Hat jemand ein Kind mit Legasthenie?

Chaosbine
Chaosbine
19.11.2007 | 2 Antworten
Mein grosser geht jetzt in die erste Klasse. Er tut sich nicht schwer mit lesen. Aber beim rechnen schreibt er ab und zu die zahlen verkehrt. Ich werde sowieso zum kinderarzt gehen mich beraten lassen. Aber ich hätte nur gerne gewußt wie es so bei euren Kindern war?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
vieleicht hilfs
Ich selber bin Legastenikerin und bei mir ist es so das ich beim schreiben und lesen Probleme habe. Mathe war ich gans gut. Ich kann z.b. nicht entscheiden d o. t, i o.ie, mit oder ohne h und ich lese sehr langsam.
zappel
zappel | 19.11.2007
2 Antwort
Dyskalkulie
Hallo! Sowas wie Legasthenie gibt es in der Tat auch fürs Rechnen, das nennt man dann Dyskalkulie. Bereits im Vorschulalter fallen Schwierigkeiten auf, Mengen einzuschätzen, zu vergleichen oder zu sortieren. Die Fähigkeiten zu zählen , Gegenstände abzuzählen oder Mengenbilder zu gesprochenen Zahlwörtern zuzuordnen, sind eingeschränkt. Erstes anschauliches Rechnen mit Gegenständen fällt schwer. Später werden im Hunderter- und Tausender-Zahlenraum die Stellenwerte vertauscht oder verdreht. Das Rechnen mit Maßeinheiten bereitet große Schwierigkeiten. Aber nicht jedes Kind, das mal Probleme im Matheunterricht hat , hat gleich eine Dyskalkulie! Wenn du dir unsicher bist bei deinem Kind, dann sprech doch mal mit dem Mathelehrer darüber, der wird die Situation doch hoffentlich am besten Einschätzen können. Auf "www.legasthenie.net" findest du noch mehr Infos zum Thema. Oder googel doch mal zum Begriff "Dyskalkulie". Viel Glück! katinkakati
Katinkakati
Katinkakati | 19.11.2007

ERFAHRE MEHR:

1 jähriges Kind ist immer unzufrieden
27.12.2009 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading