Erfahrungen mit Logopäden?

Jacky220789
Jacky220789
27.01.2015 | 3 Antworten
Hallo liebe mamis,

Unser kleiner wird im Juni 4 und was das sprechen betrifft war er sehr langsam. Hatte mir da nie wirklich sorgen gemacht, denn Kinder haben ja bekanntlich alle einen anderen Rhythmus und lernen die Sachen unterschiedlich.
Dann fing er an zu reden und es wurde von tag zu tag mehr.

Heute sprachen mich seine Erzieher an ob wir schon in Behandlung sind bzw schon mal an Logo gedacht haben, denn ab Donnerstag würde die Möglichkeit bestehen das im Kindergarten zu machen. Da kommt eine Logopädin und wir sollen uns das mal überlegen.

Ich hatte eigentlich bisher immer das Gefühl er spricht gut. Wir können alles verstehen und auch Leute aus unsern Umfeld haben da keine Probleme.

Klar mir sind schon ein paar sprachliche Unterschiede zu Kindern aus seiner Gruppe aufgefallen, aber da da auch Kinder dabei sind die teilweise 3 Jahre älter sind habe ich mir auch da keine großen Gedanken gemacht.

Ich weiß nun nicht was richtig ist. Lieber erstmal eine zweite Meinung einholen oder auf die Erzieher vertrauen? Immerhin sind sie auch täglich 8 Stunden mit ihm zusammen und haben den direkten Vergleich.

Was wird denn bei der Logo gemacht? Kann mir darunter gar nichts vorstellen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
hm, also unser Sohn bekommt auch im KIga Logopädie aber wir haben es nun auf nachmittags verschoben, da wir die Logopädin im Kiga nie zu Gesicht bekommen haben und dementsprechend keine persönliche Rücksprache mit ihr halten konnten, ganz zu schweigen, dass sie uns Hausaufgaben erklären konnte für zu Hause. Nun gehen wir nachmittags und sie kann uns direkt nach jedem Termin sagen, was die beiden gemacht haben und was er noch üben muss und was super geworden ist. Er hat Probleme mit K und T aber auch nur bei bestimmten Wörtern. Genauso Einzahl und Mehrzahl etc. also nur Kleinigkeiten aber für uns wichtig für die Schule ab Sommer! Schaden tut Logopädie nie und umso früher, umso besser aber ich würde mit der Logopädin auf jeden fall das Gespräch immer suchen. lg
melle2711
melle2711 | 27.01.2015
2 Antwort
Ich war heute mit meinem Sohn zur U8 und wir haben auch eine Überweisung zur Logopädie bekommen. Tim spricht gut und viel, hat aber bei einigen Buchstaben Probleme in Wörtern, nicht wenn er sie einzeln sagt. Wenn sie dir das im Kindergarten anbieten, dir selber schon Unterschiede zu anderen Kindern auffallen, dann nutze die Chance. Ich muss das terminlich alles irgendwie Nachmittags geregelt bekommen, mit noch einem Schulkind, was zur Ergotherapie geht und zum Fußball und zum schwimmen. Wenn du dir total unsicher bist, geh doch zu eurem Kinderarzt und hol dir seine Meinung ein.
Antje71
Antje71 | 27.01.2015
1 Antwort
Meine kinder brauchten nie logopaedie, aber wenn dir ein sprachlicher unterschied schon auffaellt, kann logopaedie sicher nicht schaden. Wenn das ganze dann auch noch ohne aufwand im kindergarten passiert, ist das doch super.... wuerde ich auf jeden fall mitnehmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2015

ERFAHRE MEHR:

Erfahrungen mit PDA ks.?
02.01.2013 | 14 Antworten
Bitte m Erfahrungen, KU bei der U5
25.05.2012 | 25 Antworten
Erfahrungen gesucht!
14.02.2012 | 11 Antworten
autotransfer24 erfahrungen?
04.03.2011 | 4 Antworten
Schlechte erfahrungen mit anderen Mamis
12.02.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading