nicht schlecht
ABER sei dir bewusst, dass wenn du deine süße auf eine schule mit alternativem pädagogikmodell schickst, ein wechsel auf eine staatliche schule sehr sehr schwer werden kann bzw scheitert! deine bedenken sind also absolut gerechtfertigt - wegen schulgeld usw . montessourischulen sind auch sehr interessant . wäge genau ab - lass dich in der waldorfschule beraten auch wegen dem geld. alles gute und nen tollen schulstart
Yvetta
Yvetta | 01.12.2009
4 Antwort
habe mich klar mit der
schule auseinander gesetzt und auch was hier geschrieben wurde ist richtig . die kinder lernen keinen umgang mit pc . wird aber später im leben von ihnen gefordert . das gespräch in der schule hatte ich schon . kenne ja nun auch die ganzen lehrer weil ich selber dort hin gegangen bin, aber leider hat es mir nur negatives gebracht . vielleicht ist es doch sinnvoller mich nochmal um zuhören und evtl. doch auf eine staatsschule zu geben . danke für die antworten
mamifor2kids
mamifor2kids | 01.12.2009
5 Antwort
@mamifor2kids
wow . obwohl es dir negatives gebracht hat, spielst du mit dem gedanken, dass es für dein kind das richtige ist?? bei uns lernen auch waldorfschüler den umgang mit computern . ich denke, was vielen schülern zu schaffen macht, ist die art der leistungsbewertung, aber, ich kenne auch einige, die damit immer gut umgehen konnten . was sagt denn die schule in eurem fall?? bei uns geben die relativ klare statements . am geld darf es, nach der wd-pädagogik, nicht scheitern . wie gesagt, man zahlt wie man kann, nicht alle das gleiche, man unterstützt sich gegenseitig . das gehört unteranderem zum prinzip der waldorfpädagogik . eltern die weniger zahlen, bringen sich dafür mehr ein .
bineafrika
bineafrika | 01.12.2009

ERFAHRE MEHR:

Erfahrung mit Waldorfschule
28.08.2014 | 32 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x